Wichtiges für den Erstbesuch

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von nietchen85, 23.10.2007.

  1. nietchen85

    nietchen85 Newbie

    Registriert seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Hallöchen zusammen!:flowerpower:
    Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich arbeite in der ambulanten Pflege und zur Zeit wollen wir ein neues Projekt starten. ( Wie kann der Erstbesuch beim Klienten besser gestalten werden? Was sollten die Angehörigen und zu Pflegenden wissen? Aber auch wie es den Mitarbeitern leichter gemacht werden kann, wenn sie das erste Mal zu einem neuen Klienten fahren.)
    Wäre Dankbar für einige Ideen.
    :lol:
     
  2. anncath

    anncath Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegeberaterin
    Ort:
    Scheeßel
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Stellv. PDL
    Also unsere Erstbesuche sehen in der Regel so aus:

    PDL oder ich fahren zu einem vereinbarten Termin zu dem Patienten, häufig ist dann auch ein Angehöriger vor Ort.

    Dann schaffen wir uns durch ein Gespräch mit dem Patienten (falls möglich) und/oder dem Angehörigen einen Überblick über den Pflegebedarf und die Wünsche/Abneigungen des Patienten. Die Wohnung wird angesehen, ob evtl noch Hilfsmittel/Pflegemittel fehlen, oder bauliche Maßnahmen nötig sind. Dann werden die Patientendaten/Erkrankungen/Medikamente/Kontakte etc aufgenommen (leider noch auf Papier, aber unser Ziel ist ein PDA, mit dem wir die Daten dann direkt auf den PC übertragen können), und die Einsätze grob nach den Wünschen und Gewohnheiten des Patienten geplant.

    Häufig haben wir dann schon einen vorläufigen Kostenvoranschlag dabei, und erläutern diesen. Den Pflegevertrag schließt dann unser Chef mit dem Patienten ab, bzw gibt ihn der ersten Kollegin vor Ort mit.

    Anschließend kümmern wir uns dann noch um evtl Verordnungen, Rezepte, Medikamente.

    Aber einen Standart über die Aufnahme eines Patienten haben wir nicht...

    Die erste Kollegin bekommt dann eine Übergabe direkt von uns, gerne auch mit ausgedruckter Karte, damit sie den Patienten auch findet, und nimmt zum ersten Einsatz die Pflegedoku angelegt und ausgefüllt mit hin.

    Ist bestimmt noch ausbaufähig, bin also auch auf andere Erstbesuche gespannt!

    Gruß, Anne
     
  3. valentina-a

    valentina-a Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    TQM-Auditorin
    Hallo nietchen85,
    für den regelmäßigen Umgang ist es sinnvoll, wenn die Abläufe standardisiert sind.
    Hierfür eignen sich wunderbar Qualitätszirkel mit dem ganzen Team, bei denen sich jeder äußert, was er im Erstgespräch für wichtig erachtet. Aus den gesammelten Vorschlägen kann man dann einen Standard "Erstbesuch" erstellen.
    Bei uns ist es so, dass das Erstgespräch und der erste Pflegeeinsatz immer von der PDL durchgeführt werden. Also haben wir einen Standard Erstgespräch und einen Standard Pflegeübernahme (wenn der MA dann übernimmt) erstellt. Man legt am besten fest, wer wofür verantwortlich ist und welche Unterlagen von wem mitgenommen werden. Hilfreich neben einem Flyer ist oft auch eine kleine Infobroschüre, in der der Neukunde einen kleinen Überblick über die Abläufe des Pflegedienstes erhält. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Hier ein Beispiel:
    Das Erstgespräch bei einem neuen Patienten wird vor Ort von der verantwortlichen Pflegefachkraft durchgeführt. Die vorbereitete Dokumentation - nebst Flyer und Gebührenverzeichnis - wird zum Erstgespräch mitgenommen. Auf eine positive Gesprächsatmosphäre, die Findung geeigneter Kommunikationsformen und die Vermittlung von Sicherheit und Verbindlichkeit wird geachtet. Mit dem Patienten und seinen Angehörigen werden eindeutige Absprachen über die Pflegeleistungen (Einsätze: Häufigkeit und Einsatzzeit /-dauer, gewünschte Uhrzeit) und über die eventuelle Übergabe eines Schlüssels getroffen und schriftlich fixiert.
    Die Pflegeanamnese, Biographie und Pflegeplanung werden spätestens eine Woche nach Erfassung aller pflegerelevanten Informationen vom zugeordneten Mitarbeiter erstellt.... usw.

    Ansonsten läuft es bei uns ähnlich wie bei Anne ab - die nur schneller geantwortet hat :lol:.
    Grüße
    Valentina
     
  4. nietchen85

    nietchen85 Newbie

    Registriert seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Vielen Dank für eure Antworten. Könntet ihr mir vielleicht schreiben, welche Standarts zum Thema Ertsbesuch ihr habt?
    LG nietchen85 :P
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wichtiges für Erstbesuch Forum Datum
News Gesundheitskompetenz wichtiges Anliegen der deutschsprachigen Gesundheitsminister Pressebereich 27.08.2016
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Gestern um 13:19 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Gestern um 08:44 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Gestern um 07:52 Uhr
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.