Wie geht ihr mit besserwisserischen Kollegen um?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Ovian, 06.04.2016.

  1. Ovian

    Ovian Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Hallo, seit einem Jahr arbeite ich auf einer Station und dort gibt es eine Pflegehelferin und sie weiß grundsätzlich alles besser als die anderen Kollegen.

    Mich nervt es, weil immer wenn wir "Team"-Besprechung über unsere Bewohner haben findet Sie diese und jene Maßnahme nicht gut, weil ...

    Egal was, und grundsätzlich hat sie auch immer bessere Vorschläge.

    Mein Problem an dem Ganzen: Ihre Vorschläge sind theoretisch NIE machbar und komplett falsch, weil sie auf das Krankheitsbild des Bewohners nicht zutreffen und eher eine Gefahr sind. Meistens versteht sie dann nicht, wieso wir es für falsch halten - trotz etliche Erklärungen - und dann wird sie immer lauter... Sie gibt grundsätzlich zu allem ihre unqualifizierte Meinung ab.

    Als Beispiel: Wir sind jeden morgen zudritt im Frühdienst und haben 18 Bewohner, sprich jeder 9 Bewohner und ein Springer. Ein neuer Bewohner ist zu uns gezogen und ist fit, muss aber von uns zur Arbeit begleitet werden aufgrund seiner Epilepsie. Jetzt meckert Sie herum dass es nie der Fall sein wird das er auf dem Weg zur Arbeit einen Anfall bekommen wird und das er alleine zur Arbeit gehen kann und sie noch nie einen Anfall miterlebt hat. Meine Meinung dazu war, dass wenn etwas auf dem Weg zur Arbeit passiert aufgrund seiner Epilepsie (er fällt auf die Straße und knallt mit dem Kopf auf dem Boden oder wird gar überfahren) dann sind wir rechtlich gesehen ziemlich im *****. Außerdem kennen wir ihn erst seit zwei Wochen, da muss man noch keinen Anfall zwingend miterlebt haben.

    Das will Sie nicht verstehen und meinte dass es sinnlos ist zudritt im Frühdienst zu sein, weil man es auch zu zweit schaffen könnte.

    Das war jetzt nur ein Beispiel von vielen anderen. Ich weiß auch gar nicht ob ich recht habe oder sie, aber ich gehe einfach vom Schlimmsten aus und will dass es nicht riskieren. Dazu kommt dass man es ihr GAR NICHT erklären kann weil sie nicht zuhört und zickig wird. Vor allem meckert sie immer hintenrum über jeden "Und er hat die Ausbildung? Ich als Helfer bin da viel qualifizierter". Da denke ich mir Mädel, dann mach die Ausbildung und halt die Klappe.

    Ich bin so genervt :/
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Frage: Hast nur Du dieses Problem mit ihr? Oder stören sich die anderen KollegInnen auch an ihrem Verhalten?

    Macht sie Fehler, die Patienten in Gefahr bringen könnten?

    Ist es deshalb notwendig, soviel Energie in der Auseinandersetzung gegen sie aufzubringen? Oder könntest Du es schaffen, sie einfach reden zu lassen?
     
  3. Robby

    Robby Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachkraft
    Ort:
    Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Wenn man deinen Beitrag liest kann man es nachvollziehen das dich das nervt, aber du wirst es nicht ändern können.
     
  4. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    236
    Warum gleich klein beigeben? Wenn sie Fehler macht oder Dinge einfordert, die rechtlich bedenklich sind, solltet ihr mit der Stationsleitung sprechen und die sollte das Gespräch suchen. Das ist meines Erachtens auch deren Aufgabe. Bei unqualifizierten Äusserungen würde ich versuchen, dass einfach zu ignorieren oder sie auflaufen lassen.
    Aus deinen Aussagen lässt sich ansonsten nur mutmaßen, warum die Kollegin so agiert und das hilft erst mal nicht weiter. Kritisiert sie hinter dem Rücken die Kollegen, sollte man dies nicht tolerieren. Entsprechende Ansage machen und gehen, also nicht zuhören!

    Gruss
    Ludmilla
     
  5. Robby

    Robby Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachkraft
    Ort:
    Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Der Themenstarter arbeitet bereits seit 1 Jahr auf dieser Station, die Pflegehelferin offenbar genau so lange vielleicht sogar noch länger. Und bis dato soll das Verhalten der Pflegehelferin den Führungskräften bzw. der Stationsleitung nicht aufgefallen sein ? Zudem profiliert sie sich auch bei Teambesprechungen wo in der Regel die Stationsleitung auch präsent ist.
     
  6. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    236
    Ja und? Vielleicht ist es für die Stationsleitung nicht das ganz große Problem, oder es ist ihr nicht bewusst, wie sehr es die Mitarbeiter stört. Es kann doch nicht schaden, das Problem explzit anzusprechen....
     
  7. Ovian

    Ovian Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Hat sich alles erledigt, die hat eine Versetzung beantragt und ist seit zwei Tagen auf einer anderen Gruppe im Haus :D Dort meckert sie auch nur rum was ich so höre :D
     
  8. ludmilla

    ludmilla Poweruser

    Registriert seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    236
    So schnell lösen sich Probleme....! Warum hat sie sich versetzen lassen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - geht besserwisserischen Kollegen Forum Datum
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Gestern um 07:52 Uhr
News Gruselattacken: Therapeutischen Clowns vergeht das Lachen Pressebereich 25.10.2016
News Demenz : Nichts geht ohne Angehörige Pressebereich 08.09.2016
News Pflegegesetze: Jetzt geht es um Schulung und Beratung Pressebereich 14.06.2016
News "Konsultationsphase": Expertenstandard geht in die nächste Runde Pressebereich 04.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.