Widerstand in Trachea nach Endotracheal-Kanülenwechsel

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Blackcat, 15.02.2010.

  1. Blackcat

    Blackcat Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte GuK
    Ort:
    ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    Funktion:
    Intensiv- und Beatmungspflege
    hey!
    hab zwar einen teil meiner frage schon im bereich ambulante pflege gestellt, den anderen part stelle ich aber lieber hier, weil ich einfach denke, dass ihr euchdamit besser auskennt.....

    bei meiner pat.habe ich seit dem letzten trachealkanülenwechsel vor ein paar tagen nach ca 10 cm einen wiederstand, der mir und auch den kollegionnen beim absaugen vorher nie aufgefallen ist.....was könnte das sein, was mache ich?, was darf ich machen? meine patientin wird zuhause betreut, ich mache nur nachtdienste bei ihr und kann mir daher nicht wirklich direkt hilfe holen, wenn was ist.....
    es ist übr. die partex blue line ultra......die neue kanüle hat nur noch einen durchmesser von 8 mm, vorher waren es 9 mm.

    sie PDl war schonmal vor ort, jhat sich das wohl angeschaut und meinte wohl, dass alles in ordnung sei..daskann ich mir nun aber beim besten willen nichzt vorstellen...war ja vorher auch nicht der fall....also dieser wiederstand......

    wäre lieb, wenn mir wer von euch da tips geben könnte...

    die TK wird üb.von einer kollegin aus dem tagdienst gewechselt, also nicht vom arzt.....


    LG die cat
     
  2. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Blackcat!

    Schwierige Frage, wenn man nicht vor Ort ist!

    Spontan fallen mir folgende Möglichkeiten ein:

    • Kanülenlänge anders (kürzer/länger?), Kanüle "verkantet" und zeigt mit dem Ende Richtung Trachealwand (ich hoffe, daß das verständlich ist...), in dem Fall könnte sich dieser "Widerstand" bei Lageveränderung des Kopfes (überstrecken/beugen) verändern
    • Ansammlung von verborktem Sekret am Kanülenende
    Solange die Atmung nicht behindert wird, besteht zunächt wohl kein akuter dringlicher Handlungsbedarf. Mittel- bis langfristig sollte das aber vielleicht doch mit einem HNO-Doc zusammen mal angeschaut werden.

    Schönen Gruß, Gego.
     
  3. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    ja so kann es sein.
    Auch sein kann, dass die Kanüle einfach zu tief eingeführt wurde und somit recht dicht vor der Bifurkartion sitzt, und somit der Widerstand entsteht.
    Beim Absaugen stößt der Absaugkatheter bei austreten aus der Trachealkanüle direkt auf die "Trachealgabel".
    Ist der Abstand größer hat der Sauger mehr Spielraum und kann somit ohne Führung durch die Trachealkanüle weiter in den rechten oder linken Hauptbronchus eingeführt werden.

    LG
    Gasmann
     
  4. great

    great Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester A+I
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Moin!
    Ich habe das einmal bei einem Patienten erlebt, bei dem aus unerfindlichen Gründen plötzlich kein Volumen mehr reinging. Nach einigem Hin und Her haben wir uns dann für einen Kanülenwechsel entschieden und siehe da: alles wieder gut.
    Die alte Kanüle war komplett "verborkt" und hatte kein Lumen mehr!
    Ich würde an eurer Stelle lieber heute als morgen einen HNO-Arzt zu Rate ziehen. Nachts, alleine und in der ambulanten Pflege stelle ich mir die Situation alles andere als witzig vor!:schraube:
    Liebe Grüße, great
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Widerstand Trachea nach Forum Datum
News Heute im Petitionsausschuss: Widerstand gegen Generalistik in der Pflege Pressebereich 11.04.2016
News Bayern: Widerstand gegen den Anti-Pflegekammer-Plan wächst Pressebereich 17.06.2015
SVR - Der systemische Gefäßwiderstand Intensiv- und Anästhesiepflege 18.10.2010
Trachealkanülenwechsel bei beatmeter Patientin ohne Spontanatmung Außerklinische Intensivpflege 11.03.2016
24h-Versorgung ohne Trachealkanüle? Außerklinische Intensivpflege 31.05.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.