Wendl - Tubus

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Rabenzahn, 05.05.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    sind Wendl - Tuben heute noch empfehlenswert ?
    Wer setzt noch welche ein ?
    Und sind sie wirklich ungefährlich ?
     
  2. Suse

    Suse Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hi !
    Wir legen Wendel - Tuben nur selten. Bei Patienten z.B., die ihr Bronchialsekret nich selbst abhusten können, zum absaugen.
    Suse
     
  3. Dorothee

    Dorothee Stammgast

    Registriert seit:
    06.05.2002
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rabenzahn,

    wir verwenden Wendl-Tuben, wie Suse es auch schreibt, zum endotrachealen absaugen.
    Des weiteren werden sie bei uns vor einer nasalen Intubation zum Aufbougieren des Nasenloches verwendet, das vereinfacht die Intubation.
    Als direkt ungefährlich würde ich sie nicht bezeichnen, denn man kann gerade an der Naseschleimhaut einige Schäden verursachen, z.B. auch heftige Blutungen.
    Bei zu langer Verweildauer ist die Dekubitusgefahr auch relativ hoch.

    Dorothee
     
  4. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    wir verwenden die Wendl - Tuben mit Ausnahme eines Oberarztes überhaupt nicht mehr. Zur endotrachealen Sekretabsaugung mag es ja noch gehen. Aber als Vorbereitung zur nasalen Intubation ? Ich weiß nicht ?
    Wir nehmen, wenn nasal intubiert wird , einen behandschuhten kleinen Finger, mit Xylocain-Gel bestrichen und bougieren so das Nasenloch auf. Ich denke das schont die Nasenmuscheln mehr als ein Wendl - Tubus.

    Ausserdem habe ich schon erlebt, dass der Wendl - Tubus zum Freihalten der Atemwege eingesetzt wurde, eine Sauerstoffsonde in den Tubus eingelegt wurde und sich durch Sekret eine Membran gebildet hat, die den Sauerstoff gar nicht zum Patienten sonder gleich wieder raus befördert hat.
    Im Endeffekt hatte der arme Patient von der Behandlung nichts und wurde auch pulmonal entsprechend schlechter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wendl Tubus Forum Datum
Wer war Wendl Intensiv- und Anästhesiepflege 03.11.2003
Tubus entfernen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 02.03.2014
Larynxtubus - regelmäßig, selten oder nie angewendet? Interdisziplinäre Notfälle 21.01.2014
Literatursuche für Hausarbeit über Tubuspflege Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 22.06.2011
Tubuskompensation und Weaning?! Intensiv- und Anästhesiepflege 14.06.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.