Werdenfelser Weg

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Infragesteller, 20.06.2013.

  1. Infragesteller

    Infragesteller Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Wohnbereich in Altenpflege
    Schön guten Abend an alle hier im Forum...
    da ich selber als Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg tätig bin, möchte ich hier einfach mal zur Diskusion anregen.
    Wer von euch kennt den Werdenfelser Weg? Gibs unter euch ebenfalls Verfahrenspfleger? Was haltet iht von der Problematik Fixierung?
    Freue mich auf eine Interessante Diskusionsrunde....
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
  3. Infragesteller

    Infragesteller Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Wohnbereich in Altenpflege
    @-Matras...
    danke für den Link. Aber ich kenne die Inhalte des WFW, da ich ja selbst als Verfahrenspfleger bei FEM tätig bin. Mich interessiert, wie ihr mit FEM´s umgeht. Habt ihr Erfahrungen gemacht mit Verfahrenspflegern. Wie versucht Ihr FEM´s zu verhindern...all die Sachen halt.
    Trozdem nochmal danke...
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Es ging mir weis Gott nicht darum Dich aufzuklären, sondern die User die wie ich keine Ahnung über den "Werdenfelser Weg" haben!
     
  5. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Interessant - aber bisher hab ich leider davon nichts gehört, sorry.
    Wirst auch in der Klinik dazugerufen, wenn der von Dir mitbetreute ins Krankenhaus kommt, oder bist ausschließlich im Langzeitbereich, sprich Pflegeheim anzutreffen?
     
    #5 amezaliwa, 22.06.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.06.2013
  6. Infragesteller

    Infragesteller Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Wohnbereich in Altenpflege
    Bisher nicht im Krankenhaus...mein Einsatzgebiet sind eher vollstationäre Pflegeeinrichtungen. Wenn ein Antrag auf Fixierung gestellt wird ( meist durch die Betreuer ) ist es meine Aufgabe, mir die Situation vor Ort genau zu betrachten und im Beisein der Betreuer, Pflegekräfte und des Betroffenen zu versuchen einen Lösungsansatz zu finden, der eine Fixierung überflüssig macht. Dies klappt auch meistens. Deswegen möchte ich hier zur Diskusion anregen. Was glaubt ihr denn, was man alles machen kann, um Bauchgurte, Fixiertische, Bettgitter und so weiter zu vermeiden. Bin Dankbar für jede Anregung, aber auch für jede Kritik.
     
  7. Beetlejucine

    Beetlejucine Stammgast

    Registriert seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GuK, PDL, QMB, Pflegeberaterin, Studentin Pflegemanagement
    Mir fallen dazu Niedrigbetten ein. Die lassen sich bis fast zum Boden runter fahren und der Bewohner kann nicht stürzen, falls er versucht aufzustehen.

    Ich habe dazu aber bloß gelesen, keine eigenen Erfahrungen.
     
  8. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wir werden in unserer Stadt zusammen mit den zuständigen Richtern den "Werdenfelser Weg" einschlagen....wahrscheinlichen in allen Altenheimen und stationären Einrichtungen...mir fällt noch eine Art "Mobiler Stuhl" ein, wie genau er sich nennt, weiss ich nicht mehr. Sieht aus wie ein normaler Stuhl mit Rollen, mit vorne und seitlich Haltegriffen, also aussenrum, geschlossenes System, Bewohner kann trotzdem aufstehen und sich fortbewegen und jederzeit wieder hinsetzen, ist fast vollständig und uneingeschrängt beweglich. Ansonsten haben wir noch einen Bewegungsmelder / -sensor bei einer Bewohnerin, sobald sie Fuss aus dem Bett schwingt, klingelt unsere Rufglocke und wir können sie auf Toilette begleiten.
     
  9. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    @ band1: sowas wie Gehwagen:
    [​IMG]
     
  10. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Genau, dass meinte ich, wie heisst es? Müsste sich das Heim, aber selber kaufen (bei uns der Fall).
     
  11. Infragesteller

    Infragesteller Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Wohnbereich in Altenpflege
    Nennt sich ganz normal Gehwagen oder auch Walker...solche Hilfmittel müssen von der Pflegeeinrichtung gestellt werden.
     
  12. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Frage dazu: kann man sich solche Walker ausleihen??? Oder meinst du, man könnte die Krankenkassen anschreiben oder anrufen oder nachfragen, ob sie zusammenlegen und sich die Ausgaben für einen Walker teilen??? Wir hätten 2-3 Leutchen, bei denen wir es mal "ausprobieren" könnten. Würde eventuell zu grösserer Mobilität führen, so sind sie "ortsgebunden" (Rollstuhl, Stuhl, Bett) und dadurch evtl. wieder mehr mobil. Wobei bei uns die Station relativ eng gebaut wurde, auch wieder sehr ungünstig.
     
  13. Infragesteller

    Infragesteller Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Wohnbereich in Altenpflege
    Mir ist nicht bekannt, das die Kassen die Kosten übernehmen. Aber man kann sich doch mit dem Anbieter in Verbindung setzen z.B. RCN und nachfragen ob man ein Modell zum ausprobieren bekommt.
    Da bekannlich jeder sein Produkt verkaufen will, kann ich mir gut vorstellen, das sie welche zum probieren bereitstellen.
     
  14. Pflegeschüler2013

    Pflegeschüler2013 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.09.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GUK-AZUBI
    Ist der Werdenfelser Weg ein neuer Premiumwanderweg-?-goil
     
  15. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Danke, werde es mal meiner Chefin vorschlagen, dass zur "Probe" bestellen. Vielleicht ist es ja doch nicht geeignet, mal schauen. Hallo Pflegeschüler, ja ist ein neuer Premiumwanderweg, denn darfst du "ungefesselt" und "ohne" Bettgitter betreten :P
     
  16. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Nein...eher eine professionelle und interdisziplinäre Antwort auf unreflektierten Umgang mit Freiheitseinschränkenden Maßnahmen (FEM) in der stationären Altenhilfe. Du findest im WWW etliche Hinweise hierauf ...
     
  17. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hättest vorher mal #2 gelesen, wäre uns deine OT-Frage erspart geblieben.
     
  18. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ich denke es war ein Scherz...hört sich ja eigentlich auch witzig Werdenfelser Weg...könnte doch wirklich ein neuer Wanderweg sein. Nicht alles so Ernst nehmen Leute. Haben wir doch genug Stress und Ärger im alltäglichen Leben. Grüsse
     
  19. Nutella Woman

    Nutella Woman Poweruser

    Registriert seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Chefin für FSJler
    Dank netter Hilfe diesen Thread auf meine Ursprungsfrage gefunden.

    Ich hätte da mal diverse Fragen:
    Wie sind denn nun die Erfahrungen als Verfahrenspfleger? Wie oft wird man durchschnittlich vom Gericht "angefordert"? Läuft das unter selbständige Nebentätigkeit (Gewerblich oder freier Beruf)? Wie ist der Zeitaufwand (ich nehme mal unbedarft an: mehrere Vororttermine, Gutachten schreiben)? Reicht die zweitägige Fortbildung als Vorbereitung/Qualifizierung wirklich aus?

    Den Ansatz des Werdenfelser Weges finde ich sehr interessant, habe da aber noch Wissenslücken, bevor ich mich für die Fortbildung anmelde.

    Fragende Grüße,
    NW
     
  20. QM-Tante

    QM-Tante Newbie

    Registriert seit:
    03.01.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, eine Frage wäre auch, ob die zuständigen Richter überhaupt ein Interesse an diesem neuen Verfahren haben. Ich habe die Richter vor Ort mit Unterlagen versorgt, einige wussten angeblich gar nicht, dass es durch Fixierungen zu Todesfällen gekommen war und fanden es völlig unnötig sich über FEM Gedanken zu machen. ich habe hier leider noch nie erlebt, dass ein Antrag abgelehnt wurde. Wir haben intern die Verfahrensanweisung erstellt, dass zuerst mindestens 3 Alternativen ausprobiert werden müssen. Wir haben derzeit keine Bauchgurte mehr im Bett und für 400 Betten nur noch 3 Sitzhosen im Rollstuhl, welche meiner Meinung nach die Mobilität eher fördern, da ein Sitzen sonst nicht möglich wäre. Wir haben ca. 1/4 Niedrigbetten. Leider funktioniert meine Return-Taste hier nicht. Deshalb alles ohne Absatz. QM-Tante
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Werdenfelser Forum Datum
Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg? Tätigkeitsberichte 06.09.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.