Wer hat Erfahrungen als CTA?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Jenny_24, 22.10.2009.

  1. Jenny_24

    Jenny_24 Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich arbeite zwar schon als "CTA" jedenfalls mit den anfallenden Aufgaben aber mit fehlt noch die Theorie und würd sie gern in Berlin machen. Aber nur als Weiterbildung.
    Kennt sich da jemand aus?
    Dankeschön
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *neugierigbin* Was machst du als CTA?

    Elisabeth
     
  3. Jenny_24

    Jenny_24 Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich assistiere bei OP´s und mach die Vorbereitung und Nachbereitung der Pat.! :-)
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi,

    kannst das vielleicht näher erklären?

    Unwissende Grüsse
    Narde
     
  5. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Assistieren tun wir/ich auch, aber was verstehst du unter Vor- und Nachbereitung? Im Op gehört das alles mehr oder weniger zu unseren Aufgaben, außer man hat mal einen engagierten Assistenzarzt.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich dachte immer, dass die CTAs sich dadurch unterscheiden, dass sie z.B. "am Haken hängen" bzw. die Hautnaht schließen. Vor- und Nachbereitung sowie Assistenz hatte ich bisher bei den OTAs/ OP-Pflegekräften angesiedelt.

    Eine Ausbildung zum OTA ist, wie die zur Pflegekraft, eine Vollzeitausbildung. Und muss man für die CTA- Ausbildung nicht eine entsprechende Grundausbildung nachweisen- Op-Fachschwster oder OTA? *sehrverwirrtbin*

    Elisabeth
     
  7. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Wir hängen auch immer wieder "am Haken", besonders im B-Dienst.

    Ist ein Assistenzarzt vorhanden, tritt der Operateur sowieso zum Hautverschluss ab, Verband bleibt uns vorbehalten.

    Wir lagern auch allein, außer man zerrt sich den Arzt "mit sanfter Gewalt" herbei.
    Viele Ops lassen sich auch allein abwaschen und abdecken. Bei einer HTP klappt das allerdings nicht.
    Bei uns hat der Ärztemangel schon voll zugeschlagen, und es wird auch schon lange keine klare Grenzlinie mehr gezogen a´la "Das ist dein Bereich und das ist meiner". Gut, ich kann keine AN-Schwester ersetzen, aber ich kann unterstützend tätig werden.
    Ich kann natürlich keine komplizierten Nähte, höchstens mal eine Hautnaht oder eine Ligatur oder einen Redon annähen.
    Aber selbst die Fasciennähte vernünftig zu knoten, müssen die Assistenten mühsam lernen. Die sind bei uns eigentlich froh, wenn sie zum Zug kommen, weil sie auf Station so viel zu tun haben.

    So kenne ich den CTA auch nur als private und kostspielige Ausbildung. Die Haftung im Schadensfall ist auch eine brenzlige Angelegenheit, die nicht ganz geklärt ist.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wir wissen ja nicht, was Jenny macht und können sie wahrscheinlich nicht richtig beraten.

    Elisabeth
     
  9. kkdpfleger

    kkdpfleger Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Pflegerische ZOP-Leitung, Praxisanleiter
    Moin zusammen,

    zur CTA (Chirurgisch-Technische-Assistenten) - Ausbildung kann ich ein wenig sagen, da eine CTA-Schülerin in diesem Jahr bei uns angefangen hat.

    Für die Ausbildung sind keine besonderen Voraussetzungen (abgesehen von mittlerer Reife) nötig.

    Die Ausbildung dauert wie bei den OTAs 3 Jahre und besteht zu etwas 1/3 aus theoretischen Stunden, die in der Schule erbracht werden.

    In der Praxis werden Kenntnisse bezüglich des Instrumentariums und der Handhabung vermittelt. Hier kommt das Hakenhalten ins Spiel. Eine weitere Aufgabe ist der Wundverschluß und der Verband.

    Auf den Stationen sollten CTAs auch ärztliche Routinearbeiten verrichten, wie Blutabnahme und Verbandwechsel.

    Verwaltungstechnisch werden sie dem ärztlichen Personal zugerechnet.


    Ich sehe die CTA-Geschichte ziemlich kritisch: Ein neuer Berufsstand, angesiedelt zwischen Arzt und Pflege (obwohl da eigentlich kein Platz ist, da es hier schon viele Überschneidungen gibt) und geboren aus einer Not: Ärztemangel, der aber bald wieder verschwindet.

    Für die Verwaltung sind es während der Ausbildung billige Hilfskräfte, denn es gibt keine richtige Ausbildungsvergütung, sondern lediglich ein "Taschengeld".


    Ich freue mich auf eine spannende Disskussion!

    Glück Auf!

    Klaus
     
  10. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Woher weißt du das? Vielleicht geht es erst richtig los?

    Ich wiederum weiß, dass es verschiedene Konzepte zur CTA-Ausbildung gibt (siehe "nah dran"-Broschüre von B.Braun/aesculap, die Ausgabe habe ich leider nicht mehr).
    Manche Ausbildungen gehen nur ein paar Monate, die W.Wicker-Kliniken haben einen Kurs über 2 Jahre nur für Op-Pflegepersonal angeboten, der selbst bezahlt werden musste. Die Ausbildung ist im Prinzip (noch) nichts wert, weil staatlich nicht anerkannt und kein einheitliches Konzept.

    Sicher fehlen uns schon länger und immer wieder Assistenzärzte. Der CTA ersetzt aber keinen Arzt, er unterstützt nur, macht Hilfsarbeiten. Wenn mein Haus mir so eine Weiterbildung bezahlen und mich danach besser bezahlen würde, wäre es eine Überlegung wert, nur hätte ich bei uns garantiert eine Doppelfunktion als Op-Schwester, die halt noch ein bisschen mehr macht.
     
  11. Colibri

    Colibri Newbie

    Registriert seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Erfahrung als/mit CTA kann ich nicht bieten, konnte aber die ein oder andere Erfahrung mit PHA sammeln. Ausrichtung mag sicherlich wieder in eine etwas andere Richtung gehen, aber im Kern lande zumindest ich immer wieder beim gleichen Punkt: Werden OP-Abläufe beherrscht, lässt es die Instrumentiertätigkeit zu und wird die rechtliche Situation den realen Bedürfnissen angepasst, dann kann man(Frau) auch außerhalb von "Notsituationen" dem OP zur Hand gehen. Personell gesehen sind weder Chirurgen noch Pflege personell so super ausgestattet, ergo ein Hand in Hand steht doch dann allen gut zu Gesicht. Wäre prinzipiell einfacher die rechtliche Seite zu klären, als eine neue Berufsgruppe zu erfinden, deren Anerkennung wiederum 10Jahre+X benötigt und die oft auch nur als hauseigene Gewächse funktionieren.
    Servus - Colibri
     
  12. Jenny_24

    Jenny_24 Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Oje ich war schon lange nicht mehr hier. sorry. aber vielen lieben dank für eure nachrichten.

    ja also die aufgaben umfassen so im gröbsten:
    die lagerung, abwaschen, abdecken, DK legen oder vor der op abkatherterisieren, akten kontrollieren, ob alle einwilligungen und aufklärungen vom pat. unterschrieben sind, dann...während der OP je nach dem die 1. oder 2. assistenz, kamerahalten bei spiegelungen und ansonsten das haken halten und assistieren.
    es macht schon spaß...und man sieht ne menge...

    mir fehlt halt leider noch die schulische ausbildung...und arbeite schon seit 1 1/2 jahren...

    ich würd sie so gern machen...damit ich auch was in der hand habe!!!!
     
  13. Jenny_24

    Jenny_24 Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    also bei uns klappt das ganz gut mit der neuen berufsgruppe...steh zwar manchmal zwischen 2 stühlen, der pflege und den ärzten, aber das klappt IMMER ganz gut. aus anderen häusern hab ich aber auch schon gehört, dass es einen riesen konkurenzkampf gibt...
    naja man muss sich nur richtig einordnen und mit allen gut klarkommen und dann ist es keine schwierigkeit.
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Onkel Google spuckt mir bei dem Stichworten "chirurgisch technischer Assistent Ausbildung" eine ganze Menge aus: Google

    Als seriösen Anbieter (Asklepios ist ja ziemlich verschrien) habe ich die Kaiserwerther Diakonie finden können: http://www.kaiserswerther-diakonie..../Flyer_Aussbild_OP_Chirurgie_Assistenz_VI.pdf
     
  15. Jenny_24

    Jenny_24 Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    ja danke für den tipp aber es ist ja in düsseldorf...ich such ja in berlin...und da wirs schwierig...
    :cry:
     
  16. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Das ist bei uns alles Aufgabe der Op-Pflege. 1. und 2. Assistenz auch, nicht immer, aber regelmässig.

    CTAs müssen meiner Information nach auch Knotentechniken und Nähte beherrschen und auf Station Verbandkontrollen und -wechsel u.v.m. machen.
    An deiner Stelle würde ich die OTA-Ausbildung anstreben. Im Moment bist du eine Hilfskraft und an einem anderen Haus würde deine Tätigkeit wahrscheinlich gar nicht anerkannt werden.
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mit einer nicht angepassten Bezahlung entsprechend deinen Aufgaben.

    Elisabeth
     
  18. Jenny_24

    Jenny_24 Newbie

    Registriert seit:
    27.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    aber die aufgaben sind ja eigentlich normalerweise für eine ota vorgesehen.

    ja knotentechnik und aufgaben auf stationen wie blutabnahmen gehören auch dazu...

    ota möchte ich nicht unbedingt noch 3jahre mit einer schlechten ausbildungsvergütung machen. ich bekomm ja von der klinik die weiterbildung bezahlt und währenddessen noch normales gehalt...

    naja es ist leider noch ein sehr umstrittenes thema
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *neugierigbin*
    Wieviel bekommst du für deine Tätigkeit? Ist es mehr oder weniger als die TvÖD- Einstufung für fachspezialisierte Pflegekräfte ohne WB: wären bei 8a/ Stufe2 so ca.1400 € netto ohne Zulagen.

    Elisabeth
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die CTA-Weiterbildung hat eine Berufsausbildung als Krankenschwester oder OTA als Voraussetzung. Damit kannst Du nicht dienen. Also entweder nochmal drei Jahre Ausbildung oder Du musst bleiben, wo Du bist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Forum Datum
Studiengang Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement: Erfahrungen? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.10.2016
Erfahrungen Häusliche Intensivpflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 24.06.2016
Auditorium Südwestfalen - Fernstudium zur PDL: Erfahrungen? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 22.05.2016
Schäfer Care GmbH und Arche Mobil GmbH - Erfahrungen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.05.2016
Raus aus der Pflege: Erfahrungen in einem Job als Quereinsteiger gesucht Talk, Talk, Talk 13.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.