Wie viele Pflegekräfte sind bei Euch im Dienst?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Stiften, 11.08.2009.

  1. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Hallo.

    Da bei "uns" zur Zeit immer mehr Stunden eingespart werden sollen, interessiert mich mal, wie viele Schwester bei Euch (und bei wievielen Bewohnern) im Frühdienst arbeiten.

    Bei uns ist eine PFK und 2 Pflegehelfer von 6 bis 14 Uhr da, eine weitere arbeitet von 6 - 9. Zusätzlich kommt jemand 6 - 10 zum Baden. Damit ist gesichert, dass in jedem Bereich eine Pflegeperson am Morgen ist und tgl. gebadet werden kann, dass 1x die Woche alle Heinbewohner dran kommen können.
    Das ganze auf 40 Bewohner.

    Wie ist das bei Euch?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Deine Anfrage müsstest du optimieren. Um eine vergleichbare Antworten zu bekommen brauchst die Angabe: welche Klientel? welcher Pflegeaufwand?

    Pflegebereichgröße: 40 Bewohner
    Klientel, welche Einschränkungen:???
    Pflegeaufwand/ Verteilung der Pflegestufen (?): ???
    Dienstverteilung:
    6 bis 14 PFK und 2 Pflegehelfer
    6 - 9 PFK (?)
    6-10 Pflegehelfervon
    Spät: ???
    Nacht:???


    Elisabeth
     
  3. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Wir haben 4 Bereiche á 10 Bewohner. Einen Bereich für Demenzkranke (PS 1-3), einen für recht fitte (PS 1-2), einen Liegergang (PS 2-3) und einen für den "Rest" (PS 1-2).

    Ich meinte jetzt rein den Frühdienst.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn ich das recht interpretiere benötigen 50% der Bew. eher wenig aktive Pflege?
    Wenn ich das mit dem KH vergleiche sind das fast paradiesische Zustände. In der Hauptarbeitszeit 4 Kollegen in der weniger arbeitsintensiven Zeit nur 2.
    Wo konkret liegt das Problem? das jeder in der Woche gebadet werden muss? ist das ein Ritual?

    Elisabeth
     
  5. Mchn17

    Mchn17 Gesperrt

    Registriert seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinisches Lyzeum - Nurse - Neugeborenenintensivstation - derzeit in der Pflege tätig
    Ort:
    Starnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Ein Beispiel aus München-Nord)
    -Betreutes Wohnen- (9 Etagen)
    ca. 154 Personen, davon ca. 30 mit Pflegestufen 1-2;

    Im Nachdienst: Eine PFK oder aber auch nur PHK

    Am Morgen ca. 2 - 4 (PFK/PHK), je nachdem - ob jemand krank wird oder jemand von der Zeitarbeit auftaucht :knockin:

    "Sehr zu empfehlen, da wird weder dem Mitarbeiter noch den Bewohnern langweilig"!

    Personalstand wird bei Kontrollen sofort aus den Nachbarhäusern oder den Dienstwohnungen ergänzt (geholt)!
     
    #5 Mchn17, 12.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.08.2009
  6. Mchn17

    Mchn17 Gesperrt

    Registriert seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinisches Lyzeum - Nurse - Neugeborenenintensivstation - derzeit in der Pflege tätig
    Ort:
    Starnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege

    ????? Unterscheide weiters:

    SL = Stationsleiterin (anwesend/administrativ-:-))
    SL+=Stationsleiterin arbeitet aktiv mit
    PFK=Pflegefachkraft (übergewichtig; nur wichtig; im Versteck,..)
    PFK+= Pflegefachkraft (arbeitet für den Kollegen mit)
    PFH = Pflegehelfer (lustig, redseelig, faul)
    PFH+=Pflegehelfer (fleißig - arbeitet für 2)
    ZA = Zeitarbeitsfirma (unpünktlich, dick, faul, ungelernt,..)
    ZA+= (systemlos, unkoordiniert, nicht örtlich vertraut,....)
    AA = Arbeitsamtskurzkurswiedereingliederungsmaßnahmeperson :knockin:
    PDL = wird kaum gesehen oder im Urlaub
    PDL+= ....Gott sei dank im Urlaub...:-)
    PDL++ = Pflegedienstleiter/in mit aktiver Hilfe - arbeitet, hilft mit:nurse:
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kannst du deine Ausagen nicht als Sarkasmus kennzeichnen? Du stellst dir sonst mir solchen Aussagen ein Armutsszeugnis aus.

    Elisabeth
     
  8. Mchn17

    Mchn17 Gesperrt

    Registriert seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinisches Lyzeum - Nurse - Neugeborenenintensivstation - derzeit in der Pflege tätig
    Ort:
    Starnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Ich soll mir ein Armutszeugnis ausstellen?????

    Gerne, wenn ich Deine "Weldfremdheitsbescheinigung mit Realitätsferndiplom" gesehen habe -:-)

    Hast wohl selbst noch keine große Erfahrungen innerhalb von Pflege und Pflegeheimen?

    Andererseits ist meine Aussage schon sarkastisch, aber eben leider bittere Realität.

    Gerne würde ich die vorbildhaft geführten Heime mit genug motivierten Fachpersonal kennen lernen, welche Pflegetätigkeit mit Zeit und entsprechender Sorgfalt, Fürsorge für den zu Pflegenden, wie auch mutmachenden Umgang zu Lust und Freude vermitteln.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich erkläre auch dir gerne nochmal, dass man sich nicht von meiner Ausbildung täuschen lassen sollte.
    Ich hatte einfach von einem angehenden Pflegemanager ( http://www.krankenschwester.de/foru...management-muenchen-studieren.html#post223889 ) eine etwas kultiviertere Art der Ausdrucksweise erwartet bzw. zumindest eine Kennzeichnung das die Aussage sarkastisch gemeint war.

    Ich musste mich auch an diese Kennzeichnung gewöhnen. Weil eigentlich versteht mich jeder... wen er mir gegenüber sitzt. Im Forum fehlen Mimik, Gestik, Tonfall- die gesamte Körpersprache die eine Aussage entsprechend unterstützen. 60% der Kommunikation laufen über nonverbale Zeichen. Aber das weißt du sicher.

    Deswegen die Bitte Sarkasmus auch Saraksmus zu kennzeichnen- hier lesen nicht nur fachkräfte sondern auch Laien. Und ein bischen soll das Berufsbild wohl realsistisch dargestellr werden.
    Wenn ich deine Aufzählung als nicht sarkastisch ansehe, entsteht das Bild eines überheblichen und eingebildeten Pflegers. Und das bist du denke ich nicht. Oder sollte ich irren?

    Elisabteh
     
  10. Mchn17

    Mchn17 Gesperrt

    Registriert seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinisches Lyzeum - Nurse - Neugeborenenintensivstation - derzeit in der Pflege tätig
    Ort:
    Starnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege

    -:-) Nein, bin ein lieber Mensch und arbeite gerne und zwangsläufig viel.

    Die Crux ist, dass ich die Deutsche Mentalitäten als Ausländerin falsch eingeschätzt habe. Ursprünglich dachte ich, hier wäre "Made in Germany" und Qualität, Funktionalität und Ordnung Standart.
    Nun eines besseren belehrt, sehe ich speziell innerhalb der Alten- und Pflegeheime lediglich liebevolle und Fürsorge versprechende Prospekte von Heimen, welche nicht mal annähernd deren plakative Werbebotschaften einhalten.
    Insbesondere bin ich entsetzt, dass die Heimleitungen mit kaum oder schlecht qualifiziertem Personal hantieren, welches in einer Vielzahl Deutsch in Wort und Schrift nicht nur annähernd beherrscht.

    Die Heime werden mit Vorschriften und Dokumentationspflichten überschüttet und haben noch nicht einmal hierzu das Verstehen und Verständnis des Personals eingefordert, welches zumindest zwingend wäre, um die Ausführungen hierzu überhaupt in Wahrheit zu bringen.

    Wie hier die Heime auch noch nach Qualität zertifiziert werden ist schlichtweg eine Farce und lediglich wertlos bedrucktes Papier mit geschönten Ausfülltexten.

    Also, wie soll man denn in einem Forum zu diesem Thema kultiviert Stellung beziehen, da es doch die Politik schon seit Jahren in sinnfreien Expertenrunden diskutiert,ohne selbst wirklich nachzusehen???
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich kann deinen Frust mehr als gut nachvollziehen. Frustriert ist nicht nur die Altebnpflege. Frust findest du allerorten, an jedem Arbeitsplatz und soagr in den Chefetagen.
    Und manchmal muss man auch Frust ablassen um überhaupt wieder Luft holen zu können. Aber nur nach Schuldigen zu suchen, bringt dich nicht weiter.

    Vielleicht magst du dich ja hier im Forum mal durch die zahlreichen berufspolitischen Diskussionen kämpfen. Da wird das Problem mehr als genug diskutiert und ich denke, da sind auch interessante Denkansätze bei.

    Zu den Formularen und Vorschriften. Das ist typisch deutsch. Das wirst du in keiner Position ändern können. Bei den Deutschen gibts so ein schönes geflügeltes Wort dafür: von der Wiege bis zur Bahre- Formulare, Formulare. Der Deutsche glaubt sich abgesichert, wenn auf einem Papier etwas steht- obs stimmt oder nicht ist erst mal nicht wichtig. Hauptsache er hat ein Papier in der Hand.
    Und sind wir nicht genauso mit unserer unendlichen Anzahl an diversen Checklisten und immer wieder neu erfundenen Drehbuchstandards?

    Elisabeth
     
  12. Monaco501

    Monaco501 Gesperrt

    Registriert seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Qualitätsmanager, Kritiker, Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Analyse, Journalismus
    Funktion:
    freiberuflich
    Diese Diskussion ist müßig, da allerorten und allseits bekannt, aber wird nicht wirklich zur Kenntnis genommen!

    Pflegekräfte sind rar oder feiern krank, Ausbildungsbetriebe gibt es ja auch nicht wirklich.

    Somit findet die Ergänzung gerne durch "Blinde, Halbblinde oder durch das Arbeitsamt geförderte Untaugliche" auf kostengünstigster Basis statt.

    z.B.: Pflegefachkraft (exam.Krankenschwester) erhält bei einer Anstellung in einer Zeitarbeitsfirma ca. 9,50 € per Std./brutto.
    Deren Moral oder Lust dürfte schon bei Arbeitsantritt bei Null liegen?

    Trotzdem bedienen sich die Heime gerne damit, um irriger weise an Personalkosten zu sparen, aber den Schlüssel einzuhalten.
     
  13. angemarga

    angemarga Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hassfurt
    Funktion:
    Nachteule
    Bei uns ist das so...
    wir sind im Frühdienst 1PFK und 3 PHK. Im Spätdienst 1 PFK und 2 PHK. (40 Bewohner auf Station) Und in der Nacht sind fürs ganze Haus mit 103 Bewohnern 1 PFK und 1 PHK zuständig:knockin:
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kannst du vielleicht noch was ergänzen zum Pflegeaufwand und zu hausüblichen Ritualen?

    Elisabeth
     
  15. Vicodin

    Vicodin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    bei uns ist es ganz ähnlich. es ist immer eine ex und zwei aph anwesend und ich als praktikantin, zum anreichen mittags kommt noch ein zivi dazu. baden und duschen müssen wir so schaffen wie wir sind. auch auf etwa 40 bewohner. find ich echt zu wenig. wir haben gott sei dank noch eine küchenfee, die echt hilft wo sie kann.
     
  16. angemarga

    angemarga Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hassfurt
    Funktion:
    Nachteule
    z. Z. macht es keinen Spaß mehr. Man ist nur noch am rennen, versuchst dein bestes um jedem Gerecht zu werden und am Schluß geht man immer unzufrieden aus der Arbeit weil trotzdem alles zu kurz kommt. Richtige Pflege kann man so nicht mehr machen! Das ist gefährliche Pflege. Das ist meine Meinung!!
     
  17. PJey

    PJey Newbie

    Registriert seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildende
    Ort:
    Starnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Urologie, Gynäkologie (Mischstation)
    Funktion:
    Krankenpflegeschülerin
    Frühdienst:
    F1: Fachkraft, Schichtleitung
    F: APH
    F: APH
    F: APH
    G/D: APH oder AP im Teildienst
    M: Büroarbeit, teilweise Pflege
    M: teilweise Pflege

    Spätdienst:
    S2: Fachkraft, Schichtleitung
    S1: APH oder AP zuständig für 2 Stationen
    S: APH in Küche und auf der eigenen Station

    Nachtdienst:
    N1: Fachkraft (oft Krankenschwester), Schichtleitung
    N: APH

    Bei 72 Bewohnern, á 4 Gruppen ist das ganz schon wenig Personal für die vielen Bewohner, aber ab und zu gibt es noch ein Wasch- und Anziehtraining, wo die Ergotherapie ein paar Leute abnimmt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - viele Pflegekräfte sind Forum Datum
News Pflegereform: Viele Versicherte uninformiert Pressebereich 18.11.2016
News Studie: Pflegeheim wird vielerorts zum Luxus Pressebereich 12.10.2016
News Bundesminister Hermann Gröhe: Wiederbelebung ist einfacher als viele denken. Jeder von uns... Pressebereich 05.10.2016
News Viele freiheitsentziehende Maßnahmen in Leverkusen Pressebereich 18.05.2016
News Hessen: Streiks an vielen kommunalen Kliniken Pressebereich 21.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.