Wiedereinstieg nach schwerer Krankheit

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Junimond176, 09.12.2011.

  1. Junimond176

    Junimond176 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Tagespflege
    Ich arbeite als Krankenschwester seit etlichen Jahren in der ambulanten Pflege. Im Sommer dieses Jahres bin ich schwer erkrankt (Ca) und befinde mich nun nach Chemo und OP mitten in der Bestrahlungstherapie. Danach kommt noch eine AHB und dann müsste man sich langsam wieder mit dem Gedanken vertraut machen wieder arbeiten zu gehen. Ich werde eine Wiedereingliederung machen und habe übrigens auch eine Schwerbehinderung(60). Momentan kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen wieder so zu arbeiten wie vor meiner Erkrankung: viel Stress, völlig ungeregelte Dienste, keine Kernarbeitszeit, keine Pausen, ständiges Einspringen, Rufbereitschaft usw. Bin mir auch nicht sicher, daß ich es körperlich schaffe Schwerstpflegefälle zu versorgen.
    Leider bekomme ich erst in der AHB entsprechende Beratung, mache mir aber natürlich jetzt schon viele Gedanken dazu.

    Wie wird das bei euch in solchen Fällen gehandhabt? Kann man eine Art "Sonderbehandlung" erwarten? Wurde MA mit ähnlicher Vorgeschichte ein besonderes Arbeitsmodell angeboten?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Horch dich mal um, ob es in deinem Wohnort die Möglichkeit für eine Sozialberatung gibt. Bei eingeschränkter Arbeistfähigkeit im erlernten Beruf würde es viele verschiedene Möglichkeiten geben- angefangen von der vollen Erwerbsfähigkeit über eine befristete teilweise EU-Rente + Teilzeitbeschäftigung bis hin zur befristeten vollständigen EU-Rente. Eine vom Rententräger bezahlte Umschulung ist ebenso möglich.

    Es stehen dir also ganz viele Wege offen. Dabei solltest du auf dich und deine Belastungsfähigkeit hören und dir nix aufschwatzen lassen. Für die Ämter bist du lediglich ein Kostenfaktor. Das wirst du oft zu spüren bekommen. Lass dich davon net irritieren.

    Im Moment hast ja eh noch keinen Zeitdruck. Krankengeld gibt es 78 Wochen lang.

    Elisabeth

    PS EU-Rente = Erwerbsunfähuigkeitsrente, früher Berufsunfähigkeistrente.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wiedereinstieg nach schwerer Forum Datum
Eingruppierung & Varianten bei Wiedereinstieg nach rund 11 Jahren Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 08.12.2013
Welche Gehaltsstufe nach Wiedereinstieg in Beruf? Adressen, Vergütung, Sonstiges 11.08.2012
Wiedereinstieg nach 15 Jahren Pause Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 17.06.2011
Beruflicher Wiedereinstieg alleinerziehender Pflegekräfte nach der Babypause Talk, Talk, Talk 19.01.2010
Nach 10 Jahren Wiedereinstieg Adressen, Vergütung, Sonstiges 08.10.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.