Wie geht Ihr mit "nicht so netten" Kollegen um?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von perla, 23.06.2008.

  1. perla

    perla Newbie

    Registriert seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    würde mich mal interessieren, wie das bei Euch so ist. Gibts eine oder mehrere Kolleginnen, mit denen ihr nicht gut oder gar nicht klar kommt? Also mit mehreren Frauen zusammen zu arbeiten ist, denke ich, nicht immer einfach. Nach einigen Berufsjahren habe ich aber leider immer noch nicht heraus gefunden, wie man "Streithähnen" (oder besser gesagt Hühnern :rofl: ) am besten entgegen tritt, ohne selber "frech" zu werden?!

    Würde mich über zahlreiche Antworten sehr freuen.
    Liebe Grüße und schönen Abend noch.

    perla
     
  2. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Naja was heisst "nicht so Nett", inwiefern meinst du das? Wenn eine Kollegin zu mir nicht Nett ist, dann bin ich eben auch nicht Nett, so einfach ist das.
    In einem Team treffen verschiedene von Charakteren aufeinander, da kommt es schonmal zu Unstimmigkeiten aber man muss einfach versuchen ruhig und sachlich zu bleiben und sich ein wenig auf den Charakter einzustellen. Das mach ich immer so, wenn ich seh mit wem ich Dienst habe, stelle ich mich dementsprechend auf diese Person ein. Und ich denke das meine Kollegen das auch bei mir machen. Und es klappt gut...

    LG
     
  3. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I, Rettungsassistent, Praxisanleiter DKG
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    50% Praxisanleiter, 50% Dialyse
    Hallo perla,

    bei mir ist es im Moment noch so, das ich von einigen KolleggInnen regelrecht gemobt werde.

    Also gehe ich zum 1.7. auf eine andere Station, die ich bereits kenne und wo ich weiß, das die KolleggInnen sich auf mich freuen.
    Bis dahin tue ich so, als hätte ich sie nicht gesehen.....
    Finde ich den besten Weg, um aus "dem Feld zu gehen".
    Sind nur noch 4 Arbeitstage!!!
    Tauschwünsche werden allerdings von mir bis dahin kategorisch abgelehnt!
    Ansonste hat jeder Mensch seine guten und schlechten Seiten mit denen ich gut umgehen kann.

    Viele liebe Grüße

    Werner
     
  4. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Es ist mir ziemlich wurscht ob meine Kolleginnen NETT sind.Für mich ist es wichtig das jeder seine Arbeit macht und sie nicht auf mich ablädt, sich normaler Höflichkeit befleissigt und gute Umgangsformen zeigt. Wir haben Bereichspflege und sehen uns den ganzen Arbeitstag bei der Übergabe, im Vorbeilaufen und wenn wir Glück haben bei der Pause. Es gibt Kolleginnen mit denen ich mich auch privat treffe und welche die ich nicht über meine Türschwelle lassen würde.
    Alesig
     
  5. Giana

    Giana Stammgast

    Registriert seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Stellv. Wohnbereichsleitung
    Wenn man probleme mit arbeitskollegen hat, sollte man sie ansprechen. Nichts geht über ein gutfunktionierendes Team...Dann geht man auch gerne zu arbeit....
     
  6. Aina02

    Aina02 Newbie

    Registriert seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin,Palliativ Care Fachkraft
    Hi!Finde das Thema auch sehr s:nurse:chwierig,da ich auch net weiß,wie ich damit umgehen soll.Bei mit gibt es Kolleginnen,die sind wie das Wetter,mal total nett und dann tun sie so,als wäre man gar nicht vorhanden,ich kann damit nicht gut umgehen.Ich ziehe mich dann auch zurück,was ja auch nicht das Richtige ist!Aber ich habe schon mal ein Problem angesprochen und wurde dann von einer Kollegin schon ziemlich übelst angegriffen.Dann hält man ja doch lieber die Klappe,oder?
     
  7. Spargelhuhn82

    Spargelhuhn82 Stammgast

    Registriert seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensiv
    Also ich handhabe die Situation mit den Kollegen so: Ich habe drei oder vier Kollegen, mit denen ich ichtig gut befreundet bin, mit denen ich auch privat etwas unternehme. Die anderen, ob jetzt mit Stimmungsschwankungen oder ohne, nett oder nicht nett, sind halt einfach "nur" meine Kollegen. Diese Leute sehe ich 7 Stunden am Tag und dann geht man seiner Wege. Ich muss nicht mit jedem dort gut Freund sein, will ich auch gar nicht. Was mir persönlich wichtig ist: Ob ich jetzt einen Kollegen mag oder er/sie mir eher unsympathisch ist, die Zusammenarbeit sollte funktionieren auf einem ordentlichen Niveau.
     
  8. pampersgirl

    pampersgirl Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    hi also ich bin ja noch schülerin und somit komme ich immer wieder auf andere stationen!ich denke auf jeder station gibt es einen menschen mit dem man sich net versteht,ich versuche immer sachlich zu bleiben und meine arbeit zu tun!solange man mit mir normal umgeht gibt es für mich auch keinen grund!allerdem bin ich auch schon des öfteren auf kollegen getroffen die versucht haben mich zu mobben oder anzuschreien!dabei muss ich sagen hatten sie nie grund dazu denn ich denke anschreien muss man niemand!in solchen situation versuche ich immer freundlich zu bleiben und sag der person das man mit mir normal reden könne oder was sie denn für ein problem mit mir hat, meist klärt sich dann auch die ganze situation ansonsten gehe ich der person eben aus dem weg!! grüße pampersgirl
     
  9. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Ich habe auch drei oder vier Kollegen mit denen ich nie etwas privat unternehmen würde. warum auch? Wenn sie nicht nett zu mir sind ist das das eine, wenn sie sich nur um sich kümmern und keineswegs hilfsbereit sind, dann sage ich es ihnen. Sonst kann ich mich im Dienst auch gut nur um meine Patienten kümmern. Bei manchen hilft es auch nicht es anzusprechen.
    also dann gehe ich eine Etage höher. Denn letztendlich muss die Versorgung der Patienten sicher gestellt sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - geht nicht netten Forum Datum
News Demenz : Nichts geht ohne Angehörige Pressebereich 08.09.2016
News Gesundheitsberufe: Nichts geht ohne enge Kooperation Pressebereich 11.04.2016
Wer nichts kann, nichts gelernt hat, geht in der Pflege arbeiten... Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 04.08.2013
Ein Patient geht mir nicht mehr aus dem Kopf! Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 20.09.2008
09.01.2008 - WDR - 22.15 Uhr: Bourn out - wenn nichts mehr geht TV-Sendungen 29.12.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.