Wie Sprachen neben Ausbildung beibehalten?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Engel20, 30.12.2004.

  1. Engel20

    Engel20 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-u.Kikrapflegerin
    Hallo,
    ich fange bald meine Ausbildung zur Kikraschwester an und habe mein Abi in Englisch und Französich gemacht. Ich liebe die Sprachen einfach aber ich habe Angst, dass ich sie im Laufe der Ausbildung vergesse oder einfach keine Zeit habe zu einem Volkshochschulkurs zu gehen oder sowas (muss ja auch für die Kikraschule lernen).
    Ich bin jetzt schon ein halbes Jahr aus der Schule raus und habe bis jetzt auch nicht so wirklich viel für meine Sprachbegabung getan, aber genau das macht mir Angst.
    Man hört ja auch immer, dass man als examinierte Kks oder auch Ks Angebote in Ländern bekommt, wo man die Sprachen beherrschen muss. Ich würde eventuell später auch gern in die frz. Schweiz oder so gehen. Ich will ja nicht vor einem Jobangebot stehen, dass ich dann nicht annehmen kann, nur weil ich zu faul war meine Sprachen beizubehalten.
    Hat denn jemand schon neben der Ausbildung sowas gemacht? Ich meine eine "Spachenaufrechterhaltung"??
    Oder kann mir jemand sagen, ob ein Volkshochschulkurs überhaupt ausreichen würde??? Ich mein vielleicht ist es ja auch zu wenig?!
    Oder kann mir jemand auch sagen, ob denn überhaupt Zeit dazu da ist??? Ich mein, muss man viel lernen??? (Sicher:das hängt von jedem selber ab, einer nimmts schneller auf , der andere weniger). Aber ich lerne relativ schnell.


    Vielen Dank und einen guten Rutsch an alle Leser meines Themas!!:rofl:

    Bye,Engel.
     
  2. Ravensoul

    Ravensoul Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin und Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral Ambulanz
    Hallo Engel

    Ich kann dir nicht wirklich eine Antwort geben, aber ich möchte selber Holländisch lernen, um vielleicht in Holland arbeiten zu können, deshald würde mich das auch mal interessieren ab da ein VHS-Kurs reicht glaube ich nicht oder doch???????

    Wünsche allen einen guten Rutsch
     
  3. Engel20

    Engel20 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-u.Kikrapflegerin
    Also ich denke um die Sprache ganz komplett neu zu lernen reicht ein VHS-Kurs sicher nicht. Man geht ja nur so 2x/Woche zur VHS und das ist echt zu wenig.

    Ich hab ja nur die Hoffnung, dass es der Aufrechterhaltung genügt, also wenn man die Sprachen ja eigentlich schon beherrscht.
    Dass da natürlich über 3 jahre lang noch der "innere Schweinehund" dazukommt, um das auch durchzuziehen, ist ja ne ganz andere Sache.:( :emba:

    Bye,Engel20
     
  4. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo Engel,

    das meiste an Fachliteratur zur Pflege ist in englisch verfasst - nutze deine Kenntnisse in der Sprache und google einfach unter Nursing, Nursing Science oder Children Nursing. Die meisten - und auch besten - Fachzeitschriften erscheinen nur in englisch.

    Cheers

    Ingo :wink:
     
  5. Engel20

    Engel20 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-u.Kikrapflegerin
    Hallo? Gibt es denn sonst niemanden mehr, der wie ich, auch neben der Ausbildung seine Sprachen versuchen will beizubehalten?

    Das würde sich ja auf jeden Fall lohnen, denn man könnte danach als KS oder KKS nach Belgien, Niederlande, England, Frankreich usw. gehen.
    Sicher hat das doch noch jemand vor, oder wollt ihr etwa alle hier in Dtl. "sitzen bleiben"?

    Bitte schreibt mir doch eure Erfahrungen oder gebt mir Tips, wie ich mit der Zeiteinteilung hinkommen kann oder was gute Kurse sind...
    Ich habe doch hier im Forum schon sooo viele gesehen, die nach dem Examen raus wollen, in ein Land mit einer anderen Sprache. Wie macht ihr das?? Denn klar ist doch, dass wenn man die Sprache 3 Jahre nicht spricht, sehr viel bis alles vergisst, oder?!
    Oder seid ihr etwa zweisprachig aufgewachsen? (Das wäre ja die einzige Erklärung dafür):|

    Bis dann, hoffe auf Hilfe!:cry:
     
  6. ninyami

    ninyami Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! ;)

    Ich möchte auch eine Ausbildung zur Gesundheist- und Krankenpflegerin machen, wie sich das ja jetzt nennt und mache im Moment ein FSJ. Ich war auf einer Schule, auf der alle Fächer außer Deutsch, Französisch, Spanisch und Mathe in Englisch unterrichtet wurde, wo ich wirklich einiges gelernt habe; möchte meine Sprachkenntnisse auch auf keinen Fall wieder verlieren. Da ich ziemlich gern lese, lese ich seit etwa einem Jahr fast nur noch englisch. Meine Schule war kaufmännisch ausgerichtet, so leidet der Wortschatz in dieser Richtung schon ziemlich. Hab aber trotzdem nicht das Gefühl, irgendwie "auszusteigen".

    Versuch's doch mal? ;)

    Liebe Grüße,
    nin
     
  7. Engel20

    Engel20 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-u.Kikrapflegerin
    Hey, danke für die schnelle Antwort. Leider bin ich ein absoluter Lesemuffel!:(

    Hab mir zwar schon ein Buch gekauft, was aber langsam einstaubt... Ich dachte damals, na fang doch einfach mal an...aber der innere Schweinehund ist dann doch größer!

    So eine Schule ist schon was tolles! Ich habe mein Abi in Englisch un Französisch gemacht und sogar beides mit ner 2 abgeschnitten, worauf ich sehr stolz bin.
    Aber nun bin ich auch schon wieder ein halbes Jahr aus der Schule und hab das Gefühl, dass meine Sprachen "verkümmern"!
    Ein VHS-Kurs wäre jetzt zwar noch möglich (meld mich auch an), aber in der Ausbildung ja dann nicht mehr, denn man hat ja auch Schichtdienst...
    *heul*
    Hat noch jemand Tips??
    Bye:cry1:
     
  8. ninyami

    ninyami Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Engel20 ;)

    Wenn du in einer größeren Stadt wohnst, gibt es doch sicher im Kino einige englischsprachigen Filme.., wie wäre es hin und wieder damit?
    Hm.., so viel fällt mir gar nicht ein... Vielleicht ein englischer (Voice) Chat?*g*

    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Sprachen neben Ausbildung Forum Datum
Inhalte von Zielvereinbarungsgesprächen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2014
Pflegeberater/innen mit Fremdsprachenkenntnissen in Hamburg gesucht Stellenangebote 06.01.2011
Leicht ins Ausland durch leichtes Sprachen-Lernen Werbung und interessante Links 11.12.2008
Pflegepersonal mit Gebärdensprachenkenntnisse Stellenangebote 29.11.2008
Immer wieder gern gestellte Frage bei Bewerbungsgesprächen "Stärken/Schwächen?" Ausbildungsvoraussetzungen 25.02.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.