Wie viele Fehltage in der Gesundheits- und Krankenpflege-Ausbildung (in NRW)?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Galilahi, 18.09.2011.

  1. Galilahi

    Galilahi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi ab 01.10.11
    wieviele fehltage darf man in 3 jahren (GuK Ausbildung) in NRW haben?

    ist es ein unterschied, ob man selbst eine krankmeldung hat, oder das kind krank ist?

    habe leider nicht wirklich ein thread gefunden wo dies reinpasst :knockin:

    vielen lieben dank im vorraus
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hast du schon die Suchfunktion mit "Fehlzeit" benutzt?
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  4. Galilahi

    Galilahi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi ab 01.10.11
    vielen dank
    :lovelove:
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Um den 2. Teil der Frage zu beantworten: es ist egal ob Du oder das Kind krank bist....gezählt wird die Fehlzeit.
     
  6. blumenmädchen

    blumenmädchen Stammgast

    Registriert seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuK seit 01.10.2011

    Genau. Denn die Krankenpflegeausbildung ist eine staatliche Ausbildung und daher einheitlich geregelt in D.

    Übrigens entsprechen 10% Fehlzeit etwa 30 Tagen in drei Jahren wurde uns gesagt.
     
  7. Steffi92

    Steffi92 Gast

    § 7 Anrechnung von Fehlzeiten


    § 7 Anrechnung von Fehlzeiten

    Auf die Dauer einer Ausbildung nach § 4 Abs. 1 werden angerechnet 1.Urlaub, einschließlich Bildungsurlaub, oder Ferien,
    2.Unterbrechungen durch Krankheit oder aus anderen, von der Schülerin oder dem Schüler nicht zu vertretenden Gründen bis zu 10 Prozent der Stunden des Unterrichts sowie bis zu 10 Prozent der Stunden der praktischen Ausbildung nach Maßgabe der nach § 8 erlassenen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege und
    3.Unterbrechungen wegen Schwangerschaft bei Schülerinnen; die Unterbrechung der Ausbildung darf einschließlich der Fehlzeiten nach Nummer 2 eine Gesamtdauer von 14 Wochen nicht überschreiten.
    Die zuständige Behörde kann auf Antrag auch über Satz 1 hinausgehende Fehlzeiten berücksichtigen, soweit eine besondere Härte vorliegt und das Erreichen des Ausbildungsziels durch die Anrechnung nicht gefährdet wird. Freistellungsansprüche nach dem Betriebsverfassungsgesetz, dem Bundespersonalvertretungsgesetz oder den Landespersonalvertretungsgesetzen bleiben unberührt.




    Quelle: KrPflG - Gesetz ber die Berufe in der Krankenpflege
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich bin nicht sicher, ob das eine zwangsläufig das andere bedingt. Meines Wissens waren z.B. die Altenpfleger auch schon vor 2004 staatlich geprüft, und da gab es 17 (!) verschiedene Varianten der Ausbildung. Staatlich geprüft bedeutet nur, dass eine Behörde (z.B. ein Regierungspräsidium) die Prüfungsmodalitäten regelt und überwacht.
     
  9. blumenmädchen

    blumenmädchen Stammgast

    Registriert seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuK seit 01.10.2011
    Mag sein. Aber für Galilahi ist das uninteressant zu wissen. Hier gehts um Fehlzeiten. Und in diesem Punkt scheint sich NRW und Berlin in der Ausbildungsverordnung nicht zu unterscheiden.:wink:

    Übrigens: Bei Überschreiten der Fehlzeiten gibts immer noch die Möglichkeit nach den drei Jahren zu verlängern (bis zu einem halben Jahr sei gar kein Problem, wurde uns gesagt). Keiner wird dich einfach so aus der Ausbildung werfen. Vorausgesetzt natürlich, du hast die Probezeit bereits hinter dir (also bitte nicht die max. Fehlzeit in den ersten 6 Monaten ausreizen).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - viele Fehltage Gesundheits Forum Datum
News Pflegereform: Viele Versicherte uninformiert Pressebereich 18.11.2016
News Studie: Pflegeheim wird vielerorts zum Luxus Pressebereich 12.10.2016
News Bundesminister Hermann Gröhe: Wiederbelebung ist einfacher als viele denken. Jeder von uns... Pressebereich 05.10.2016
News Viele freiheitsentziehende Maßnahmen in Leverkusen Pressebereich 18.05.2016
News Hessen: Streiks an vielen kommunalen Kliniken Pressebereich 21.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.