Wie soll ich mich entscheiden?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Pflegemaus42, 06.04.2008.

  1. Pflegemaus42

    Pflegemaus42 Newbie

    Registriert seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex. KPH
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo Ihr Lieben, :wavey:

    ich bin neu hier, 42 Jahre alt ex. KPH.
    Ich war jetzt 1 Jahr arbeitslos, mein Vater ist sehr schwer erkrankt und ich brauchte all meine Kraft und zeit für ihn und meiner Mutter.

    Nun möchte ich wieder in der ambulanten Pflege arbeiten und kann/muß mich zwischen 2 Stellen entscheiden.

    Die erste ist eine Vollzeitstelle mit einer 38,5 Std. Woche. Am Dienstwochenende muß man an einem der beiden Tage immer Teildienst fahren. Der Chef ist sehr nett und lacht auch mal gerne (nicht so ein Griesgram:mrgreen:) Der Verdienst ist dort sehr gut + Urlaubs-und Weihnachtsgeld + Kleidungsgeld + sämtliche Zuschläge. Alles ist sehr gepflegt, auch die Autos. Es ist ein pflegedienst, der einen sehr, sehr guten Ruf hat und es ist schwer dort reinzukommen, weil dort ganz selten mal jemand aufhört. Dort fahre ich jetzt Dienstag und Mittwoch zur Probe mit.:lol:

    Der zweite Pflegedienst wäre eine Teilzeitstelle mit einer 25 Std. Woche. Der Pflegedienst samt der leitung macht einen sehr ungepflegten Eindruck. Der Verdienst wäre bei weitem nicht so gut, auch keine Zuschläge ect. Dort muß man 10 tage arbeiten und hat dann 2 tage frei, somit hat man nicht jedes 2. Wochenende frei. Die Arbeitszeiten Wochentags sind sehr gut (für mich, da ich noch 2 Hunde habe). FD geht bis max. 11 Uhr, amm Wochenende muß immer doppelt gearbeitet werden. Die wollen allerdings, daß ich eine Förderung vom Arbeitsamt erhalte, bzw. die. Das heißt, sie müßten für eine gewisse Zeit nur den halben Lohn an mich zahlen, da sie den rest vom Arbeitsamt kriegen. kenne mich damit auch nicht aus, weiß auch gar nicht ob mir so eine Förderung zusteht. Und was ist danach? Bin ich dann wieder arbeitslos? Hm... alles ein wenig komisch.:verwirrt:

    Also, rein gefühlsmäßig würde ich mich für den ersten Job, den Vollzeitjob entscheiden. Habe allerdings in der ambulanten Pflege noch nie Vollzeit gearbeitet und habe Angst, daß ich das nicht schaffe! Muß ich da jeden Tag Mittagspatienten fahren? Wie ist das bei Euch? Vorher hatte ich eine Teilzeitstelle beim DRK und mußte ständig Überstunden machen, hinzu kam da noch die Rufbereitschaft....

    Wie würdet Ihr Euch entscheiden? Für Erfahrungsberichte, insbesondere was die tatsächlichen Arbeitszeiten bei Vollzeit entspricht sage ich schon mal im vorraus ganz lieben Dank.:-)

    Nun hoffe und freue ich mich auf viele Antworten.

    Ganz liebe Grüße
    Pflegemaus
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Ich würde den ersten Job nehmen und schauen wie es mit der Belastung aussieht. Wenn der Chef so ein netter ist kann man, wenns denn doch zuviel ist, sicherlich über eine Reduzierung der Stunden mit ihm reden.
     
  3. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Ich würde auch den ersten Job nehmen. Reduzieren kann man immer.
    Bei uns hatten die Vollzeitkräfte über Mittag frei und sind dann ab 16.30 Uhr nochmal für 2 Stunden gekommen.
    Und wer gibt dir die Garantie, das es dann wirklich nur Teilzeit ist und du nicht laufend einspringen musst?:knockin:
     
  4. Pflegemaus42

    Pflegemaus42 Newbie

    Registriert seit:
    06.04.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex. KPH
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,

    erstmal Danke für Eure Tips. Ich habe mich für den ersten Pflegedienst entschieden. Nachher habe ich einen Termin beim Chef. Wir gehen dann gemeinsam den Arbeitsvertrag durch. Ich bekomme ihn dann mit nach Hause. Dort kann ich mir dann alles noch mal in Ruhe durchlesen, ne nacht drüber schlafen und ihn unterschrieben wieder mitbringen.
    Und Morgen fange ich dann dort an.
    Habe schon ein wenig Panik, denn ich wollte ja eigentlich "nur TZ". Ich werde jetzt erst mal alles auf mich zukommen lassen.

    Euch allen einen schönen, streßfreien Start in die neue Woche.

    LG, Pflegemaus
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - soll mich entscheiden Forum Datum
Für welchen Ausbildungsplatz/Klinik soll ich mich entscheiden? Eure Erfahrungen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 16.12.2013
Hilfe, wie soll ich mich entscheiden? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.02.2007
Soll ich mich trotz gesundheitlicher Probleme als Kinderkrankenpflegerin bewerben? Ausbildungsvoraussetzungen 28.02.2014
Warum sollte man mich nehmen? Ausbildungsvoraussetzungen 17.04.2013
Patientin terrorisiert mich! Was soll ich tun? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.04.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.