Wie lange darf eine Ausbildung maximal mit Verlängerung dauern um zur Prüfung zugelassen zu wer

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von hanni90, 20.10.2014.

  1. hanni90

    hanni90 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin jetzt eine lange Zeit krank (10 Monate) gewesen und weiß nicht, ob ich meine Ausbildung nun noch beenden kann. ich meine im Kopf zu haben, dass es eine Höchstdauer gibt für die Ausbildungszeit. Aber wo liegt diese? Also wie lange darf man eine Krankenpflegeausbildung maximal verlängern=?

    Bitte nur seriöse Antworten. Danke vielmals in voraus
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Laut Krankenpflegegesetz muss die Ausbildung nach spätestens 5 Jahren abgeschlossen sein.
     
  3. hanni90

    hanni90 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    jaa das meinte ich auch mal gehört zu haben. aber mir wurde nun gesagt, ich muss die Ausbildung von vorne anfangen, wenn ich in nächster Zeit nicht die Ausbildung fortsetze. Ich habe im August 2011 meine Ausbildung begonnen. Wenn man nach spätestens 5 Jahren die Ausbildung beendet haben muss, dann müsste ich Ende Juli 2016 die Ausbildung beendet haben, oder verstehe ich das nun falsch?Kann

    mir jemand den entsprechenden Auszug aus dem Krankenpflegegesetz hier einmal herein zitieren oder sagen, wo ich das lesen kann? Ich habe schon gesucht, werde aber irgendwie nicht fündig :(

    und außerdem verstehe ich nicht, warum ich die ausbildung dann nicht beenden könnte?!
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wer hat behauptet, Du könntest die Ausbildung nicht fortsetzen?

    Du musst in einen neuen Kurs einsteigen, das ist klar, Du hast zuviel versäumt, um einfach wieder Deinen alten Platz einzunehmen. Aber Du bist ja wohl Anfang des 2. Ausbildungsjahres krank geworden - warum solltest Du nicht wieder im 2. Jahr einsteigen können?
     
  6. hanni90

    hanni90 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Dass ich in einen anderen Kurs muss, ist mir klar.In etwas mehr als 2 Monaten wäre ich dann ja schon über 1 Jahr krank und müsste dann ja mehr als 1 Jahr zurückgehen. Das wäre dann der Kurs der 1 1/2 Jahre nach mir angefangen hat. Also Februar 2013. Kann es sein, dass man spätestens nach 4 Jahren die Prüfungen abgelegt haben muss, und dann nur noch 1 Jahr ranhängen kann, falls man nicht besteht?
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nein. Im Krankenpflegegesetz steht lediglich was vom Abschluss nach spätestens fünf Jahren. Bei Unterbrechung durch Mutterschutz und Erziehungszeit verlängert sich das nochmal, aber das trifft in Deinem Fall ja nicht zu.

    Nochmal: Wer hat behauptet, Du könntest die Ausbildung nicht fortsetzen? Will die Schule evtl. wissen, ab wann wieder mit Dir zu rechnen ist? Das wäre verständlich, sie müssen ja Einsätze planen etc. Und es ist möglicherweise auch sinnvoll, nicht irgendwo mittendrin, sondern z.B. zu Beginn eines Theorieblocks einzusteigen.
     
  8. hanni90

    hanni90 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja das hat meine Krankenpflegeschule gesagt. Js, ich denke schon, dass die das wissen wollen. kann ich ja auch gut verstehen. aber ich weiß eben noch nicht, wann ichwieder anfangen kann:( danke für deine Antwort! Hast mir sehr weitergeholfen!
    Lg hanni
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - lange darf eine Forum Datum
Wie lange darf grundsätzlich eine Infusion mit Heparin abgestöpselt werden? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.10.2010
Unerklärtes Geld vom Klinikum auf meinem Konto: wie lange darf ich warten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.01.2008
Erster Job nach Examen, Bezahlung erfolgt außertariflich pro Stunde - Wieviel darf ich verlangen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.10.2016
News Pflege: Auf lange Sicht hat Frankfurt Bettenbedarf Pressebereich 06.10.2016
Wie lange darf ein zentraler venöser Katheter in der Femoralis liegen bleiben? Intensiv- und Anästhesiepflege 16.01.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.