Wie sieht der Beruf einer DGKS in anderen Ländern aus?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Pinacolada1992, 13.03.2011.

  1. Pinacolada1992

    Registriert seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich befinde mich im 1. jahr in der Ausbildung zur DGKS und habe für das Fach Berufsethik ein Referat zu machen. Mein Thema ist "Wie sieht der Beruf einer DGKS in anderen Ländern aus?", jedoch finde ich recht wenig im Internet dazu. :angry:
    Es wäre toll wenn irgendjemand etwas darüber weiß
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wo hast Du gesucht und mit welchen Schlagwörtern?

    Zumindest über die Unterschiede in der pflegerischen Ausbildung innerhalb Europas gibt es einige Fachbücher.

    In der Zeitschrift "Die Schwester Der Pfleger" wurde in den letzten paar Jahren immer mal wieder über Krankenschwestern im Ausland berichtet. Die Titel müssten sich im Archiv finden lassen, die Artikel selbst musst Dir dann wahrscheinlich in einer Bibliothek zusammensuchen.

    Auch auf Fortbildungen ist das immer wieder Vortragsthema.
     
  3. Hexe76

    Hexe76 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Co. Cork
    In Irland ist die deutsche Ausbildung anerkannt.
    Man kann in Altenheimen und Krankenhäusern arbeiten - wie in Deutschland auch. Krankenschwestern sind hier aber geschätzter als in D und dementsprechend auch besser bezahlt. Viel besser bezahlt.... :knabber:
    Hier gibt es einen Nurse-Pool, in dem man sich anmelden muss (vergleichbar mit der Pflegekammer, die immer noch nicht so existiert wie sie sollte).
    Es kostet Geld, Zeit und Nerven, aber es ist sinnvoll. Die können mir auch die Zulassung wieder entziehen. Man kriegt eine Registrierungsnummer, die jeder Arbeitgeber verlangt.
    Nicht registriert - biste keine anerkannte GKP.
    Dann kann man aber immer noch als KPH arbeiten. Die werden hier noch vielfältig eingesetzt.
    Das Schichtsystem ist auch anders.
    Es gibt 12h-Schichten, maximal 2 Schichten hintereinander, maximal 3 Schichten pro Woche.
    Macht unterm Strich ziemlich viel Freizeit :mrgreen:
    Normalerweise ist es auch hier so, dass man auch automatisch Nachtdienste macht.
    Jedes zweite Wochenende wird gearbeitet, soweit ich weiß, aber nur 1 Tag, nicht beide.

    Leider sind meine Erfahrungen bisher begrenzt, bin noch nicht lang genug hier.
    Dienstkleidung muss man selber kaufen und waschen.
    Hab mir letztens ein Krankenhaus angeguckt, was diesen Monat neu eröffnen will. Geplant ist 1:1 - Betreuung, also sind hier auch Pflegesysteme hinreichend bekannt.

    Mehr fällt mir grad net ein.
     
  4. WieSusanne

    WieSusanne Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, OP-Fachpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Hallo Hexe!
    Ich würde auch gerne nach Irland gehen, allerdings nur für 3-4 Monate. Hab ich da ne Chance auf eigene Faust ne Stelle zu finden, die so knapp begrenzt ist? Bin schon ganz verwirrt von den ganzen Agenturen, die einen Aufenthalt anbieten und planen und doch nur n Haufen Geld kosten, ich will meinen Aufenthalt dort ja nicht wie einen Urlaub bezahlen, sondern auch was verdienen und mich so finanzieren.
    Ach ja, und wie sieht es denn mit Fachpersonal für den OP aus? Bin nämlich momentan in der FWB für OP-Pflege und würde schon gern in meinem Fachbereich bleiben.
    Auf ne Antwort freu ich mich,
    Grüßle
     
  5. Hexe76

    Hexe76 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Co. Cork
    Puh... also wegen 3-4 Monaten wird Dich hier keiner einstellen. Macht es Sinn, die Kosten für eine Registrierung auszugeben, wenn Du nach wenigen Wochen wieder gehen willst?
    Wie es derzeit im KH aussieht, kann ich Dir nicht sagen. Ich hab in einem Altenheim angefangen zu arbeiten, da es mit Stellen in Krankenhäusern grad nicht so dicke ist. Die haben vor einiger Zeit einen Einstellungsstop reingehauen. Seitdem wird quasi nur noch ausgetauscht.
    Eine Freundin von mir kriegt immer wieder mal Angebote von Krankenhäusern. Sie ist bei einigen Agenturen gemeldet, die für die Suche nach Arbeitskräften gedacht sind.
    Ich kann mich gerne mal erkundigen, welche Agenturen das sind, aber ich würde Dir echt nicht empfehlen, wegen 3-4 Monaten hierher zu kommen.
    Wenn Du das angibst, wirst Du keine Stelle kriegen.
    Außer vielleicht bei den Zeitarbeitsfirmen, die Leiharbeiter einstellen. Aber da wirst Du nicht glücklich. Da wirst Du dahin geschickt, wo Du grad gebraucht wirst. Einarbeitung findet nicht statt. Man geht davon aus, dass Du weißt, was Du zu tun hast.
    Ich will es Dir nicht madig machen. Auch wenn es grad so klingt.
    Überleg Dir einfach nur gut, ob das wirklich sinnig ist.
    Neben der Registrierung brauchst Du eine PPS-Number (dauert ca 2-6 Wochen), ein irisches Konto, was nicht so ohne weiteres einzurichten ist, (ich brauchte dafür die letzte Gasabrechnung von meinem Verlobten und meine PPS-Number. PPS-Number wiederum bekam ich nur, weil ich die Gasabrechnung und meine deutsche Sozialversicherungsnummer vorweisen konnte) einen Wohnsitz....
    Die ersten 6 Wochen zahlst Du eine sogenannte emergency-tax. Sind sowas um die 41%, die automatisch vom Gehalt abgezogen werden. Die kriegst Du kommplett wieder, aber eben die ersten 6 Wochen hast Du unterm Strich sehr wenig Gehalt.
    Wenn Du in keine WG ziehen willst, brauchst Du also auf jeden Fall ne Menge Geld, um hier überhaupt erstmal anfangen zu können.
    Ein Haufen Aufwand für ein paar Wochen... :besserwisser:
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Rein interessehalber: Wäre es als ein Praktikum möglich?

    Ich war für drei Monate mit ERASMUS als Nursing Student in GB. Da war der bürokratische Aufwand harmlos.
     
  7. Hexe76

    Hexe76 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Co. Cork
    Lt einer Freundin gibt es ERASMUS auch in Irland (speziell in dem Fall in Cork)
    Mehr weiß ich dazu leider nicht :weissnix:
     
  8. WieSusanne

    WieSusanne Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, OP-Fachpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Hallo nochmal!
    Sorry, bei mir ist das mit dem Auslandsaufenthalt ein bisschen eingeschlafen (erst privater Stress, dann die Prüfungen, usw...). Aber jetzt will ich das ganze nochmal aufgreifen. Ich möchte auf jeden Fall für eine Zeit raus aus Deutschland und mal was neues sehen. Und Irland ist immer noch mein Wunschziel... Ich würde auch für drei Monate ohne zu arbeiten dorthin gehen, aber das kann ich mir leider nicht leisten... Wie sieht´s denn mit anderen Jobs aus, damit ich mich über Wasser halten kann? Kleine Gelegenheitsjobs in so ner Art Work&Travel..?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - sieht Beruf einer Forum Datum
Wie sieht der Beruf in der Schweiz aus? Gehalt? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 22.11.2016
News Heimleiter sieht die Menschenwürde in Gefahr Pressebereich 13.06.2016
News Huml sieht Fünf-Punkte-Plan zur Ausbildung auf gutem Weg Pressebereich 27.10.2015
News Pflege: Gröhe sieht in der Generalistik Chancen Pressebereich 21.09.2015
News Bundesagentur sieht "Wahnsinn" rund um die Anerkennungsverfahren Pressebereich 20.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.