Wie oft kündigen sie jemanden in der Probezeit?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Kathymaus, 26.12.2009.

  1. Kathymaus

    Kathymaus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    kann man das sagen? dass es oft oder nicht of tpassiert?
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ja, kann man nur pauschal sagen:
    Immer, wenn die geforderten Leistungen nicht ausreichend sind, um den weiteren Leistungsanforderungen in der Ausbildung nicht adäquad folgen zu können.

    Es ist also immer von der einzelnen Person des Lernenden und dessen Lernmotivation abhängig.
     
  3. Kathymaus

    Kathymaus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    das hat mir jetzt nicht so geholfen, aber danke ;)
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was hast du erwartet?

    Such mal hier nach Probezeit oder Probezeitprüfung...
     
  5. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Was hat dir daran nicht geholfen??
    Was hattest du denn erwartet? Das jemand hier schreibt: "jeder fünfte" oder "20%"?
    Hier wird nicht automatisch ein viertel gekündigt, sondern es bleibt dabei:

    Es ist abhängig von deinen Leistungen, die dir abgefordert werden und die DU erfolgreich erbringen musst.

    Vergleiche es doch mal mit der Frage: Wieviele werden ins nächste Schuljahr versetzt?
     
  6. Kathymaus

    Kathymaus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    ich wollte nicht wissen warum man nicht über die probezeit kommt, sondern ob man sagen kann, dass es oft oder nicht oft passiert! so kann man die frage beantworten.
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Eine Statistik gibt es nicht. In einem Jahrgang an derselben Schule sind es mehr- in einem anderen weniger. Es hängt wohl davon ab, wie gut die Vorauswahl war. Auch ein Lehrer kann sich irren beim Einstellungsgespräch und zuviel Potential in einem Bewerber gesehen haben. Dies erfüllt der Azubi dann nicht mit den entsprechenden Folgen. dafür gibts ja die Probezeit.

    Eine Kündigung um die Anzahl der Schüler zu minimieren, gibt es nicht, auch wenn dies immer wieder mal behauptet wird.

    Warum beschäftigt dich dies Thema so? Befürchtest du den Anforderungen nicht genügen zu können?

    Elisabeth
     
  8. Kathymaus

    Kathymaus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    nuja ich bin halt nicht die schlankeste und habe angst, dass sie mich dann während der probezeit kündigen weil sie denken ich schaffe das körperlich nicht.
     
  9. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  10. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Sie werden dich nicht kündigen, weil sie denken, dass du es körperlich nicht schaffst. Ohne triftigen Grund wirst du nicht in der Probezeit entlassen. Ich weiß ja nun nicht, wie sehr du durch dein Gewicht eingeschränkt bist, aber normalerweise brauchst du dir deshalb keine Sorgen machen.
    Du wirst ja auch selber merken, ob du es körperlich schaffst oder nicht.
     
  11. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wenn sie solche Bedenken hätten, dass Du es körperlich nicht schaffen könntest, denke ich, dass sie dich gar nicht erst eingestellt hätten. Schließlich haben sie dich ja auch beim Vorstellungsgespräch gesehen, oder? Aber schau Dir mal den Link von Elisabeth an, das Thema beschäftigt nämlich nicht nur Dich!
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kleiner Tipp am Rande.

    Ich habe infolge Erkrankung über ein Jahr nicht im Beruf gearbeitet und eigentlich insgesamt mich wenig bis gar nicht mehr bewegt. In Vorbereitung auf die Wiedereingliederung habe ich mich in einem Fitness-Studio angemeldet (und zusätzlich die Ernährung umgestellt). Mir hat das viel gebracht. Mich fällt die körperliche Belastung nicht schwerer als früher.

    Und eine Tatsache ist, wenn du glaubst es nicht zu schaffen, dann wirts du es auch nicht schaffen. Dein Ansatz ist falsch. Der Schlachtruf lautet: ich will es, ich kann es und ich werde es schaffen- gegen alle Widrigkeiten. Diese Einstellung musst du erreichen und nicht auf die "Jagd" gehen nach irgendwelchen Aussagen, die deine Befürchtungen bestätigen.

    Elisabeth
     
  13. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    @ Kathymaus:

    Wenn die Schule diese Befürchtung gehabt hätte (und ja, es gibt Kandiaten bei den VG, die in jungen Jahren schon ein geschätzes Körpergewicht von 130 KG und mehr haben und von denen man aus diesem Grund absieht!), dann wärst Du gar nicht genommen worden.
    Nimm Dir vor, dass Du es schaffen wirst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kündigen jemanden Probezeit Forum Datum
Arbeitsvertrag vor Arbeitsantritt kündigen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.05.2015
Ausbildungsvertrag vor Antritt kündigen (beim DRK) Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 27.11.2014
selbst kündigen obwohl Bezug von Krankengeld Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.07.2014
Kündigen als Auszubildende ein halbes Jahr vor dem Examen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 26.01.2014
Kündigen vor Arbeitsantritt wegen anderer Stelle Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.06.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.