Wie sieht die Krankenpflege-/Altenpflege-Ausbildung in Russland, Polen und Türkei aus?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Aceton, 08.01.2011.

  1. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Leute!

    Wenn ich etwas über die Ausbildung zur Krankenpflege und Altenpflege in Deutschland wissen möchte, ist es ganz einfach an die entsprechenden Informationen zukommen.
    Bsp.: Krankenpflegegesetz...

    Mich interessieren aber die Ausbildungen in Russland, Polen und Türkei.

    Mich beschäftigen Fragen wie Dauer und Inhalt der Ausbildungen.
    Verhältnis "Theorie und Praxis".
    Wer bezahlt die Ausbildung? Sind die Azubi's in der Zeit der Ausbildung beschäftigt?
    Oder ist es sogar nur eine reine schule Ausbildung?


    Warum mich das interessiert?
    Weil mir von ein paar Mitarbeitern aus den entsprechenden Ländern erzählt hatten, dass sie hier in Deutschland erneut die Ausbildung absolvieren mussten, obwohl sie schon jahrelang in ihren Ländern als Pflegefachkraft arbeiteten.
    :eek1:


    Freue mich auf eure Hilfe und Antworten.
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Kann es sein, dass sie meinten sie müssten ein Anerkennungspraktikum und die Prüfung ablegen?

    Ähnlich geht es dir übrigens wenn du in die USA oder nach Kanada willst, dass du auch dort entsprechende Prüfungen ablegen musst, ggf. auch noch Kurse, sollten deine Stunden in entsprechenden Fächern nicht ausreichen.
     
  3. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Danke für deine schnelle Antwort.

    Mit denen ich gesprochen hatte, mussten die dreijährige Krankenpflegeausbildung hier in Deutschland erneut absolvieren.

    Weißt du vielleicht, wo ich entsprechende Infos bezüglich deren Ausbildungsverordnungen u.a. in den entsprechenden Ländern in Erfahrung bringen kann??
     
  4. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Such dir über das ICN den zum jeweiligen Land gehörigen Berufsverband raus.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Und dort spricht dann jemand deutsch?

    Es gibt ein paar Bücher, die die Krankenpflegeausbildungen in Europa miteinander vergleichen, aber ich weiß nicht, wie aktuell die Ausgaben sind.

    Die Schwester/ Der Pfleger hatte mal eine Reihe, bei denen über die Krankenpflege in verschiedenen Ländern berichtet wurde. Die Ausbildung wurde da mit erwähnt. Vielleicht kannst Du da mal stöbern.
     
  6. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Sehr interessant das Thema. Wir haben zur Zeit auch eine Anerkennungspraktikantin. Welches Herkunftsland? Ich weiß es leider nicht. Ich werde mich drüber informieren und auch über die Prüfung und Ausbildungsbedingungen. Dann schreib ich euch!:|
     
  7. Adalekde

    Adalekde Newbie

    Registriert seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger/Pielęgniarz
    Akt. Einsatzbereich:
    Ausserklinische Intensivpflege
    Erst Hallo :-)

    Ich bin KP aus Polen und seit 2009 Anerkannt als GKP im Deutschland ( automatisch, das liegt nach maine Schule im Polen und Jahre wann habe meine Berufu ausgeübt) meine Frau hat gleiche Schule gemacht, aber wegen fehlende Arbeitsjahre und dazu Kinderpause muss eine Anerkennungspraktikum machen.
    Ich wohne im Allgäu und alles habe durch Regierung von Schwaben in Augsburg (Gesundheitsamt am bestens dort fragen :-) ) gemacht, ich meine, meine Anerkennung.
    Manche Schule (schon 15 Jahre kann man die nicht mehr machen) leider sind nicht akceptiert und dann kann man nicht (auch wenn hat genug Arbeitserfahrung - mindestens 5Jahre im lezte 7Jahre vom Antrag Anerkennung , wie war bei mir - egal wo hat gearbeitet) anerkennen ohne neu Ausbildung zu machen.
    Andere Sache ist, dass fast jedes Jahr bringt was neue im Thema Anerkennung.
    Die dreijährige Krankenpflegeausbildung ist ein besondre Fall wo muss man individuell durchprüfen, kann sein, dass gehts ohne Praktikum aber wieder ist das abhängig vom Lehrnstunden, Praktikumsunden usw.

    Liebe Grüße
    Adam
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Aceton,

    Polen gehört ja zur EU also muss die Ausbildung anerkannt werden.

    Dauern tut sie in Polen 5 Jahre und erfordert das Abitur, desweiteren gibt es eine 2,5 Jahre dauernde Ausbildung zur Helferin, nicht auf Hochschulniveau.

    Ein Krankenpflegegesetz und eine Ausbildungsordnung auf polnischem Niveau gibt es auch.

    Meine polinische Kollegin meinte, es wäre nach einem Anerkennungspraktikum eine mündliche Prüfung für Pflegekräfte aus Polen notwendig.

    lg
    Narde

    An der Russlandfrage arbeite ich noch ;)
     
  9. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    ich schließe mich der Meinung von Narde an.

    Im der EU ist es meistens kein Problem, daß die ausländischen Ausbildungen hier anerkannt werden.
    Bei allen Ländern außerhalb der EU muß man leider davon ausgehen, daß die Ausbildungen in Deutschland nicht, oder nur mit sehr großen bürokratischen Hürden Anerkennung finden. Dies gilt besonders für die osteuropäischen Länder, da es leider dort immer noch relativ leicht möglich ist, sich entsprechende offizielle Zeugnisse oder Titel auf "nicht legale Weise" zu besorgen.

    Gruß

    medsonet.1
     
  10. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Vielen Dank erstmal an die vielen Antworten.

    Bin weiter gespannt auf eure Antworten.

    Habe erste gestern mit einem russischen Arbeitskollegen gesprochen.
    Er meinte, seit dem neuen Krankenpflegesetz, würde er mit seiner Ausbildung in Russland hier in Deutschland keine Anerkennung kriegen. Deshalb musste er mit x-Jahre Berufserfahrung in Russland hier in Deutschland erneut die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger machen.

    Wo finde ich den das Krankenpflegegesetz und die Ausbildungsordnung der polnischen Kranken- und Altenpflege??
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich nehme mal an bei einer Hochschule in Polen.
     
  12. demir

    demir Newbie

    Registriert seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    In der Türkei muss mann 4 Jahre Studieren . Doch mann konnte auch früher die Ausbildung ohne ein Studium absolvieren . Deswegen denke ich mal dass es einen großen unterschied geben wird was die Annerkennug betrifft. Das Studium ist mit einem Bachelor gleich zusetzen. Was türkische Abschlüsse angeht weiß ich das es in englischsprachigen Länder viel leichter ist eine Anerkenunug zu bekommen als in Deutschland.
     
  13. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Danach suche ich...aber irgendwie werde ich nicht fündig :-?

    Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen?
     
  14. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hast du schon was herausgefunden? :-)
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, noch keinen Kollegen gefunden aus Russland und auch keine Zeit dafür gehabt.
     
  16. nur_cici

    nur_cici Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine Krankenpflege
    Ort:
    Duisburg
    Akt. Einsatzbereich:
    chirurgie
    hey <3
    also noch vor kurzem hatten wir den zustand der KH und des berufs Gesundheits und Krankenpfleger in deutschland als thema im unterricht. es hat sich rausgestellt, dass einer der zurückgebliebenen Länder in der Pflege leider auch deutschland ist.(d.h. zb dass hier die KP weniger wert haben usw...)
    ich weiss dass es in Polen auch keine großen unterschiede gibt..
    in der türkei ist pflege ganz was anderes. man ist ständig auf visite und sehr selten in der Pflege>>das machen nähmlich die angehörigen oder es gibt noch spezielle angestellte nur für so eine arbeit ausserdem braucht man in der türkei dafür ein studium aber wenn man hier examiniert wird und in der türkei arbeiten will, wird es anerkannt.
    ich habe auch mal gehört dass man in schweden oder finnland große chancen und großes geld als KP verdienen soll...mehr weiss ich auch nicht
     
  17. Galle

    Galle Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
  18. DiademaPflege

    DiademaPflege Newbie

    Registriert seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - sieht Krankenpflege Altenpflege Forum Datum
Wie sieht der Beruf in der Schweiz aus? Gehalt? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 22.11.2016
News Heimleiter sieht die Menschenwürde in Gefahr Pressebereich 13.06.2016
News Huml sieht Fünf-Punkte-Plan zur Ausbildung auf gutem Weg Pressebereich 27.10.2015
News Pflege: Gröhe sieht in der Generalistik Chancen Pressebereich 21.09.2015
News Bundesagentur sieht "Wahnsinn" rund um die Anerkennungsverfahren Pressebereich 20.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.