Wie schätzt ihr meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz ein?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Simone96, 26.05.2015.

  1. Simone96

    Simone96 Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    ich würde euch gerne kurz meine Situation darstellen und euch fragen, wie ihr meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz zur Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegerin einschätzt.

    Ich weiß, dass dieser Text ziemlich lang geraten ist, aber ich bin aufgrund meiner besonderen Situation wirklich ratlos, und würde mich sehr freuen, wenn jemand sich die Mühe macht, ihn zu lesen und mir einen Ratschlag geben kann! :-)

    Wie ich schon in einem anderen Zusammenhang geschrieben habe (vielleicht hat es der Eine oder Andere von euch gelesen), habe ich gerade mein Abi gemacht und werde Mitte Juli dieses Jahres für elf Monate nach Thailand ziehen, um dort einen Freiwilligendienst in einer Schule abzuleisten (ich werde Englisch und evtl. andere Fächer unterrichten und beim Unterricht assistieren.) Da ich nach meiner Rückkehr sehr gerne zum 1. September oder Oktober eine Ausbildung anfangen würde, stehe ich nun vor der Schwierigkeit, dass ich während der meisten Bewerbungsfristen nicht für ein Bewerbungsgespräch zur Verfügung stehen kann.

    Ich hatte deshalb die Idee, mich auf Ausbildungsstellen zu beschränken, die ganzjährig Bewerbungen annehmen, und mich erst nach meinem Auslandsaufenthalt, also im Sommer 2016 zu bewerben. Damit ist die Zahl der infrage kommenden Kliniken natürlich stark eingeschränkt... o_O

    Kurz zu mir: Habe einen Abi-Schnitt von 1,5 (NRW), an sonstigen evtl. interessanten Referenzen jedoch nur die Teilnahme an an einem Begabtenförderungsprogramm für Schüler (Deutsche Schülerakademie), eine einjährige Beschäftigung als Freier Mitarbeiter einer Zeitungsredaktion und eben den Freiwilligendienst in der Schule vorzuweisen. Da ein Pflegepraktikum ja schon beinahe Voraussetzung bei der Bewerbung ist, würde ich ein zweiwöchiges Praktikum im Krankenhaus direkt nach meiner Rückkehr und vor der Bewerbung noch machen.

    Zusammenfassend: sollte/kann ich es wagen, ins Ausland zu gehen, ohne einen Ausbildungsplatz zu haben, und mich darauf verlassen, dass es mit einer späten Bewerbung für dasselbe Jahr klappt (ich möchte auf keinen Fall am Ende ohne irgendeine Anstellung dastehen!)? Oder würdet ihr an meiner Stelle sicherheitshalber versuchen, mich ohne Pflegepraktikum noch vor der Ausreise nach Thailand zu bewerben? Dann hätte ich ganz vielleicht schon eine Zusage in der Tasche, wenn ich aufbreche, aber die Chancen, überhaupt angenommen zu werden, wären ohne Pflegepraktikum natürlich geringer.
    Vielen Dank fürs Lesen und Liebe Grüße! :wavey:

    Simone

    PS: Ich bin absolut nicht ortsgebunden und kann mir sowohl eine Ausbildung zur Krankenschwester, als auch zur Kinderkrankenschwester gut vorstellen.
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Mööööönsch!

    Frage doch die potentiellen Arbeitgeber...

    Schicke "Initiativbewerbungen". Schildere darin Deine Situation. Mehr als ein "Nööö" oder "Melden Sie sich nochmal, wenn Sie erwachsen sind" kann Dir nicht passieren.
    Womöglich kommt ja auch was Gutes dabei 'rum.

    Alles Gute,
    Frieda
     
  3. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Du kannst versuchen Dich für 2016 jetzt zu bewerben, inwieweit Du damit Erfolg hast steht in den Sternen. Bis dahin haben die Ausbildungsbetriebe aber meist mit den aktuellen Bewerbern zu tun.

    Wäre es nicht einfacher Du bewirbst Dich wenn Du wieder zurück bist und überlegst Dir was Du bis zu einem Ausbildungsbeginn machst? Da bliebe z.B. genug Zeit für ein Praktikum, die restliche Zeit bis Ausbildungsbeginn überbrückst Du mit einem Job in dem Du z.B. ein bisschen Geld verdienst.

    Ich möchte aber auch zu bedenken geben, dass ein solches Auslandsjahr vieles im Denken/Wahrnehmen/Zielsetzungen, etc. verändern kann, dazu könnte auch ein veränderter Berufswunsch danach gehören.

    Du bist ortsungebunden, insofern sehe ich den (Deinen?) worst case ohne Anstellung zu sein als nahezu unwahrscheinlich an, auch wenn es nicht auf Anhieb die gewünschte Anstellung ist.

    Wenn Du mich fragst: Geh ins Ausland, genieße die Zeit und Erfahrungen dort, wer weiß, was sich da noch an Chancen und Möglichkeiten auftut, an die Du jetzt nicht denkst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - schätzt meine Chancen Forum Datum
Was kann ich meine Praxisanleiter vor Beginn meines ersten Einsatzes fragen? Ausbildungsinhalte 03.05.2016
Versetzung auf andere Intensivstation gegen meinen Willen Intensiv- und Anästhesiepflege 23.04.2016
Wie stehen meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz? Ausbildungsvoraussetzungen 08.01.2016
Schöne Abschiedsworte für meine Bewohner Talk, Talk, Talk 21.09.2015
Entgeltgruppe: Ich finde nichts über meine Gehaltsklasse Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 16.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.