Wie bessere Chancen bei Bewerbung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von *Lia*, 14.11.2006.

  1. *Lia*

    *Lia* Gast

    Hallo! Ich bin neu hier im Forum. Hab mir auch schon einiges interessantes durchgelesen und finds hier Super. :daumen:
    Ich wollte eigentlich nicht extra für mich einen neuen Thread eröffnen, weil es dazu schon einige gab, aber ich mach es jetzt trotzdem mal. Seid mir nicht böse.
    Jetzt zu meinem Problem. Ich bin 16 Jahre alt und habe dieses Jahr meine Mittlere Reife erworben. Abschlusszeugnis ist wirklich schlecht (alles 4er und 3er, wenige 2er, keine 5 in den Fächern, aber in den Abschlussprüfungen. Derzeit besuche ich die Einjährige Berufsfachschule für Wirtschaft und Veraltung. Seit einem Praktikum im Krankenhaus weiß ich aber das ich unbedingt Gesundheits- und Krankenpflegerin oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin werden möchte. Nur ich denke einfach das ich keine Chance auf einen Ausbildungsplatz haben werde wegen schlechten Noten. Die Noten von der Einjährigen Berufsfachschule sind besser (viele 2er), aber das wird die von der Krankenpflegeschule wenig interessieren, weil es eine Wirtschaftsschule ist, oder? Ich hab überlegt ob ich nach diesem Jahr Schule vielleicht ein Freiwilliges Soziales Jahr im Krankenhaus machen soll, um meine Chancen zu verbessern.

    Was meint ihr wie bekomme ich bessere Chance auf einen Ausbildungsplatz?
     
  2. ermi

    ermi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.12.2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    hallo lia!

    ich würde dir empfehlen, ein jahrespraktikum im krankenhaus oder fachabi im sozial und gesundheitswesen zu machen.

    mit praktikas hast du immer bessere chancen, möchte ich mal behaupten, außerdem gibt es dir in einem jahr nochmals einen großen einblcik ins berufsfeld, womit du bei einem vortstellungsgespräch punkten kannst.ich wünsche dir viel glück!!

    liebe grüße ermi
     
  3. S.Moni

    S.Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    hallo !

    ich würde dir auf jedenfall zu einem FSJ raten, denn ich habe es auch gemacht , aber bei mir war der grund ich war nich keine 17 um eine Ausbildung als KS anzufangen , ja und beim FSJ habe ich eine guten Einblick erhalten für diesen beruf , und weil es mir Spass gemacht hat , und ich ziegen konnte was ich kann, was dan meine PDL überzeugt hat , habe ich in der Einrichtung ein Ausbildungvertrag bekommen !:daumen:

    PS: ich habe mich beim DRK beworben für ein FSJ und habe dafür damls ca 500 DM bekommen ???soweit wie ich weiß bekommst du nur beim DRK Geld , sonst ist es auf freiwilliger basis :daumen:


    Mf G S Moni
     
  4. Michl

    Michl Gast

    Die Zeiten sind nun mal so, dass bei der Vielzahl der Bewerber natürlich das Zeugnis das erste k.o.-Kriterium ist. Es bleiben dann immernoch genug für ein weiteres Auswahlverfahren übrig. Jede Art von persönlichem Engagement, mit dem man sich von der "Masse" absetzt, verbessert die Chancen.

    Ich bin zwar nicht der Meinung, dass (Regel-)Schulnoten unbedingt das wesentliche Kriterium sind, um eine gute Gesundheits- und Krankenpflegerin zu werden,
    aber Du solltest Dir im Klaren sein, dass diese Ausbildung (und der Beruf darüber hinaus) durchaus mit Lernaufwand verbunden ist.
    Da schadet es sicherlich nichts, wenn Du Dich auch in der Wirtschaftsschule jetzt bisschen reinkniest und zeigst, dass Du dazu in der Lage bist.


    Grüße
    Michl
     
  5. Stina*19*

    Stina*19* Newbie

    Registriert seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hi ich hab auch wirtschaftschule gemacht bzw. höha und jetzt mach ich gerad 12 fachgym wirtschaft hab mich aber trotzdem als gesundheits und krankenpflegerin beworben und auch gleich mit dem ersten vorstellungsgespräch ne zuage bekommen und noch dazu nie ein praktikum gemacht nur als arzthelferin
    also ich weiß nicht ob das so negativ unbedingt ist für mich anscheinend wars das nicht oder ich hatte einfach nur glück
     
  6. Flo

    Flo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.05.2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Flensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Bei uns im Kurs haben ca. 50 % Abi. Alle anderen hatten vorher schon in irgendeiner Art berufl./schul. mit Menschen zutun. Sei es ein FSJ o.ä.
    Find ich zwar komisch, weil ich nicht unbedingt finde, dass jmd. mit nem 1er Abi besser mit Menschen umgehen als jmd. mit mittlerer Reigfe...aber nungut.
    Ich denke überall wird aber schon darauf geschaut inwieweit Erfahrung im Umgang mit anderen vorhanden ist.
    Deswegen...mach ein FSJ wenn du jetzt keine Zusage bekommst. ich denke schon, dass das deine Chancen erhöht, wenn du ein FSJ oder ne gute Praktikumsberurteilung nachweisen kannst.

    Ich drück dir die Däumchen :daumen:
     
  7. *Lia*

    *Lia* Gast

    Hey!

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich hab vielleicht einen Ausbildungsplatz als Medizinische Fachangestellte. Hatte gestern ein Vorstellungsgespräch bei einem Arzt. Ist ganz gut gelaufen. Wollen mir bis nächste Woche bescheid geben, ob sie mich nehmen.
    Ich glaub ich werde die Stelle dann auf jeden Fall annehmen. Ich wäre ja schön blöd wenn ich einen Asubildungsplatz ablehne. Aber glaubt ihr ich hab nach der Ausbildung zur MFA überhaupt noch eine Chance einen Ausbildungsplatz als Gesundheits- und (Kinder)Krankenpflegerin zu bekommen? Weil ich hab ja dann schon eine Ausbildung und vielleicht nehmen die dann lieber welche die noch "nichts" haben.
    Na ja ich warte erst mal ab.


    Liebe Grüße, Lia
     
  8. Doreen1996

    Doreen1996 Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Lia,:trinken:

    warum bist Du so negativ in Deiner persönlichen Einstellung? Mach erstmal die Ausbildung und dann kannst Du Dich immernoch überall bewerben wo Du möchtest. Es gibt Azubis die sind 40 und älter.
    Also pack es an!
    Alles Gute dafür.
    Gruß Doreen
     
  9. Mulan

    Mulan Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was ist bei der Bewerbung hilfreich?

    Hallo, ich hab da mal ne Frage vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen. Und zwar zur zeit mache ich noch mein Abi und möchte dannach eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester machen. Ich habe schon einiges getan damit es hoffentlich leichter wird so eine Ausbildungstelle zu bekommen und zwar hab ich in der Schule Psychologie Leistungskurs,Pädagogikunterricht und Latein weiterhin habe ich schon ein Praktika im Kindergarten und in einem Krankenhaus auf der Kinderstation gemacht!
    Nun wollte ich wissen was ich noch tun könnnte damit ich mit meiner Bewerbung besser dastehe?

    MfG Mulan

     
  10. Michl

    Michl Gast

    Das ist ja schon fast beängstigend, wie engagiert Du bist ;)

    Naja, wenn das einer Schule nicht langt, um Dich zum Vorstellungsgespräch einzuladen, dann weiß ich auch nicht.
    Danach heißt es "nur" noch, einen guten persönlichen Eindruck hinterlassen.

    Viel Glück
    Michl
     
  11. Niko84

    Niko84 Newbie

    Registriert seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ich finde das du schon viel dafür getan hast. jetzt musst du nur noch eine überzeugene bewerbung schreiben und beim vorstellungsgespräch so rüberkommen dass die leute überzeugt von dir sind! normal sind die vorstellungsgespräche immer sehr locker in pflegerischen berufen! einfach selbstbewusst auftreten und erzählen was du willst und was du leisten kannst!
     
  12. Mulan

    Mulan Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal!
    Sollte man beim Vorstellunggespräch noch irgendetwas besonders beachten oder halt vermeiden?
    Du bist auch Krankenpfleger?
     
  13. Majorana

    Majorana Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde jedem, der eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin anstrebt, empfehlen, vorher zumindest ein Praktikum im KH zu machen o.ä.

    Ich habe mich Anfang November beworben als ich schon eine Ausbildung zur Arzthelferin abgeschlossen hatte. Ich dachte, damit kann man schon mal im Bereich Gesundheitswesen punkten, aber so war es nicht.

    Gestern kam nach 2 Tage, nachdem ich das Vorstellungsgespräch hatte, eine Absage, mit der Empfehlung, ein FSJ oder Jahrespraktikum zu machen, damit ich eine "bessere Einschätzung des Berufsbildes" bekomme. Schmarn eigentlich, ich habe mich doch beworben, weil ich weiss, dass es zwar stressig ist, ich jedoch mich nicht zum Spaß beworben habe und mich sehr auf die Ausbildung gefreut habe.

    Also nun versuche ich für Anfang 2007 ein Praktikum im Krankenhaus zu bekommen und dann mache ich ab Sommer 07, wenn alles klappt, noch ein Jahr FOB Sozialwesen und habe dann mein Fachabi. Dann versuche ich es erneut mit der Bewerbung als Gesundheits- und Krankenpflegerin.
     
  14. Whyskie67657

    Whyskie67657 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ein FSJ wäre schon ganz sinnvoll.

    Am Besten an dem Haus,an dem Du die Ausbildung machen möchtest.

    Wenn Du Dich gut dranstellst auf Deiner Station und die Leitung zufrieden mit Dir ist kann sie Dir mit etwas Engagement mit zu einem Ausbildungsplatz verhelfen.

    Eine gute Beurteilung von einer Station ist meist dann mehr Wert,als ein Schulzeugnis !
     
  15. Bettina1988

    Bettina1988 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester in FWB
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre ITS
    hallo!

    ein fsj ist auf jeden fall ratsam. ich hab mich vor zwei jahren schon für diesen beruf beworben, allerdings mit ziemlich schlechtem zeugnis, inklusive einem fünfer. bekam halt nur absagen. hab dann ein fsj in einer einrichtung für behinderte gemacht und sogar zwei zusagen gekriegt. gut, meine noten haben sich zum abschluss dann auch verbessert, aber das fsj war wahrscheinlich das ausschlaggebende.

    lg bettina
     
  16. Die_Nadine

    Die_Nadine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo!

    Ich bin noch ganz neu hier und weil ich nicht gleich zu Anfang das Forum mit unnötig eröffneten Themen belästigen will, schreibe ich meine Frage mal hier rein da hier ja schon öfter das Wort "Praktikum" fiel:

    Ich stehe noch ganz am Anfang des langen Weges zur Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin. Jetzt möchte ich auch gerne vorab ein Praktikum in einem Krankenhaus machen um ein bisschen
    Erfahrung zu sammeln und natürlich später bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu haben.



    Jetzt hänge ich schon bei der Frage "wie" ich mich am besten bewerbe. Ich hatte vor einfach im Krankenhaus mit meinen Bewerbunsunterlagen vorbeizugehen, da ich denke, dass es einen guten Eindruck macht persönlich vorbeizukommen um nach einem Praktikumsplatz zu fragen. Außerdem ist es sicher sehr leicht auf ein Schreiben mit einem "Nein" zu antworten, wenn einem jemand aber persönlich gegenübersteht vielleicht nicht.



    Was würdet ihr mir raten?



    Liebe Grüße



    Nadine
     
  17. Jenny2007

    Jenny2007 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    NRW
    Ich stecke in der gleichen Situation wie du :king:

    Ich werde jedenfalls erst mal im KH anrufen und fragen ob es dort die Möglich keit gibt ein freiwilliges Praktikum zu machen. Nicht jedes Kh nimmt Praktikanten. Dann werde ich wohl meine Unterlagen dort abgeben und hoffen das es was wird.

    Viel Erfolg
     
  18. pflege richi

    pflege richi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Intensivkrankenpfleger
    Ort:
    Wiesbaden
    hallo Die_Nadine,

    ich habe gerade deine "versteckte frage" gefunden.
    also bei der schule wo ich lernte war es so,das man sich beworben hat und dann ein praktikumsplatz in dem haus bekommen hat,wenn man wollte oder noch keinen hatte.
    ich finde es ist für einen ein wenig besser,wenn man das praktikum dort macht wo man auch die ausbildung macht.

    wenn du aber in eine anderen haus nen praktikumsplatz hast ist das genauso okay.

    die bewerbung persönlich abgeben,für die ausbildung,macht einen guten und ehrgeizigen eindruck.
    für das praktikum ist es nicht unbedingt erforderlich aber es ist auch nicht von nachteil.

    allgemein, ein praktikum vor der ausbildung ist immer gut, ob zu sehen ob es das richtige für einen ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - bessere Chancen Bewerbung Forum Datum
Habe ich als Bundeswehrangehörige bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz? Adressen, Vergütung, Sonstiges 15.10.2006
Bessere Chancen? Ausbildungsvoraussetzungen 18.06.2006
Bessere Chancen als Altenpflegehelferin? Adressen, Vergütung, Sonstiges 13.01.2005
Zeugnis der 10. Klasse Gymnasium - bessere oder schlechtere Chancen? Ausbildungsvoraussetzungen 08.04.2003
News DBfK fordert besseren Schutz vor Nadelstichverletzungen Pressebereich 14.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.