Wieder mal Spaß mit der Kasse...

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Elfriede, 14.10.2015.

  1. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Moin !

    Der Rollator meiner Patientin ist total durch.
    Guter Rostansatz (Patientin infektionsgefährdet).
    Bereifung 1/3 abgewetzt = Bremsen völlig wirkungslos (Patientin sturzgefährdet).

    Rezept für neuen Rollator beim Hausarzt glücklich erstritten.
    Im Sanitätshaus bekomme ich - sinngemäss - zu hören:
    "Du hast doch wohl einen an der Waffel! Für die paar Kröten, die diese Kasse zahlt,
    geben wir keinen Rollator raus."

    Nach meterlangen Telefonaten mit dieser Kasse konnten wir nur das Rezept in das
    Faxgerät stecken. Aufgrund der üppigen Erfahrungen mit dieser Kasse, habe ich unserer Geschäftsführung nahegelegt, dem Beispiel der Sanitätshäuser zu folgen.
    Sollen die doch auch für die Pflege ihre "Vertragsbilligheimer" schicken.
     
  2. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    233
    Was hat jetzt die Kasse damit zutun, die hat doch die Herausgabe des Rollators nicht verweigert? Den Vertrag mit der Kasse über den Betrag für den Rollator hat doch das Sanitätshaus geschlossen, um sich die Aufträge zu sichern. Aber sich hinterher über den vereinbarten Betrag beschweren...

    Es gibt im Gesundheitsystem sicher viel zu kritisieren, aber es ist nicht alles Schuld der Kasse. Wenn das Sanitätshaus nicht in der Lage ist, den Rollator für einen bestimmten Betrag zu liefern, darf es den Vertrag mit der Kasse nicht abschließen.
     
  3. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Sehe ich genauso wie Ludmilla, frage mich jetzt auch warum da der schwarze Peter der Kasse zugeschoben wird. :schraube:
     
  4. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Ist OT: welche Erkrankung überträgt der Rost? oder anders formuliert - was macht Rost am Rollator mit Infektionsgefährdung des Patienten?
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wie alt ist der Rollator? Die Kasse zahlt nämlich eher eine "Renovierung" als einen neuen Rollator, selbst wenn er schon ca. 8 Jahre alt ist. Der "neue" wurde nicht übernommen, stattdessen hätte der "alte" ca. 75 km zur Renovierung gebracht werden sollen. Wir haben dann den "neuen" selbst finanziert. Da kamen aber auch solche Fragen wie: Wurde der Rollator vielleicht nicht korrekt gelagert/benutzt?
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ist nur ne Frage... Mit welchem Sanitätshaus mag die Kasse wohl einen Vertrag abschließen? Mit dem, dass kostendeckende Angebote macht oder dem, dass Minimalstangebote ausschreibt.

    Elisabeth
     
  7. mbarg22

    mbarg22 Newbie

    Registriert seit:
    25.09.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Schwester
    Irgend einen Buhmann braucht man immer... Ich würde es bei einem anderen Sanitätshaus versuchen, denn die Patientin kann nichts dafür was zwischen Kasse und Sanitätshaus vereinbart wurde. ;)
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum sollte die Kasse mit einem teureren Sanitätshaus einen Vertrag abschließen, wenn sie es doch billiger haben kann?

    Elisabeth
     
  9. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Die Sanitätshäuser weigern sich bei uns flächendeckend, Rezepte für Kunden dieser Kasse anzunehmen. Bei Pflegeleistungen ist diese Kasse durchaus kulant. Hilfsmittel muss man aber scheinbar aus dem Streb holen.
     
  10. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    100
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Alten Rollator zum Sanitätshaus bringen wo er her ist und Instandsetzen lassen. Sehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht so das Problem drin. Sind ja nun auch keine Schäden wo der Rollator endgültig nicht mehr zu retten ist, wie es sich anhört.:fidee:
    Mich würde interessieren in wiefern der Rost Infektionen hervor ruft!?
     
  11. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Erde an WildeSchwester :

    Was kosten der Arbeitslohn und die Ersatzteile, und was kostet ein neuer Rollator? Und auch für eine Instandsetzung brauchst Du das Rezept und die Kostenübernahme.

    Bitte spreche drrrriiiingendst mit Eurem Hygienebeauftragten:
    Fragestellung: "Voraussetzungen der Flächen-/Gerätedesinfektion" (ist der Hygienebeauftragte gerade nicht greifbar, kannst Du auch jeden Haustechniker fragen,
    was er über "Rost vs. Infektion" denkt!).
     
    #11 Elfriede, 18.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2015
  12. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    In NRW haben die (bösen) Kassen Verträge mit den Sanitätshäusern. Wenn die Sanitätshäuser ihren Vertrag nicht einhalten, würde ich das der Krankenkasse melden, wegen Vetragsbruch, fertig.

    Im häuslichen Umfeld wird Hygiene anders definiert. Sonst müsste jede 2. Küche geschlossen werden oder das Bad. Rost am Rollator ist infektiös? Du willst einen neuen Rollator - ist ja ok. Melde die Verweigerung der Kasse und schau was dabei rumkommt - ist ja eigentlich Sache der Angehörigen, oder?

    Wenn mein Auto Rost oder abgefahrene Reifen hat werde ich mir demnächst eine neues kaufen - evtl. passt das Beispiel Fahrrad besser
     
    ludmilla gefällt das.
  13. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Moin Resigniert, (stimmt, Steiger!)

    manche Angehörige wissen nicht, ob der Himmel blau ist oder Kohle schwarz.
    So übernehmen wir halt - unbezahlt - Betreuungsaufgaben.
     
  14. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    100
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Und? Wenn das teurer ist, ist es Problem des Sanitätshauses. Die müssen die Teile pflegen, sofern der Rollator nicht Eigentum des Patienten ist.

    Lieben Dank für den Tip mit dem Hygienebeauftragten. Auf die Idee den zu fragen wäre ich im Leben nicht selbst gekommen. ;) Dennoch würde ich gerne von dir wissen in wiefern Rost denn infektiös ist. :D
     
  15. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    233
    Welche Handhabe hat ein Hygienebeauftragter in der ambulanten Pflege und hier im häuslichen Umfeld der Patienten? Keine, schätze ich!

    Und offtopic: Und unbezahlt, vieles für das man als ambulante Pflege nicht zuständig ist, zu erledigen! Super, dann muss man sich über Zeitdruck und Stress nicht wundern und auch nicht darüber wie wir in der Gesellschaft wahrgenommen werden!

    Der Elektriker den ich rufe wegen einer defekten Steckdose, repariert mir auch nicht den tropfenden Wasserhahn und schon gar nicht umsonst!

    Gruss Ludmilla
     
    Elisabeth Dinse gefällt das.
  16. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Rost ist porös. In seiner Entstehung schliesst er Keime ein, die dann nicht mehr der Desinfektion zugänglich sind.
    Gerne gesehen sind hier Tetanuserreger.:besserwisser:
     
  17. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Wo ist der Rost und wie kommt er in den Rollatornutzer?
    Wie kommt der Tetanuserreger an den Rollator um vom Rost eingemantelt zu werden?
     
    WildeSchwester gefällt das.
  18. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    100
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Sorry Elfriede, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen...
    Und deine Kundin ist nicht gegen Tetanus geimpft?:mrgreen:
    Und dann würde mich noch die Quelle deiner Information interessieren.Lerne ja immer gerne dazu.
     
  19. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    233
    Es geht hier doch gar nicht um Rost oder Keime, sondern darum dass Elfriede sich um einen neuen Rollator für ihren Patienten kümmert und die Verantwortung bei der Kasse sieht....,so habe ich den Eingangspost verstanden.

    Die Kasse versucht mit den Sanihäusern niedrige Preise auszuhandeln und die Sanihäuser finden hinterher die selbst verhandelten Preise zu gering! Und wer fühlt sich verantwortlich das zu klären, klar die Pflegekraft!
    Der Patient hat ein Rezept für Reparatur oder neuen Rollator, könnte sich mit der Kasse in Verbindung setzen. Tut er nicht..., und wieder fühlt sich die Pflegekraft verantwortlich das zu klären.

    Für mich ist völlig unstrittig, dass der Rollator, sofern er wirklich kaputt ist (mit oder ohne besiedelten Rost) ausgetauscht oder repariert wird. Dafür hat die KK Verträge mit den Sanihäusern, die diese Rezepte einlösen.
    Ludmilla
     
    Elisabeth Dinse gefällt das.
  20. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Wo wir wieder bei dem altbekannten Helfersyndrom wären :gruebel:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wieder Spaß Kasse Forum Datum
Wiedereinstieg: Mich ärgert da was... Talk, Talk, Talk 17.11.2016
Nach Krankheit Ausbildung wieder aufnehmen oder neu beginnen? Ausbildungsvoraussetzungen 26.10.2016
News Wiederbelebung ist kinderleicht Pressebereich 05.10.2016
News Bundesminister Hermann Gröhe: Wiederbelebung ist einfacher als viele denken. Jeder von uns... Pressebereich 05.10.2016
Geschafft, nie wieder arbeiten... Talk, Talk, Talk 02.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.