Wer gibt die Info über die zu versorgende Patientengruppe?

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von Justine, 24.07.2007.

  1. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Liebe Kollegen und Kollegen in der Praxisanleitung,
    wie ist das bei Euch in den kliniken? Die praktische Prüfung beginnt bei uns mit Tag1, dem Tag, an dem den Azubis die Info über die Patientengruppe gegeben wird, die er dann den Rest des Dienstes Betreuen wird und bei denen er für diesen Dienst Gelegenheit hat, eine ausführliche Informationssammlung zu machen. Am Folgetag schreibt er dann die Pflegeplanung über die Patientengruppe, die er dann am 3. Tag in die Tat umsetzen wird (soweit das dann geht... :-) )
    Nun meine Frage. Die Schule hat desöfteren für die bevortehende prüfung den dienstag als Durchführungstag geplant, das heißt, die Information über die Patientengruppe müsste folglich am Sonntag zuvor erfolgen. Tja, nur durch wen? Die Fachprüfer sind ja Sonntags gar nicht im Haus, die Lehrkräfte sind eh zuhause und ich als freigestellte PA darf auch am Wochenende zuhause bleiben... Nun hat auf meine Nachfrage die Schule festgelegt, dass dann irgendeine andere Pflegekraft die Bekanntgabe über die Patienten mit dem Prüfling machen soll. Montags können ja die Fachprüfer dieses noch bestätigen....

    Ja ist das so rechtens? ich bn mir da unsicher, bin davon ausgegangen, dass wir Fachprüfer doch auch angemeldet werden, somit doch auch prüfen müssen, oder? Gilt dieser Informationstag nicht als Prüfung? Ich bin da jetzt verunsichert...

    Gruß
    Justine
     
  2. Coratte

    Coratte Newbie

    Registriert seit:
    19.04.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    unser Examen läuft an 2 Tagen:

    Vortag: Die Patientengruppe wird in Absprache mit Arzt, Stationsleitung, Patienten und ggf. Angehörigen/Betreuuer ausgesucht. Findet die Prüfung am einem Dienstag statt, so suchen wir Freitags schon mal eine Patientengruppe aus und halten am Wochenende telefonisch Rücksprache ob alles so wie geplant geblieben ist und die Patientengruppe weiterhin als Prüfungspatienten genommen werden kann. Alle schriftlichen Unterlagen haben wir Freitags schon vorbereitet hinterlegt. Ändert sich etwas, so muss entweder der Kursleiter oder je nach Absprache der Praxisanleiter auf Station gehn und neue Patienten aussuchen. Dies ist aber bislang noch nicht vorgekommen (bin aber erst seit einem JAhr als PA dabei)

    Tag 1:
    - der Schüler erfährt deine zu versorgende Patientengruppe
    - führt die Pflege durch (3h Zeit)
    - 1h Infosammlung auf Station
    - 1,5h Planung der Pflege in der Schule

    Tag 2:
    Prüfung 3 h, 1,5h Reflektionsgespräch

    Auswertung
     
  3. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    HI,
    es ist natürlich immer ungünstig, die Prüfungspatienten an einem WE aussuchen zu müssen. Ich denke jedoch, egal wer als Erst- und Zweitprüfer angegeben ist, wenn ein "Ersatzaussucher" von Station mit dem Erstprüfer zusammen die Patienten aussucht, und der Zweitprüfer dies am nächsten Werktag abnicken kann, geht das auch in Ordnung.
    Der wichtigste Aussucher ist eh der Erstprüfer. Bei uns wird der Zweitprüfer jedoch auch mit einbezogen, manchmal erhält der jedoch das Klientel schon ausgesucht (wenn es halt am WE war), kann dann jedoch ggf. ein Veto einlegen. Es ist bei uns jedoch total oft so, dass zur Prüfungszeit (Murphys Law) alle Patienten entweder so gut wie top fit oder viel zu malade sind, um ein geeignetes Klientel abzugeben.
    Die spannendere Frage ist für mich allerdings: Wie früh darf eigentlich das Prüfungsklientel ausgesucht werden? Ich denke, es gibt schon Vorteile, wenn ein Prüfling seine Patienten fünf Tage kennt und der nächste sie einen Tag oder die besagten 48 Stunden vor Tag 1 erhält.

    Gruß
    Synapse
     
  4. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Hallo Synapse, ähnliche Befürchtungen habe ich dabei auch.
    Gerade heute findet noch eine Prüfung statt, bei der auch der Prüfling am WE von einer Pflegekraft der Station seine Patientengruppe genannt bekam, heute wäre dann die Pflegeplanung dran und weder die 1. noch die 2. Fachprüferin waren anwesend! die Unterlagen dafür wurden der Schülerin auch diesesmal von einer Pflegekraft der Station ausgehändigt, die zweite Fachprüferin (PA) kommt dann zum Spätdienst und nimmt dann die Unterlagen entgegen. Morgen ist ja dann die Durchführung und dann werden wohl beide da sein (abwarten :-)
    Gibt es sowas auch in anderen Schulen? Ich versteh das nicht... Denkt da irgendwie niemand an Formfehler?

    Justine
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Justine,

    bei uns sind bei der Auswahl der Patienten beide Fachprüfer vor Ort.
    Am Tag 1 der Prüfung erfährt der Schüler seine Patienten.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Hallo Narde,

    erst mal danke für deine Antwort. Wie ist denn das bei Euch? Ist denn ein Fachprüfer dabei, wenn die Unterlagen zur Pflegeplanung übergeben werden?
    Wenn das so ist wie bei uns gestern, dann sind die Fachprüfer ja tatsächlich nur am eigentlichen Durchführungstag anwesend, das sind ca 4,5 Stunden. Meiner Meinung nach geht so was nicht....oder doch?


    Gruß
    Justine
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Guten Morgen Justine,

    der Fachprüfer ist dabei wenn die Patientenunterlagen übergeben wird, oder die Patienten ausgesucht werden.

    Schönen Tag
    Narde
     
  8. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Sag mal, hast du da eine Ahnung, ob das irgendwo nachzulesen ist? Oder kann da jede Krankenpflegeschule sich selbst ausdenken, wie das läuft? Ich war immer der meinung, dass Fachprüfer dabei sein müssen für diese Aufgben (übergabe der Unterlagen und so), sonst bräuchten wir ja keine eingetragenen Fachprüfer, oder?

    Gruß
    Justine
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Justine,

    da fragst du mich jetzt was:fidee:
    Vielleicht könnte die Prüfungsordnung Auskunft geben? Da es bei uns so festgelegt ist, dachte ich wäre es bei allen Anderen auch so.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  10. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Hallo Narde,
    leider gibt es in der Ausbildungs-und Prüfungsverordnung keine genauen Aussagen dazu, wieviel zeit die Fachprüfer gemeinsam mit den Auszubildenden in der Prüfung verbringen. Also bei einer Prüfung bei uns war es in der letzten Woche so, dass die Auszubildende die Unterlagen für die Pflegeplanung mit der Hauspot bekam, ohne jegliche Begleitung oder auch Aufsicht die Pflegeplanung erstellte, und die 2. Fachprüferin (PA) erst mittags zum Spätdienst kam, um dann die fertigen Unterlagen entgegen zu nehmen. Es waren also weder 1. noch 2. Fachprüfer zum Zeitpunkt der Erstellung der Pflegeplanung bei der Auszubildenden.

    Wenn dann noch zur Patienten-Nennung auch keiner kam, heißt das, dass die Prüfer nur bei der eigentlichen Durchführung anwesend sind, also ca. von 6.30 Uhr bis ca 11, das ist echt wenig, oder?

    Justine
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Justine,

    ich suche mal, ob ich etwas finde, aber für mich ist die von euch gehandelte Art ein Fehler.
    Wenn ich mich nicht irre, muss der Prüfer während der gesamten Prüfung anwesend sein und die beginnt mit der Übergabe der Patientengruppe.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  12. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Hallo Narde,
    das wäre wirklich sehr nett von dir, vielleicht findest du ja irgend etwas in der Richtung.
    Es ist hier mittlerweile so, dass die Schule sich schon bei der Pflegedirektion über mich beschwert hat, ich würde in der Zusammenarbeit vermehrt Schwierigkeiten machen, weil ich ständig etwas zu "kritisieren" hätte. Da meine Pflegedirektorin sich mit der Schule bestens versteht (hat persönliche Gründe) , habe ich das Gefühl, dass meine Anmerkungen zum Verlauf der diesjährigen Prüfung angeht, eher als "anschwärzen" verstanden werden als als berechtigte Kritik. Sie versichern permanent, alle Schüler würden nach gleichem Vorgehen geprüft, die ersten Fachprüfer wären sich einig (definitiv prüfen die alle unterschiedlich, die einen wollen die Standards in der Pflegeplanung unbedingt, bei den anderen haben die in der Planung nichts zu suchen und vieles mehr!)

    so langsam gerate ich hier mächtig zwischen die Fronten....

    Justine
     
  13. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Justine,

    die Antwort ist ganz einfach:
    Wenn kein Prüfer da ist, findet auch keine Prüfung statt.

    Denn:
    Die Prüfung wird abgenommen von ...!!! (siehe §§ 13-15 KrPflaPrVO)

    Und wie will man eigentlich die Eigenleistung der "Prüflinge" beweisen? Treu und Glauben? Dann hätte man sich auch den Text über Täuschungsversuche sparen können, denn auch die Pflegeplanung ist Gegenstand der Prüfung!!

    Wozu beaufsichtigt man dann ausserdem noch die Anfertigung der Prüfungs-Klausuren?
    Da könnte man die Schüler doch auch einfach mit den Aufgaben versehen und nach Hause zur Anfertigung der Klausuren entlassen...
     
  14. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Hallo flexi,
    wenn ich mir die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung ansehe:


    §15 praktischer Teil der Prüfung:

    Der praktische Teil der Prüfung wird von mindestens einer Fachprüferin oder einem Fachprüferabgenommen und benotet......

    Heißt das, dass theoretisch auch der zweite Fachprüfer reicht? In einigen anderen Fällen bei Prüfungen kam nämlich die erste Fachprüferin gar nicht erst zur Patienten-Nennung oder zur Pflegeplanung ins Haus, das hat der zweite Fachprüfer alleine gemacht.
    Ich war immer der Ansicht, dass beide Prüfer dabei sein müssen.....

    Justine
     
  15. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Justine,

    dein Zitat ist unvollständig, hier das komplette (wichtige Stelle hervorgehoben!)
    Bedeutet: Zwei Fachprüfer!
     
  16. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Danke flexi,
    ich habe echt schon an meinem Verstand gezweifelt......
    Was tun? Ich bin mir unsicher, wie ich vorgehen kann.... und sollte.....:gruebel:

    Habe Dir eine pn geschickt....danke für Deine!

    Gruß Justine
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Justine,

    du steckst ganz ordentlich in der Zwickmühle, wenn ich das mal so sagen darf.

    Eine vernünftige Lösung, ausser dem Hinweis an die Schule und die PDL habe ich leider nicht.

    Viel Glück
    Narde
     
  18. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Danke Narde, danke flexi,

    ich bin durch Eure Tipps schon etwas weiter gekommen, es hat mir gut getan, von kühlen Köpfen (was ich von Meinem aktuell nicht behaupten kann, bin doch ziemlich beunruhigt, zumindest innerlich) wie Euch beraten zu werden.
    Sobald sich Neues ergibt, werde ich Euch darüber informieren...

    Gruß
    Justine
     
  19. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Bis jetzt hat sich noch nichts Neues ergeben, ich wollte mich hier nur kurz mal blicken lassen, damit nicht der Eindruck entsteht, ich melde mich nicht :-)

    Mein Mann steht heute im ersten Tag praktisches Examen, heute ist die Pflegeplanung dran, Daumen werden gedrückt!

    Gruß
    Justine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - gibt Info über Forum Datum
News Seit 1. September gibt es in Berlin kein Schulgeld mehr Pressebereich 01.09.2016
News ZQP gibt Tipps zum Schutz vor Hitze Pressebereich 22.07.2016
News Altenpflege: Im Osten gibt's bis zu 600 Euro weniger Pressebereich 17.05.2016
News Altenpflege: Ausbildungsprojekt gibt Kosovaren Chance Pressebereich 28.01.2016
Mitarbeiterjahresgespräch: Gibt's was zu besprechen? Pflegestandards und Qualitätsmanagement 23.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.