Wie regelt ihr das mit den Büchern?

Sarah84

Newbie
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
29
Alter
36
Ort
Castrop-Rauxel
Beruf
Azubi zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
Halli Hallo,

ich habe heute meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin angefangen. Das ist ja auch alles schön gut, es war ein schöner Tag, mein Mitschüler scheinen alles ganz inordnung zu sein und ich freu mich auch riesig auf die nächsten 3 Jahre.
Mein Problem ist allerdings, wir haben heute Bücher bekommen. Unteranderem auch das Buch ,, Pflege Heute,, ! Dieses Buch macht mir ein wenig angst. Nicht vom Inhalt her sondern vom Gewicht. Dieses Buch wiegt 3,4 kg (habe es heute auf die Waage gelegt). Wenn man nun wie ich, nicht jeden Tag ein Auto zur verfügung hat sondern auch des öfteren mal mit Bus und Bahn fahren muss, wird dieses ganze Unterfangen glaub ich ziemlich schwierig, wenn man mal überlegt, dass man dieses Buch jeden Tag mitschleppen muss + noch 2 andere Bücher + den Ordner der sich sicherlich auch recht schnell füllen wird. Das ist glaub ich, schon ein bisschen heftig. Denn in der Schule lassen können wir es auch nicht, das haben uns die Dozenten schon im Vorraus gesagt, da wir es für zu Hause zum lernen auch brauchen werden.

Meine Frage an euch ist nun....

Wie habt ihr das mit den Büchern geregelt? Könnt ihr mir da vielleicht ein paar Tips geben?
Oder denkt ihr sogar, dass ich da ein wenig übertreibe und mir das alles ein bisschen zu wild ausmale?

Ich danke euch schon mal im Voraus für eure antworten!


Sarah84
 
P

Piratte

Gast
Ich hab das Buch in der Schule irgendwie nie gebraucht.
Und wenn es benötigt wurde, gab in der Schule eine Bibliothek,
wo man sich die Sachen für die entsprechende Stunde holen konnte.
Ergo: ich hatte nie Bücher dabei.
 

angie85

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2006
Beiträge
346
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
du wirst ja nicht jeden tag alle bücher in der schule brauchen, oder?

und wegen dem ordner.. ich habs im gym immer so gemacht dass ich den immer zu hause hatte und nur den collegeblock in den ich geschrieben hab mit hatte.. wenn ein thema abgeschlossen war hab ich zettel dann zuhause in den ordner eingeordnet.. hat bei mir super funktioniert.. und ich hoffe dass ich dieses system beibehalten kann :-)
 

sun1812

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
120
Alter
38
Ort
Lünen bei Dortmund
Beruf
Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege
Hatte ja gestern auch meinen ersten Tag und uns wurde auch gesagt, dass wir die Bücher (bis auf´s Anatomie-Buch) zuhause lassen können. Und bei Bedarf gibt´s alle Bücher auch nochmal in der Bücherei der Schule.
 
U

UlrichFürst

Gast
Ich hatte auch immer nur meine aktuellen Mitschriften dabei. Und halt die Bücher. Mein Gott 10 kg auf'm Buckel wer'n's nicht werden und auf'm Berg oder im Urlaub hab ich teils mehr dabei...

Ulrich
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.379
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Also wir haben es in der Schule ab und an mal gebraucht, aber es gab auch welche in der Schule!
Aber zu Hause hab ich es nie gebraucht, es sei denn mal zum lernen, also vor Prüfungen...
Ich würds in der Schule lassen...
 

Saedis

Stammgast
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
256
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
A bit of everything
Auf jeden Falls ist's echt hart, so Brocken schleppen zu müssen *lach*

Hab mir das "Pflege heute" sowie ein Buch über Anatomie & Physiologie vor einiger Zeit mal aus unserer Stadtbücherei ausgeliehen - dachte mir "komm, die 3km schaffste auch so heim, so schwer sind die Bücher nun auch nicht..." Denkste, hatte danach 3 Tage lang übelsten Muskelkater in den Armen und mein Rücken hat sich auch bedankt, also vertut euch nicht *g*
 

noelchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.02.2003
Beiträge
92
Alter
37
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Meine Klassenkameradin und ich haben das immer so gemacht.Mal hat der eine das Buch mitgenommen und mal der andere,haben uns also immer abgewechselt.

Lg
Noelchen
 

BlonderEngel

Senior-Mitglied
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
117
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Ja ich denke mit abwechseln isses auf Dauer eh leichter. Dumm nur wenn der andere mal krank wird.

Aber sonst wird das Pflege Heute Buch auf Dauer sehr schwer..:aetsch:


Hat man in der Regel nicht eh nur max. 3 Bücher ?? Pflege und Anatomie ?

Steffi
 

Tachyphylaxie

Newbie
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
6
Das einizgste was ich die 3 Jahre im Rucksack ahtte war ein Notebook (mit PflegeHeute/Pschyrembel/RoteListe drauf) :aetsch:
 

Julia1988

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
31
ich habe im ersten Kurs 250€ an Büchern ausgegeben/ausgeben müssen. Jetzt ist der Unterkurs vorbei und wir haben die Bücher sehr selten gebraucht. Ein bisschen krass fand ich das schon, so viel Geld zum Fenster rauszuschmeisen. Das Meiste bekommt man sowieso auf Arbeitsblättern ausgehändigt und die Bücher sind nur zum Nachschlagen da -das hätte auch das Internet für mich erledigen können!

Freu mich schon jetzt die nächsten kaufen zu müssen ;)

Aber wisst ihr was, eigentlich sind wir Krankenpflegeazubis doch finanziell nicht schlecht dran. Also was sollst, ist für eine gute Ausbildung...

@Ulrich: für Ungeübte sind 10kg fürn Rücken sehr schwer, auch ohne Berg ;),


liebe Grüße

Julia
 
U

UlrichFürst

Gast
@Ulrich: für Ungeübte sind 10kg fürn Rücken sehr schwer, auch ohne Berg ;),
Jooo, is klaaar.
Aber ich gehe davon aus, dass so ein Bücherrucksack weniger wiegt. Im Pflege heute ist ja auch das komplette "Innere Medizin" vom gleichen Verlag und die Anatomie auch nahezu vollständig. Dann noch einen Schreibblock dazu, evtl. noch ein zweites Buch und eine Wasserflasche und dann dürften das unter 5 kg sein. Und das sollte doch vom Bus zur Bahn und zurück zu schaffen sein (so wie das der OP schrieb). Beim warten kann man das Ding auch noch abstellen:flowerpower:

<böse>Ansonsten: häufiger machen, ist 'n gutes Training, hilft später beim Patienten mobilisieren</böse>

Alternativ find ich die Idee mit dem abwechseln auch sehr gut!

Ulrich
 

BlonderEngel

Senior-Mitglied
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
117
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
wie ???

du hattest nen notebook mit pflege heute ?

wo gibts denn sowas ?
 

Saedis

Stammgast
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
256
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
A bit of everything
Na, das wüsst ich auch gern... :mrgreen:

Oder hat sich da jmd. die Arbeit gemacht hunderte von Seiten zu scannen und als .pdf zu speichern? :mryellow:

Ist bei den Medizinstudenten ja auch ne gängige Methode, um Kosten zu sparen. Hab letztens von nem Kollegen wo Medizin studiert ne CD bekommen, da sind neben diversen Studienskripten, Klausuren inkl. Lösungen etc. noch komplette Anatomie-Atlanten drauf gespeichert... Na, der jeweilige Verlag wird sich freuen *shock*
 

Schwesterchen S.

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
71
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester
Also das Pflege Heute Buch habe ich in der Schule kaum gebraucht, und wenn, dann hatte die Lehrerin noch einige dort in die wir schauen konnten.
Habe meistens zu Hause alles nochmal in meinen Büchern nachgelesen und in der Schule meist nur mitgeschrieben, was uns die Dozenten unterrichteten.
 

Tachyphylaxie

Newbie
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
6
@ BlonderEngel

Nach kurzer Absprache mit der Schulleitung (sehr "grün" eingestellt), wieviel Blatt Papier ich spare wenn ich alles aufm PC mitschreibe war das kein Problem. :deal:

PflegeHeute (genauso wie RoteListe und Pschyrembel) gibts als Software zu kaufen. Ist der selbe Inhalt + ein paar nette Videos und das Seiten blättern entfällt (von der praktischen kopieren-einfügen Option mal ganz abgesehen).

Gruß..

Tachy
 

BlonderEngel

Senior-Mitglied
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
117
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Kann mir kaum vorstellen das das ne gängige Methode is !


Ich mein klar, isses alles bequemer und einfacher und leichter für den Rücken aber denoch hab ich mal gelernt

" von der Hand in den Kopf "

praktisch was du selber schreibst merkst du dir eher als beim tippen.
Außerdem denk ich mir nervt das tippen auf der Tastatur doch enorm oder ???


 

sun1812

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
120
Alter
38
Ort
Lünen bei Dortmund
Beruf
Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege
praktisch was du selber schreibst merkst du dir eher als beim tippen.
Außerdem denk ich mir nervt das tippen auf der Tastatur doch enorm oder ???
Warum sollte das nerven, wenn man´s richtig kann geht es sogar schneller und einfacher als per Hand finde ich. Also ich kann zmindest am PC schneller tippen, als etwas per Hand ordentlich aufzuschreiben....

Oder meinst du es nervt die anderen Mitschüler, durch das Tippgeräusch? Das kann natürlich sein *g*
 

BlonderEngel

Senior-Mitglied
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
117
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
ja ich stell mir das so vor da sitzen 18 leute in der klasse, alle schreiben per hand und einer sitzt mit seinem notebook da und tippt...

aber naja wenn es funktioniert isses ja ok...

steffi:aetsch:
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo,
ich sage es nur ungern, aber ihr kommt vom Thema ab.
Bei Bedarf bitte neuen Thread eröffnen, da es hier doch um Bücher geht.

Liebe Grüsse
Narde
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!