Wie viel lernt ihr?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Blubblub, 03.08.2013.

  1. Blubblub

    Blubblub Gast

    Ich hab hier jetzt schon ein bisschen herum gesucht, aber nix passendes gefunden.

    Ich beginne im Oktober die Ausbildung zur GuK und würde gerne wissen wie viel / lange / oft ihr so lernt nach der Schule? Bekommt ihr Hausaufgaben? Könnt ihr euch überhaupt noch konzentrieren nach der Schule? Und lernt ihr auch in den Praxisphasen?

    Mir ist bewusst dass das auch auf den Lerntyp drauf ankommt, trotzdem würde mich einfach mal interessieren wie das bei euch so ist!
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ein, zwei Tage vor Prüfungen ... lernte ich...
     
  3. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Meine Ausbildung liegt zwar einige Jahre zurück, aber ich meine zu erinnern, dass ich keine Hausaufgaben bekam in der Pflegeschule. Gelernt habe ich so richtig eigentlich nur für Klassenarbeiten und vor Prüfungen. Aber fast jeden Tag gelesen, auch während Praxiseinsätze (über das jeweilige Fachbereich), schließlich haben die Themen mich interessiert:lovelove::lovelove:
     
  4. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Das ist aber nicht pauschal für jeden erfolgsversprechend ... ;)
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das war nicht die Frage ;-D
     
  6. Lucian

    Lucian Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ich lerne vor Klausuren ca. 5 tage vorher in kleinen Häppchen, um mir nicht eine große Masse auf einmal reinprügeln zu müssen...hat mir bisher immer zu "sehr gut" verholfen. Während der Praxisphase lerne ich ständig nebenbei. Ich schlage zuhause Dinge nach, auf die ich näher eingehen möchte und mein kleiner Leitpfaden ist auch mein ständiger Begleiter. Immer am Ball bleiben zahlt sich aus.
     
  7. Madou

    Madou Newbie

    Registriert seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    huhu,

    macht ihr euch während der Praxisphasen Notizen? Also wenn euch etwas neues erklärt wird oder praktische Tipps gegeben werden? Sollte man etwas zu schreiben dabei haben?

    Liebe Grüße
     
  8. Elyse

    Elyse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKp
    Hallo,
    also vor LK's lerne ich einen Tag zuvor. Da mich die meisten Sachen (anders als im Gymnasium) wirklich interessieren, reicht das auch vollkommen aus, weil ich es mir freiwillig und nebenbei merke. Ich muss dann nur noch solche Dinge wie Definitionen lernen und wiederhole den Rest nur.
    In der Praxis mache ich mir in der Tat Notizen. Ich habe ein kleines Heft, in das ich mir alles reinschreibe, was ich mir merken muss. Was zu schreiben kann auch so nicht schaden, weil es manchmal schwer ist, sich 10 Sachen auf einmal zu merken. Ich schreib mir das aber immer alles mit wasserfestem Stift auf den Arm. Sieht zwar dumm aus, hilft aber und dann entferne ich es nach und nach mit Sterilium, wenn ich es abgearbeitet habe :D
    Hausaufgaben bekommen wir mehr als genug auf. Gerne solche Dinge wie eine Biographiearbeit über den Praxisturnus schreiben oder einen Aufsatz zu irgendeinem Thema in Deutsch. Nach jedem Praxiseinsatz müssen wir außerdem einen umfangreichen Turnusbericht abgeben, in dem wir einen Patienten mit all seinen Erkrankungen und Pflegeproblemen vorstellen. Aber auch in der Schulzeit selber bekommen wir fast jeden Tag Hausaufgaben auf.
     
  9. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    @elyse: ihr kriegt echt hausaufgaben?! und bei mir wird in der praxis schon immer groß gekuckt wenn ich drum bitte meine praxismappe (anleitungen, bewertung..) mit mir auszufüllen/abzuarbeiten.

    ich nehme mir immer vor dieses mal wirklich früher anzufangen :D bin bisher gut damit gefahren mir alles ein paar tage vorher rauszuschreiben und dieses dann ca. 2 tage vorher etwas "öfter" anzuschauen. meine noten sind durchschnittlich, meistens ne 2+, manchmal auch ne 3.

    ich weiß dass ich ziemlich viele einser raushauen könnte, wenn ich wenigstens ein bisschen lernen würde.. sollte ich anfangen. aber mein system bessert sich ;)
     
  10. Elyse

    Elyse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuKp
    @Irgendeine: Ja, wir kriegen tatsächlich Hausaufgaben. Sehr oft sogar. Meistens werden die sogar kontrolliert, was aber auch sein möchte, wenn man sie macht (so zumindest meine Ansicht).
    Ab September bin ich im dritten Lehrjahr, aber so wirklich intensiv musste ich nicht einmal in der ganzen Ausbildung lernen, um trotzdem eine 1 zu bekommen. Sicher muss man sich die aufgeschriebenen Sachen angucken und sich mal näher zu Gemüte führen, aber stundenlange Lernexzesse gehören der Vergangenheit an. Zumindest erst einmal für die nächsten paar Jahre.
     
  11. kranke Schwester91

    Registriert seit:
    26.09.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    meine Ausbildung ist jetzt eine Woche her und fange ab den 1.10.13an zu arbeiten.
    ich habe vor Klausuren nur ein zwei Tage vorher angefangen zu Lernen.
    vor mündlichen Prüfung Ca 2 Wochen und vor meinem Examen Ca 3 Wochen was für mich sehr Gut geklappt hat,aber wie du schon sagtest jeder lernt anders und andere brauchen vielleicht etwas länger...
    ich brauchte bevor ich überhaupt mal angefangen habe zu Lernen,diesen enormen Zeitdruck,dann klappte es erst
    ;)
     
  12. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Also ich war ja ein rechter Faulpelz was das lernen angeht. Mein Glück war, dass die Schwestern/Ärzte in der Praxis auch immer wieder mit uns geübt haben oder wenn Zeit war, Theorie durchgekaut haben. Im Unterricht hab ich eigtl. recht gut mitgemacht, das ersparte auch Lernzeit in meiner Freizeit. :-)
     
  13. Glumanda423

    Glumanda423 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildender der Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Kurs 12/15
    Also wenn ich ehrlich bin lerne ich kaum. Ich bin schon während des Unterrichts so interessiert am Stoff, dass ich daheim gar nicht mehr lernen muss. Ich kann auch ehrlich gesagt das "Lernen in der Praxis" überhaupt nicht nachvollziehen (Ausgenommen Praxisaufträge). Allerdings schreibe ich mir am Ende jedes Lernfelds alles kompakt für mich zusammen, aber das ist ja kein lernen ;)
     
  14. JennyZRX

    JennyZRX Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Seit 1.10.13 Azubi GuK
    Funktion:
    Azubi
    Hallo zusammen

    Bei uns ist der Stoff ja NOCH recht übersichtlich, aber die Ausbildung hat ja auch eben erst begonnen. :-)
    Ich habe das Problem, nicht gut lernen zu können, aber ich habe den Vorteil, dass Stoff, der mich interessiert (und das tut dieser bislang) auch gut hängen bleibt (sofern er gut erklärt wird - und auch hier muss ich unsere Dozenten sehr loben!)....

    Es reicht also in der Regel, wenn ich mir den Stoff nochmal durchlese, damit Fachausdrücke hängen bleiben, die ich noch nicht kenne.
    Ich halte es so, dass ich an den Wochenenden den erlernten Stoff noch einmal aufschreibe. Beim Schreiben prägt sich mir der Inhalt nochmal besser ein als beim bloßen Lesen.

    Durch meine erste Ausbildung bin ich auf diese Art sehr gut gekommen, ich hoffe, dass das hier genauso wird :-)
    Der ganz große Vorteil ist echt, dass es kein Thema gibt, das mich nicht interessiert. Ich freue mich so, dass ich diese Chance bekommen habe.

    LG
    Jenny
     
  15. Flohoho

    Flohoho Newbie

    Registriert seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    2.Jahr Azubi GuKp
    Hey!

    Jeder hat eine andere Art und Weise zu lernen, die einen brauchen den Druck kurz vor einer Prüfung um wirklich Theoretische Kentnisse einprägen zu können.
    Ich lerne beispielsweise sehr gut durch Lesen und anschließendes mündliches Wiedergeben. Gerne lernen tue ich auch in Gruppen!
    Man findet mit der Zeit seinen eigenen Lerntypen heraus.

    Liebe Grüße
     
  16. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Ich lerne jetzt noch ca 5 h / Woche, und meine GUK Ausbildung ist zu Ende :-)
     
  17. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Also ich muss sagen ich bin auch nicht so ein "lernfreak" les mir nach dem ende einer Unterrichtseinheit die Themen nochmal durch, das wars eigentlich. Bin jetzt im dritten Jahr und versuche jetzt regelmäßig zu lernen, damit auch einiges in meinem Kopf bleibt
     
  18. Halloziehnation

    Registriert seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Sangerhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefäßchirurgie
    Ich lerne kaum ausser vor angekündigten Klausuren da guck ich mir den Stoff am Abend vorher vor dem schlafen gehen an und halte damit auch meinen 2-3er Durchschnitt der mir persönlich durchaus reicht jemand der nach mehr strebt wird dementsprechend,je nachdem wie ihm lernen liegt, auch mehr dafür tun.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - viel lernt Forum Datum
Bin ab Ende Februar frisch ausgelernt, wieviel Brutto im Durchschnitt? Adressen, Vergütung, Sonstiges 04.01.2010
Könnt ihr mir vielleicht helfen? Suche Lerntipps! Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 14.10.2009
Wieviel lernt man über Notfälle in der Ausbildung? Interdisziplinäre Notfälle 26.01.2006
News Pflegereform: Viele Versicherte uninformiert Pressebereich 18.11.2016
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.