Wie könnte ich die Wartezeit bis Ausbildungsbeginn überbrücken?

Dickbär

Newbie
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
4
Hallo ihr lieben :lol: ,

Ich bin doch in einer etwas verwirrten Lage :-) .Also, ich hab´98 mein Abi gemacht, danach gearbeitet (Aushilfslehrerin, FSJ im Heim für schwer erziehbare Jugendliche) und bin seit 2001 in der Uni beim Pädagogik-Studium. Da war ich seitdem bei 2 Vorlesungen und SEHR halbherzig dabei. Eigentlich bin ich nur eingeschrieben um meinen supercoolen Studentenjob behalten zu können (in einem Heim für geistig behinderte Frauen), der mir echt viel Spaß macht :D . Aber eigentlich habe ich immer mit dem Gedanken gespielt Krankenschwester zu werden und ich will sowieso lieber ne´ Ausbildung machen- Uni ist so nicht mein Ding. Wobei ich naklar lernen will und mich auch voll in die Ausbildung reinhängen werde. Und nach einem Praktikum im KH und jeder Menge Infos über die Ausbildung + Beruf bin ich total begeistert. Aber meine 1. Bewerbung bekam ich nach 1/2 Jahr (ohne Bewerbungsgespräch) wieder mit der Absage wegen "zu wenig Ausbildungsplätzen) :cry: . So, und jetzt bin ich bei meiner "Lieblings-Klinik" auf der bewerberliste für April `04.
Meine Fragen: Gibt es irgendwas womit ich die Wartezeit überbrücken kann? Ich kann zwar wahrscheinlich in meinem jetzigen job weiterarbeiten, aber ich würde schon gerne noch etwas berufsvorbereitendes machen, wenn es das gibt. Und falls ich bei einer anderen Pflegeschule nen Platz kriegen sollte, kann ich dann z.B. nach dem 1. Lehrjahr in meine "lieblings-Klinik" wechseln und als sogenannter Quereisteiger im 2. Lehrjahr weiterlernen oder muss man bei einem Wechsel ganz von vorne anfangen?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben, ich wäre euch echt dankbar :-)

Alles liebe vom Dickbär 8)

p.s.: Cooles Forum ! :D
 

Sabine

Junior-Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
90
Hallo,

natürlich gibt es einige Möglichkeiten, die Zeit zu überbrücken. Sinnig ist natürlich ein Praktikum in einem Krankenhaus zu machen. Manchmal verdient man da auch ein paar Mark bei.

Ich hoffe jetzt mal sehr, das Du Dich nicht so auf eine Klinik eingeschossen hast. Ich würde mich auf jeden Fall noch woanders bewerben, vielleicht kannst Du da schon im Herbst 2003 anfangen, auch wenn viele Schulen ihre Leute für dieses Jahr haben, aber ein Versuch ist es allemal wert, allein um die Zeit nicht zu verlieren.

Bedenke auch, das unsere Ausbildung kein Pappenstil ist, man muß echt was dafür tun.

Zum Thema Quereinsteiger: Ich glaube, das ein Schulwechsel bzw. Krankenhauswechsel während der Ausbildung ohne nennenswerte Gründe fast unmöglich und vor allem auch total unsinnig ist.

Ich wünsch Dir viel Glück,
viele Grüße,
Sabine
 

loona

Newbie
Mitglied seit
18.01.2003
Beiträge
1
Hallo,

Es kommt immer gut wenn man bei der Bewerbung ein Praktikum vor weisen kann.

Und ich muss dir sagen aus eigener Erfahrung, dass ich sehr froh darüber bin das ich ein Praktikum gemacht habe.
Denn durch das Praktikum wurde mir bewusst, wie viel Spaß mir der Beruf macht, und dass es sich lohnt die Ausbildung auf jedenfall durch zuziehen.

Ich würde dir empfehlen auf jedenfall ein Praktikum zu machen, aber nicht nur ein oder zwei Wochen sonder mindestens 2 Monate.

Ach so und zum Thema Quereinsteiger:
Ich mache jetzt erst seit Okt´02 meine Ausbildung und soviel ich noch weis, hat man uns gesagt dass das gar nicht geht. Ich weiß aber nicht ob das Bundesland abhängig ist.

Also ich wünsche dir viel Erfolg. :P
MFG

Loona
 

Dickbär

Newbie
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
4
Hallo Sabine,

danke für deine Antwort. Selbstverständlich werde ich mich bei anderen KH´s bewerben- nur muss ich gut überlegen wo die sind, weil ich örtlich gebunden bin. Und ich bin mir bewußt, dass die Ausbildung kein Pappenstiel ist, ich sehe das aber eher als Herausvorderung und nicht als Abschreckung :-)

Ganz liebe Grüße von Dickbär
 

Dickbär

Newbie
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
4
Hi Loona,

auch an Dich ein Dankeschön für die Antwort :D

Was das 2-monatige Praktikum angeht, müßte ich versuchen, das mit meinem momentanen Job unter einen Hut zu bringen, aber das krieg ich schon hin :D Habe da auch schon früher drüber nachgedacht, aber mit den Arbeitszeiten ist das so´ne Sache. Aber das geht bestimmt irgendwie.

Was das mit dem Quereinstieg angeht, hab´ich das irgendwo mal gehört. Eine Azubi war von einem KH in ein ein anderes gewechselt- musste aber auch 1/2 Jahr einbüßen. Keine Ahnung ob das so stimmt. Aber wenn ich irgendwo angenommen werde, zieh´ich´s auch da durch :lol:

Ganz lieber Gruß vom Dickbärn
 
Mitglied seit
29.12.2002
Beiträge
22
Hey, natürlich kannst du wärend der Ausbildung wechseln,
allerding wird es schwierig wenn die Ausbildungsplätze im 2003 vergeben sind (an deiner Lieblingsklinik) das sie dich dann nach einem Jahr dazu nehmen. Dann hätten sie dich ja gleich einstellen können. Du mußt natürlich wissen ob die so etwas generell machen oder nicht.
Aber du mußt bedenken das der Unterrichtsstoff zwar gesetzlich vorgesehen sind, aber unterschiedlich unterrichtet werden z.B. bei uns war Anatomie nur in den ersten 1 1/2 jahren bei den anderen krankenhäusern waren sie erst nach 2 1/4 jahren damit fertig wenn du dann Pech hast mußt du dir den rest zusätzlich selbst beibringen und lernen... ob das Sinn macht weis ich nicht.

MfG kleines Biest
 

Dickbär

Newbie
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
4
Hi kleines Biest :lol:

Genau das hab´ich auch von ner Bekannten gehört. Und ich weiß aber nicht was da bei meiner "Lieblings-Klinik" los ist. Find´ das schon doof, daß ich jetzt bis April 04 warten muß- wenn sie mich denn überhaupt dann nehmen. Ist ja alles unverbindlich. Naja, hab´auf jeden Fall jetzt insgesamt 5 Bewerbungen losgeschickt und warte jetzt..... :beten:
Nur wenn ich jetzt woanders früher angenommen werden sollte UND dann Bescheid kriege, dass ich April 04 im Favoriten anfangen kann muss ich irgendwie gucken wie ich das hinbiege. Tja, es verbleibt also weiterhin spannend :knabber:

Ganz liebe Grüße vom Dickbärn :daumen:
 

Jaimi

Newbie
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
7
Zusage!!:-)

Hey Leute!!
Ich habe mich doch hier vor kurzem wegen dem Führungszeugnis erkundigt. Und ich hab heute einen Brief von dem Krankenhaus bekommen, bei dem ich mich beworben habe. Da leider schon alle Ausbildungsplätze für oktober 2007 vergeben sind, haben sie mir eine Zusage für den 1.04.08 erteilt! Juhu!! :klatschspring:
Ist zwar noch ein Jahr hin, aber besser als gar nichts:-). Ich hab mir schon überlegt , ob ich von Oktober 07 bis April 08 ein Praktikum in diesem Krankenhaus machen soll. Was meint ihr dazu?
Wie läuft dann eigentlich das erste Jahr genau ab? Ab wann hat man Praktikum und Nachtdienst? Bei mir ist es vom Vorteil, dass ich schon eine Ausbildung im sozialen Bereich absolviert habe. Hab vor circa 4 Jahren Sozialbetreuerin gelernt. Wir hatten dort auch Fächer wie: Grundpflege, Medizin ect...Hoffe deshalb, dass das erste Jahr für mich nicht allzu schwer sein wird.

Wünsch Euch noch einen schönen Tag!!
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen:-))
Viele Grüße Jaimi
 

Patmuc

Stammgast
Mitglied seit
06.04.2006
Beiträge
229
Alter
40
Standort
München
Hallo Jaimi

Erst mal Glückwunsch zu der Zusage.
Also mit dem Praktikum würde ich mir überlegen. Du wirst noch ne lange Zeit in deiner Ausbildung dort im Krankenhaus sein.
Ich würde (wenn ich nicht auf das Finanzielle angewiesen wäre) Praktika in verschiedenen Bereichen der Pflege machen. So kannst du schon mal schauen, welchen Weg du vielleicht nach der Ausbildung einschlagen wirst.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück für die Ausbildung

Patrick
 

beatnik

Senior-Mitglied
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
110
Standort
Bayern
Beruf
Krankenschwester
huhu jaimi, na herzlichen glückwunsch zur zusage. und einen guten start ins arbeitsleben :-)
 

Jaimi

Newbie
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
7
Hey Vielen Dank für Deine Antwort!!:-) Möchte gerne von Oktober bis April ein Praktikum auf der Kinder-und Neugeborenenstation und eins in der Psychatrie machen. Weiß aber nicht, ob man sich das raussuchen darf!
Falls es nichts mit dem Praktikum wird, kann ich ja immer noch weiterhin bis April beim H&M arbeiten :-)

Viele Grüße
Jaimi
 

beatnik

Senior-Mitglied
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
110
Standort
Bayern
Beruf
Krankenschwester
na das sind ja "harte" praktika, ich meine damit, dass du dort vielleicht mit recht schlimmen fällen konfrontiert wirst. traust du dir das schon zu? hast du schon erfahrungen in der pflege gesammelt? vielleicht (auch wenn die anderen zwei genannten bereiche furchtbar interessant sind :-) ) wäre dann ja ein praktikum von vorteil wo du die grundpflege üben kannst?
 

Jaimi

Newbie
Mitglied seit
20.03.2007
Beiträge
7
Hey!
Also ich hab vor circa 4 Jahren die Ausbildung zur Sozialbetreurin absolviert. Ein Jahr drauf die Ausbildung zur Heilerziehungspflegehelferin. In diesen beiden Ausbildungen musste ich verschieden Praktika durlaufen. Eines habe ich in einem Altenheim gemacht und die anderen in einer Schule für körplich-und geistig behinderte Kinder sowie Jugendliche. Meine Aufgaben waren u.a Plege und Betreuung. Natürlich hat mir die Arbeit sehr viel Spaß gemacht, doch leider gab es auch nicht so schöne Momente. Deshalb weiß ich auch, dass dieser Beruf nicht immer leicht ist. Aber das schöne daran ist, dass man sieht wie dankbar die Menschen sind, wenn man ihnen hilft .

Viele Grüße Denise
 

Stern32

Poweruser
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
545
Beruf
Krankenschwester
Funktion
Krankenschwester
Hallo,

ich hatte meinen Ausbildungsvertrag in der Tasche. Das war schon im Juni und die Ausbildung fing aber erst im April des darauffolgenden Jahres an!
Für ein Soziales Jahr nicht genug Zeit!
Da habe ich im Ausbildungsbetrieb nachgefragt wie es denn aussieht mit einem Praktikum.
Das ging dann zwar erst auch im November los, aber da hatte ich wenigstens noch genug Zeit
mir ein Zimmer zu suchen und dieses fertig zu machen!
Kam dan auf eine Internistische Station und blieb dort im 1. Semester auch noch. Das war total schön, weil man ja alle schon kannte dort. Und ich wusste schon den Ablauf der Station und konnte voll durchstarten!
Der einzige hacken war das dieses Paraktikum unendgeldlich war. Aber das ging.

Würde ich jedem empfehelen und ich würde es auch wieder so machen

Gruß TinaG.
 

miax

Newbie
Mitglied seit
20.02.2007
Beiträge
9
Standort
Ruhrgebiet
Beruf
Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
Hallo :P
Mein Ausbildungsvertrag habe ich auch schon und werde ab Oktober meine Ausbildung beginnen. Bis dahin habe ich jetzt gute 4 Monate frei. Ich verdiene mir nebenbei jetzt noch ein bisschen Geld und werde auch noch ein Praktikum in einer Schule für geistig behinderte Kinder machen,was ich sehr empfehlen kann:daumen: Ansonsten die freie Zeit noch genießen:klatschspring:
Lg miax
 

Richi

Newbie
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
5
Alter
31
Standort
Gera
Beruf
Zivi
guten tag!
zu beginn: echt geiles forum! hab schon viele interessante infos gefunden!
zum thema:
ich bin zur zeit in einer sehr verzwickten situation! z.Z. bin ich zivi in der stationären pflege! bin da mehr oder weniger unfreiwillig reingerutscht... wollte eigtl um himmels willen nich sowas machen weil das ja immer auf "ärsche abwischen" und "urin kellnern" reduziert wird! ich wurde eines besseren belehrt! im nachhinein gesehen wars die beste entscheidung meines bisher kurzen lebens!problem is nur das man immer mehr einblick in den beruf des/der KGP bekommt... und das mir das von tag zu tag mehr gefällt! und mittlerweile bin ich echt soweit das ich das erste mal in meinem leben genau weis, was ich mir später als beruf vorstellen könnte: gesundheits und krankenpfleger!
und das wirft meinen bisherigen zukunftsplan (Studium) natürlich voll über den haufen!
falls ich die ausbildung machen werde würde ich natürlich gern probieren in das KH zu kommen wo ich z.Z. arbeite! (ich weis natürlich das man nich nur eine bewerbung schreiben sollte ;) )
das eigentliche problem is jetzt. dass der zug für dieses jahr ausbildungsbeginn abgefahren ist... d.h. also das ich nach meinem zivi (bin ende august fertig) ein jahr warten müssten um die ausbildung anzufangen!wertvolle zeit die da verloren geht...
ich weis echt nich was ich machen soll!
vll hat ja jmd nen kleinen tip! :-)
tschau tschau
Richi
 

luvelyy

Newbie
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
14
Standort
NRW
Hallo Richi!

Wie wäre es mit einem Freiwilligem Sozialem Jahr? Da kannst du deinen Kenntnisstand ausweiten und machst in der Zeit wenigsten was Sinnvolles. Was dir auch fürs Studium zugute kommt.

mfg
 

Sunshinedesi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
08.09.2007
Beiträge
51
Hey!;) also finde es echt toll,dass dein ZIVI dir spaß gemacht hat:-)
freut mich! bin auch gerade am bewerben von Oktober 2008!
willste dann dich als gesundheits-und krankenpfleger bewerben?
hey, aber wie wäre es, wenn du mal schaust, ob du vllt noch nen ausbildungsplatz zu april 2008 bekommst!
ich war letztens beim berufberater, der meinte, da sind teilweise noch plätze frei, weiß aber ja nicht,ob du anspruchsvoll bist und unbedingt in einer bestimmten klinik lernen wilslt?!

glg, desi
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!