Wie verbessert Ihr Eure Fremdsprachen?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Volker Rossow, 16.08.2006.

?

Wie verbessert Ihr Euere Fremdsprachen???

  1. Schonen für den Urlaub

    14 Stimme(n)
    24,1%
  2. Bücher zweisprachig lesen

    30 Stimme(n)
    51,7%
  3. Telefonieren in einer Fremdsprache?

    10 Stimme(n)
    17,2%
  4. Brief/Email-Freundschaft in einer Fremdsprache

    20 Stimme(n)
    34,5%
  5. DVD´s in einer Fremdsprache lesen und hören

    28 Stimme(n)
    48,3%
  6. Spezielles Thema in einer Fremdsprache leben (z.B. Radio)

    12 Stimme(n)
    20,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Volker Rossow

    Volker Rossow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
    Ort:
    Nürnberg
    Was macht Ihr mit Eueren Fremdsprachen?
    - Schonen für den Urlaub?
    - Zweisprachige Bücher lesen?
    - Telefonieren in einer Fremdsprache?
    - Brief/Mail-Freundschaft in einer Fremdsprache?
    - DVD mit fremdsprachigen Untertitel ansehen und in der Fremdsprache hören?
    - Ein bestimmtes Thema nur in einer Fremdsprache leben (z.B. Zeitunglesen, Krankenpflege, Spielfilme, Radio hören)

    Mein Tipp für fortgeschrittene Anfänger:
    Krimis in zwei Sprachen lesen, da die Verben leicht zu verstehen und zu folgen sind.
    Top für die Krankenpflege: (für Fortgeschrittene)
    Krankenhausromane in zwei Sprachen lesen (mit Wörterbuch), so bekommt man am schnellsten die Vokabeln für den Krankenhausablauf zusammen.

    Ich freue mich auf Eure individuellen Ideen.......

    Im Download-Bereich bin ich mit meiner Website-Adresse vertreten wo Ihr 66 Sätze in 23 Sprachen kostenlos herunterladen könnt.
     
  2. Michl

    Michl Gast

    Liedertexte übersetzen und dann fleißig mitsingen.

    Fremdsprachenkenntnisse über´s Singen zu vermitteln klappt schon bei Kindern gut :-)
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Volker,

    englischsprachige Fachartikel lesen oder I-net Seiten in Englisch lesen.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  4. wundtussi

    wundtussi Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester/ Wundmanagement - Pflege mit 50%-Freistellung, geprüfte Wundberaterin nach AWM
    Ort:
    Reutlingen
    Funktion:
    Wundmanagement
    Genau so wie Narde2003. Und ab und an nen Workshop auf englisch halten, das ist dann allerdings schon stressig:mrgreen:

    Liebe Grüße

    Astrid
     
  5. Moni

    Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    hallo,

    bei mir eher schonen für den urlaub, kann das nötigste was man so brauch um durchs leben zu kommen, ansonsten hab ich einen kleinen sprachcomputer, für notfälle. der mir schon gute dienste auf arbeit geleistet hat, denn wir hatten einen schwedischen pat. der kein englisch konnte......und da hab ich mein kleinen sprachcomputer gezückt! :aetsch:

    liebe grüße
     
  6. lillrock

    lillrock Newbie

    Registriert seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bonn
    HIHI
    Ich verbesser meine Englischkenntnisse, indem ich englische Bücher lese. Wörtbuch ist nda meistens nicht nötig. Es hält nur auf und den Sinn kann man sich eigentlich denken.
    Ne gute Methode ist auch DVDs zuerst auf deutsch und anschliessend in der Fremdsprache zu schaun. So weiß man schon worum es geht und verstehts dann später besser.
    Ausserdem natürlich im Urlaub möglichst viel mit einheimischen reden...Und keine Angst vor Fehlern...da muss man sich immer vorstelln, wie schwer sich andere mit dem Deutschen tun.
    LG und immer fleißig üben, denn Sprachkenntnisse werden immer wertvoller
    Leni
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    -Endlische Fachartikel lesen ...diese manchmal auch -für andere- korekt
    übersetzen.
    - Dazu e-Mail Kóntakte zu "Nativ-Speakern".
    - Privat: Bücher auf Englsich kaufen ( ...Harry Potter...:mryellow: )


    LG,
    Lillebrit
     
  8. Volker Rossow

    Volker Rossow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
    Ort:
    Nürnberg
    Vielen Dank für Eure Ideen

    Ich sammle alle Eure Möglichkeiten und werde auf meiner Website extra in den nächsten Tagen und Wochen einen Münupunkt - Sprachen verbessern - einrichten, auf dem ich viele Ideen zum Verbessern der eigenen Fremdsprachen zusammentrage.

    Natürlich freue ich mich auf noch weitere Vorschläge. Es ist jede einzelne Idee spannend

    Es ist ein hervorragender Beitrag zur Verbesserung der fremdsprachigen Möglichkeiten im Pflegebereich.

    Ein Form ist eine tolle Sache um neues,wichtiges und unbewußtes Wissen zusammen zu tragen.
     
  9. Lila_Fee

    Lila_Fee Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Start: 1. April 2009
    Ort:
    Schwabenland
    Alte Unterrichtsmaterialien anschauen. Ich hab vor kurzem einen Diktat in englisch aus der 5 Klasse gefunden :knabber::knabber: da sieht man auch wie sehr man sich verbessert hat und es motiviert mich weiter franz zu lernen, weil ich jetzt zwar noch schrecklich lese/schreibe/rede, aber es kann nur besser werden :mrgreen: außerdem lernt man wieder Sachen, die man vergessen hat.

    DVD schaue ich erst auf englisch an und dann vielleicht auch auf deutsch.

    Wenn man Bücher in einer anderen Sprach liest, dann ist ein Wörterbuch lästig, aber Wörter, die oft wiederholt werden, interessant klingen :mrgreen: oder für das Verständnis wichtig sind -> elektronisches Wörterbuch oder WWW leo.org geht ratzfatz
     
  10. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Auslandsaufenthalt :knockin: ein Jahr USA und Englisch macht keine Mühe mehr.

    Seit dem telefonier und schreib ich natürlich viel in Englisch... Synchronisierte Filme gehen mir sowieso auf den Geist, deshalb nur Orginal :-)
     
  11. Spargelhuhn82

    Spargelhuhn82 Stammgast

    Registriert seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensiv
    Ich lese viele fremdsprachige Bücher (vorrangig englisch, versuche mich aber zur Zeit auch an spanisch) und schaue mir DVDs vorwiegend im Original an, zuerst mit Untertitel und dann ohne. :mrgreen:
     
  12. Auraya

    Auraya Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.08.2008
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege, Unterkurs
    Ort:
    Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hm....also bei mir sind es mehrere Dinge. Um eine für mich neue Fremdsprache zu lernen (hatte vorher keine Kenntnisse), bin ich in die französischsprachige Schweiz gekommen. Hier habe ich also Französisch gelernt. Ausserdem bin ich hier zu Treffen gegangen, wo auch viele Amerikaner sind, so dass ich dadurch auch viel Englisch rede und meine Kenntnisse somit erweitern kann. Dadurch das sich Freundschaften geschlossen habe, schreibe ich natürlich auch Mails mit denen in deren jeweiligen Landessprache. Bei Büchern kaufe ich je nach Auswahl...Hier ist der deutschsprachige Bereich in einer Buchhandlung immer sehr klein, wenn ich da nichts passendes finde muss also Englisch oder Französisch her. Ausserdem gewöhne ich mir gerade an, Filme und Serien in der Originalsprache zu schauen (meistens Englisch).
    Ich würd schon sagen, dass das alles dazu führt, dass ich einen sehr guten Wortschatz in den Sprachen habe und mich "über Gott und die Welt" unterhalten kann.
     
  13. hamka

    hamka Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Intensivstation
    Hmmm, ich spreche 3 1/2 Sprachen , die halbe ist die Muttersprache meines Mannes, marokkanisch, die hör ich zu Hause jeden Tag und manchmal antworte ich auch. :mrgreen:
    Englisch kann ich laut kanadischer Verwandter super, müssen wir bei uns im KH auch oft sprechen.
    Und griechisch spreche ich so oft wie möglich mit Freunden, höre viel Musik und früher war ich jedes Jahr in Griechenland. Bei Problemen wird meine Mama gefragt. :-)
     
  14. Pinselchen

    Pinselchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi 2. Lehrjahr
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere, Geriatrie
    Nur Englisch:
    Höre fast ausschließlich englisches Radio (gibts hier bei uns...), gucke oft Filme in Original und telefonier öfter mal mit meiner Tante in Australien.

    Andere Fremdsprachen kann ich nicht, hatte zwar in der Schule Französisch, aber nach einem intensiven Austausch-Trauma in der Schule ist diese Sprache für mich ausgestorben! :eek1::mrgreen:
     
  15. doremili

    doremili Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische ITS
    Ich habe für mich bemerkt, dass die praktische Anwendung das Wichtigste ist.
    Email und Bücher sind zwar gut, aber besser ist, es z. B. telefonisch oder (-so mache ich es- ) via Skype zu versuchen. Setzt natürlich Verwandte oder Bekannte mit entsprechend sprachlichem Hintergrund voraus- aber über Internet ist es meist keine Hürde, jemanden zum sprachlichen Austausch zu finden...
    Ich habe noch eine andere Möglichkeit zum Festigen der Kenntnisse gefunden (einen gewissen "Sprachschatz" vorausgesetzt):

    1x in der Woche mache ich (kostenfrei) für die Kinder unserer Kita 1 Stunde "Englischunterricht" : wir spielen, singen, malen... alles auf Englisch--
    Eine super Praxis und Spass macht es auch! Ist allerdings mit etwas Aufwand verbunden, da man die Stunden natürlich vorbereiten muss, damit die Kinder auch Spass dran haben (Abwechslung...). Wenn ich was nicht weiß, kontaktiere ich Freunde aus den USA (Skype machts möglich!).
     
  16. doremili

    doremili Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische ITS
  17. Lila_Fee

    Lila_Fee Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Start: 1. April 2009
    Ort:
    Schwabenland
    Soll jetzt keine Schleichwerbung sein!

    Wollt mir von Reclam ein paar Bücher holen und hab halt gesehen, dass es neben den in deutsch (gelb) auch andere gibt:


    • immer eine Seite englisch/französisch/russisch/spanisch/latein/griechisch/... und die andere Seite mit der kompletten Übersetzung auf deutsch (orange)
    • auf englisch/französisch/russisch/spanisch/... geschrieben und schwierige Wörter stehen unten mit der Übersetzung (rot)
     
  18. Engel.J

    Engel.J Newbie

    Registriert seit:
    12.03.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwickau
    Akt. Einsatzbereich:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin (Azubi =) ab 1.10.)
    also bei mir kann ich nur sagen ...bin 2sprachig aufgewachsen und da fällt sprachen lernen ja sehr leicht =) (spreche 4 1/2 Sprachen)

    aber so finde ich auch telefonieren nee ganz super sache da trainiert man das super...oder eben filme schauen und Bücher lesen =)

    alleine lernen finde ich eher etwas unvorteilhaft da muss man schon richtig biss haben sonst klappt das nich...finde ich jetz..dann eher ein sprachkurs =) meine meinung dazu hehe.

    lg
     
  19. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    am besten ist ins kalte wasser geschmissen werden, und noch ne dicke dosis fleiß mitbringen. ich bin vor ca 5 jahren nach deutschland gekommen und habe einen intensivkurs deutsch gemacht und nach dazu jeden tag daheim 10 vokabeln gelernt. irgendwann konnte ich dann ganze sätze(und noch sinvoll dazu) bauen und sagen was ich denke.
    ich habe es vor 3 monate nach china zu gehen und da einen kurs zu absolvieren. ich glaube am besten ist wenn man sich einen aufenthalt im land, wo die sprache gesprochen wird, leisten kann.
    sonst viel lesen hilft viel. ja, während ich deutsch gelernt habe hate ich eine tandem-partnerin, die kroatisch lernen wollte, wir haben uns einmal pro woche getroffen und etwas zusammen unternommen. es wurden abwechselnd deutsch und kroatisch gesprochen. und da deutschland ein multi-kulti land ist, es sollte keine großen schwierigkeiten bereiten einen tandem partner zu finden. außerdem kann man so auch nette bekanntschaften schließen,
     
  20. Lila_Fee

    Lila_Fee Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Start: 1. April 2009
    Ort:
    Schwabenland
    Ich lerne auch oft mit Buch+CD. Hatte erst diese Lernbücher mit langweiligen Kurzgeschichten, aber man kann sich ja richtige Bücher holen und das Hörbuch dazu und dann immer wieder mal Stop drücken und selber LAUT lesen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.