Wer hat Recht, meine Kollegin oder ich?

kaddilein2020

Newbie
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
3
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Hallo ich habe mit meiner Kollegin heute Nacht diskutiert.

Unser Patient (nicht chirurgisch, keine Op gehabt, kein Hinweiß auf äussere Blutung, blass, schlapp) hat in der Nacht bei Aufnahme einen HB von 7, eine schlechte Gerinnung und einen RR von 80/50 mmHG. Meine Kollegin und ich haben 1 Liter Jonosteril angehangen, in der Hoffnung, der Blutdruck würde steigen. Leider erfolglos.
Der Spätdienstkollege am nächsten Tage meinte, wir hätten in dem Fall keine Flüssigkeit geben sollen, da wir das Blut dann noch mehr verdünnen.
Ich verstehe das nicht so ganz.

Angenommen (ausgedachter Fall) der RR wäre normwertig mit 130/70 gewesen. Der HB und INR weiter schlecht. Dann hätte ich zumindest die Ausrede mit dem Blutdruck nicht. Hätte ich dann vllt keien Flüssigkeit geben dürfen?

Bin gespannt auf eure Meinung

Danke
 
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
14
Akt. Einsatzbereich
ITS
Mit einer Jonosteril über die Nacht verdünnst du nicht. Das bleibt nicht lang im Gefäßsystem. Stichwort Osmolarität.
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.724
Standort
Aus em Ländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
Alles richtig gemacht
 

niesreiz

Stammgast
Mitglied seit
30.05.2008
Beiträge
252
Standort
Mittelfranken
Beruf
GuK für Notfallpflege, Student Berufspäd.
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Notaufnahme
Funktion
Praxisanleiter, MPG-Beauftragter
Kurze Frage zu meinem Verständnis @Resigniert bzw. an die, welche die Abkürzung kennen - was ist eine AO?
 

Toolkit

Poweruser
Mitglied seit
11.07.2008
Beiträge
906
Standort
Essen
Beruf
Atmungstherapeut (DGP)
Akt. Einsatzbereich
Medizintechnik
Funktion
Vertrieb
Hallo,

die Vorredner haben es schon gesagt, hier noch einmal ausführlicher:
Einer meiner Favoriten zu dem Thema: Sauerstofftransportsystem
Du hast die Hypotonie bekämpft, dies wird keine negativen Folgen für das Sauerstoffangebot haben, da durch deine (alles nur vermutlich!) Volumengabe das Herzzeitvolumen steigt und ein evtl. niedrigerer Hb kompensiert wird.

Do2 = HZV x Hb x 1,34 x SaO2

Durch Volumen steigt die Vorlast des rechten Herzens (Stichwort Frank-Starling-Mechanismus), das HZV steigt. Der Hb sinkt, aber das ist erstmal Banane.

Ach, was vermisse ich die Zeiten in der Klinik :-) Viel Spaß weiterhin!
 
  • Like
Reaktionen: niesreiz

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!