Wie viele Dienste in Folge?

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von Manuka, 02.02.2013.

  1. Manuka

    Manuka Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    liegt in Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Ich habe das Arbeitszeitgesetz durchgeackert und nichts konkretes gefunden.
    Wie viele Dienste darf man als Vollzeitangestellte (ex. Altenpflegerin im Pflegeheim) und als Teilzeitkraft am Stück gehen? Irgendwo muss es doch dafür eine gesetzliche Regelung geben. Könnt ihr mir weiter helfen?

    LG von Manuka
     
  2. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Kommt darauf an ob du eine 5 Tage oder 6 Tage Woche hast. Bei 5 Tage darfst 10 Tage am Stück arbeiten und bei 6 Tage 12. Dann solltest du eigentlich 2 bzw. 4 Tage frei haben. Aber dies wird gerade bei Schülern nicht immer eingehalten :(
     
  3. Manuka

    Manuka Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    liegt in Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Stimmt, das hatte ich vergessen zu erwähnen, ob 5 Tage oder 6 Tage. Wo ist diese Regelung zu finden? Das es so ist, bezweifel ich nicht, aber für eine Argumentation ist es zu wenig.
     
  4. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Müsste im Tarifvertrag glaube stehen bzw. in deinem Vertrag. Genau weiß ich es aber leider auch nicht. Aber rein theoretisch hätte ich gesagt im Vertrag.
     
  5. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Das ist im Tarifvertrag geregelt!
     
  6. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    19 Tage .
    Man fängt am 04.02. an zu arbeiten .Der 1. zu arbeitende Sonntag ist der 10.02..Jetzt kommt das ArbzG. ins Spiel .Ab dem 10.02. mußt Du innerhalb der kommenden 14 Tage einen freien Tag für den gearbeiteten 10.02. bekommen .
    Das wäre dann der 23.02. da der Samstag als Werktag gilt .
     
  7. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Nun - je nachdem, was der Tarifvtertrag besagt. Bei uns sind beispielsweise maximal zehn Tage am Stück zulässig.
     
  8. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ich verstehe irgendwie deine Rechnung nicht. 1. hält kein Mensch es aus 19 Tage am Stück zu arbeiten und 2. warum muss der freie Tag auf einem Sonntag sein, der sowieso frei ist?
     
  9. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es diesen denn gibt .Manuka arbeitet in der AP und da gibt es immer weniger tarifgebundene AG .
     
  10. Manuka

    Manuka Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    liegt in Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Einen Tarifvertrag gibt es nicht und in meinem Ausbildungsvertrag steht nur, dass meine "durchschnittliche praktische Ausbildungszeit 40 h pro Woche" beträgt.
    Wenn es also keinen Tarifvertrag gibt und der Ausbildungsvertrag nicht aussagekräftig ist, welche Regelung trifft zu und vor allem wo ist es nachzulesen?
     
  11. mary_jane

    mary_jane Gast

    Das Arbeitszeitgesetz
    Quelle:
    ArbZG - Einzelnorm



    Zu dem Thema gibt es bereits einige Threads. Am besten immer erst die Suchfunktion benutzen.
     
  12. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Der 23.02. ist ein Samstag !
    Es wurde nur die Frage beantwortet wie viele Tage hintereinander gearbeitet werden dürfen .In der Praxis kommt es eher selten vor .
    Du bist bei einem privaten AG ? Gibt es einen Betriebsrat ?
    Ansonsten muß sich Dein AG an das Arb.z.gesetz und an die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit halten.
     
  13. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Aber es muss doch jedes 2. WE frei sein, also kapier ich jetzt nicht wie du da auf 19 Tage kommst *grübel*. Ich komme da auf 12 Tage. Wo steht das mit den 19 Tagen?
     
  14. Manuka

    Manuka Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    liegt in Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Ja, ich bin bei einem privaten AG und es gibt keinen Betriebsrat.

    Ich habe die Suchfunktion benutzt. Das hat mich nicht weiter gebracht und der Hinweis zu Sonn- und Feiertagen ist mir bekannt, das ist aber nicht die Fragestellung.
    19 Tage am Stück ohne zwischendrin frei, kann ich aus dem Gesetzestext nicht herauslesen. Augenscheinlich verstehe ich es falsch.
     
  15. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    @MTAF: Wie kommst Du darauf, dass jedes zweite WE frei sein muss?! Gesetzlichen Anspruch hat man lediglich auf 15 freie Sonntage pro Jahr.
     
  16. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Vielleicht hilft diese Erklärung aus dem gutefrage.net:
    Zulaessig sind sogar bis zu 19 Tage am Stueck. Dies ergibt sich aus ArbZG § 11 (Ausgleich fuer Sonn- und Feiertagsbeschaeftigung). Dort ist geregelt, dass Sonntagsarbeit mit einem Ersatzruhetag auszugleichen ist, der innerhalb von den betreffenden Sonntag einschliessenden 2 Wochen zu liegen hat. Daraus ergeben sich also ab dem betreffenden Sonntag schon mal weitere maximal 12 Tage, einschliesslich des Sonntags also 13. Zusammen mit den vor dem betreffenden Sonntag liegenden 6 Werktagen Mo - Sa ergeben sich dann insgesamt 19 Tage, die ohne einen freien Tag gearbeitet werden darf (Ruhezeitbestimmungen u.s.w. sind aber natuerlich zu beachten)

    Es muss durchaus nicht jedes 2. Wochenende frei sein.
     
  17. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    @MTAF :WE sprich Wochende - dieses Wort gibt es nicht im Arbeitsrecht da der Samstag als Werktag gilt .
    Sonst dürfte es nämlich nicht die 6-Tagewoche geben .
     
  18. MTAF

    MTAF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MTAF, ex. GuK
    Ort:
    Zossen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
    Funktion:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ja gut, vielleicht zählt das jedes 2. WE frei sein muss nur für Schüler. Uns wurde das jedenfalls so gesagt. Wir haben eine 5 Tage Woche und dürfen nicht länger als 10 Tage arbeiten. Leider hält sich nicht jede Station daran. Nur dann müssen sich die entsprechenden Stationen auch nicht wundern, wenn man dann krank ist. Was dann ja wiederum Mehrarbeit für das restige Personal ist und die dann wieder ausfallen. Auf meiner jetzigen Station halten die wenigsten 12 Tage durch ohne krank zu werden und da finde ich es fast schon eine Frechheit, dass es überhaupt erlaubt ist 19 Tage hintereinander zu arbeiten. Die werden noch sehen was sie mit dem Personalabbau angestellt haben.
     
  19. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Auch für Schüler gilt das nicht. Wenn das eine interne Regelung bei Euch im Haus ist, kannst Du Dich sehr glücklich schätzen. Auch die maximal 10 Tage Arbeit am Stück sind in diesem Fall bei Euch eben durch Euren Tarifvertrag geregelt.

    Wie die Rechtssprechung, was die Belastung des Pflegepersonals angeht, zu bewerten ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Darüber werden schon lange Grundsatzdiskussionen auf politischer Ebene geführt.
     
  20. Manuka

    Manuka Newbie

    Registriert seit:
    20.01.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Altenpflege
    Ort:
    liegt in Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Schwierig, schwierig .... eben weil es Aussagen von 10 Tage am Stück, 12, 13 oder 19 Tage gibt, ist man doch arg verunsichert.

    Auf die 19 Tage komme ich auch, rein rechnerisch, wenn ich nur den Ausgleich von Sonn- und Feiertage betrachte. Was ist aber mit meinem regulären FREI bei einer 40 h Woche? Das wird bei dieser Rechnung nicht berücksichtigt.

    Selbst auf 1o bzw. 12 am Stück kommt man rechnerisch bei verschiedenen Voraussetzungen oder Gegebenheiten.

    Unsere stellv. PDL mach ihre Ausbildung zur PDL und kam mit der Info, dass 13 Tage am Stück zulässig sind, so ihr Dozent. Diese Aussage gab es nur mündlich und sie konnte es mir in ihren Aufzeichnungen nicht zeigen und auch nicht im Arbeitszeitgesetz. Ja und jetzt ist bei uns im Pflegeheim wieder die Frage offen, wie viele Dienste am Stück sind denn nun zulässig? Ich kann mich ja schlecht gegen etwas aussprechen, wenn ich selbst keine Handhabe habe, sondern nur "ich habe gehört..." oder "Dort wird es so gemacht....". Das ist für mich ein bisschen dünn.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - viele Dienste Folge Forum Datum
Wie viele Bereitschaftsdienste im OP? Intensiv- und Anästhesiepflege 18.02.2014
Frühdienste und Spätdienste: wie viele sind erlaubt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.12.2009
Wieviele Nachtdienste sind o.k.? Talk, Talk, Talk 01.08.2008
Wie viele Nachtdienste pro Monat? Talk, Talk, Talk 06.11.2007
News Pflegereform: Viele Versicherte uninformiert Pressebereich 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.