Welcher Job: Physiotherapeutin, Krankenschwester, Kinderkrankenschwester, Diätassistentin...?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Elisabethfreak, 03.04.2007.

  1. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Hallo Ihr! Ich bin neu hier, werde 2009 mein Abitur machen und möchte etw. soziales später mal machen und im bereich Medizin arbeiten...

    Meine Berufswünsche sind:
    Physiotherapie
    Kinderkrankenschwester
    Krankenschwester
    Diätassistentin
    Hebamme


    alles hat natürlich seine Vorteile und Nachteile...aber eigentlich tendiere ich zur Physiotherapie, weil mich Sport sehr interessiert und man bei der Ausbildung keinen Schichtdienst hat?

    kann man eigentlich als Kinderkrankenschwester auf "normalen" Stationen arbeiten? bzw als Krankenschwester auf ner Kinderstation?
    Kann man als Kinderkrankenschwester auch auf der Säuglingsstation arbeiten? hab echt keine Ahnung von dem riesigen Berufsfeld... hab zwar an mehrere Berufsschulen geschrieben sie sollen mir doch bitte Infomaterial zukommenlassen, aber entweder haben sie garnicht geantwortet oder ich sollte auf die Homepages schaun...
     
  2. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo Elisabethfreak!

    Erstmal willkommen im Forum!

    Um dir die Auswahl zwischen den von dir aufgezählten Berufen zu erleichtern, würde ich dir empfehlen, in den verschiedenen Bereichen ein Praktikum zu machen!

    Als Kinderkrankenschwester kannst du auf Kinderstation und auch in der Erwachsenenpflege arbeiten!
    Als Krankenschwester auf eine Kinderstation zu kommen ist eher schwierig!

    Was genau meinst du mit Säuglingsstation? Eine Entbindungsstation? Oder meinst du eine Station in einem Kinderkrankenhaus auf der nur kranke Säuglinge liegen?


    Liebe Grüße
     
  3. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    danke dir für deinen eintrag! das ging ja schnell!

    also ich hatte bereits ein 2 wöchiges praktikum im krankenhaus auf der chirurgie, das hat mir wahnsinnig viel spaß gemacht, nur schreckt mich bei dem beruf krankenschwester und kinderkrankenschwester bettpfannen und schichtdienst ab...

    zu kinderkrankenschwester: ich meinte eine normale säuglingsstation... also entbindungsstation.
     
  4. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo Elisabethfreak!

    Auf modernen Entbindungsstationen arbeiten heutzutage Kinderkrankenschwestern, Krankenschwestern und Hebammen!
    Sogenannte Kinderzimmer gibt es nicht mehr, die Kinder schlafen bei ihrer Mutter im Zimmer, das sogenannte "Rooming-In"!

    Liebe Grüße
     
  5. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    ah ok. danke dir.
     
  6. Tildchen

    Tildchen Gast

    Guten Morgen,

    @elisabethfreak
    die Arbeit einer Kinderkrankenschwester findet nicht nur auf einer Säuglingsstation (Kinderzimmer /Entbindungsstation) statt. Das ist eine vielleicht etwas niedliche Vorstellung des Berufes.

    Die "modernste" Form der Versorgung von Neugeborenen und Müttern ist die integrative Wochenbettpflege. D.h. es gibt Pflegekräfte, die die Mütter und die Kinder gemeinsam betreut. Allerdings gibt es mittlerweile schon Kliniken, die auch relativ leicht erkrankte Neugeborene bei den Müttern belassen oder im der Wochenstation anliegendem Kinderzimmer betreuen, z.B. Neugeborene mit Infektion (klinisch nicht krank, aber mit Laborwerten die auf eine Infektion hinweisen) werden dort mit i.v. Antibiotika behandelt und per Monitoring überwacht. Vorteil ist, dass die Kinder in der Nähe der Mütter bleiben und nicht in die meist anliegende Kinderklinik verlegt werden.

    Einen schönen Tag euch allen
    Tildchen
     
  7. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Elisabethfreak,

    bevor deine Illusionen ganz zerstört werden, beschäftige dich doch mal mit den gewünschten Berufsbildern beim BIZ der Arbeitsagentur.

    Einen Link dorthin findest du auch hier: http://www.krankenschwester.de/forum/16045-post1.html

    Wenn ich allerdings lese:
    dann fallen die pflegerischen Berufe und auch die Hebamme für dich vollkommen raus.

    Vielleicht gehst du wirklich mal zur Berufsberatung bei der Arbeitsagentur!
     
  8. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    also wie schon oben gesagt, hatte ich bereits ein praktikum von 2 wochen auf der chirurgie, das hat mir auch echt viel spaß gemacht... musste da auch viele bettpfannen leeren und katheter (schreibt man bestimmt nicht so) entleeren, war ja auch ok. aber wenn ich mir so überlege, dass ich 40 jahre so arbeiten müsste??!!.... mhhhhhhhh
     
  9. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    tja... in jedem beruf musst du 40 jahre arbeiten! und ich denke mal jeder beruf hat seine vor- und nachteile und wenn du keine lust auf schichtdienst hast, ist das schonmal ganz schlecht!
     
  10. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    das denk ich ja eben auch, aber wie du schon gesagt hattest alle berufe haben vorteile u. nachteile... bei physio z.bsp. ist es total überlaufen und unterbezahlt...
     
  11. Tildchen

    Tildchen Gast

    Hallo elisabethfreak,

    so ganz einfach ist es für die heutigen frischexaminierten Pflegekräfte auch nicht den passenden Job zu finden. Und unterbezahlt, gemessen an der Leistung und Verantwortung, sind alle "sozialen " Berufe. Reich werden kannst du da in keinem Beruf, aber man kann davon leben......
    Gruß
    Tildchen
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabethfreak,

    wie schon geschrieben, jeder Beruf hat Vor- und Nachteile.

    Als Diätassistentin wirst du anfangs viel in der Küche stehen und kochen, die begehrten Beratungsstellen sind deutlich seltener als die Küchenstellen, wo du am Ende des Essensbandes stehst und kontrollierst ob denn alles richtig auf dem Tablett steht.
    Auch die Diätassistentin arbeitet am Wochenende und im Schichtsystem, teilweise noch mit geteilten Diensten.

    Vielleicht gehst du nochmal tief in dich und überlegst wo deine Fähigkeiten sind, was dir Spass macht.
    Gelegentlich soll auch das Arbeitsamt mit einer Berufsberatung wertvolle Hilfe geleistet haben.

    Sonnige Grüsse
    Narde - die auch mehr als einen Beruf erlernt hat
     
  13. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    allerdings unterbezahlt!:cry1: das erfahre ich gerade, als frischexaminierte! meine kollegen verdienen mind. 200-300€ mehr, das ist sehr frustrierend und so ungerecht, denn ich leiste doch die gleiche arbeit, hmm... aber ich muss ja froh sein... in einem krankenhaus arbeiten zu dürfen!:gruebel:
     
  14. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Elisabethfreak,

    auch ich rate dir, nochmal gut zu überlegen, wo Deine Prioritäten liegen.
    Reich wirst Du in keinem der Berufe, wobei die Pflege aber tendenziell besser bezahlt ist als die Therapeutischen Berufe.
    Bedenke, dass die Ausbildung zur Physiotherapeutin ausserdem kostenpflichtig ist......Du wirst in diese etwa 15 TSD Euro investieren müssen (je nach Schule unterschiedlich). Es gibt auch staatliche Schulen, an denen Du nichts zahlst........diese sind aber "reichlich überlaufen".



    Die Frage ist halt auch, was Dein Fernziel ist. In der Pflege kannst Du nach der Ausbildung ein Studium Richtung Management, Pädagogik oder Wissenschaft dran hängen.....
    Da Du erst 2009 Dein Abi machst, hast Du ja noch Zeit zum überlegen.......vor 2008 brauchst DU Dich nicht bewerben.

    LG,
    Lille
     
  15. Niko84

    Niko84 Newbie

    Registriert seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    nach der ausbildung aber nicht direkt oder? man muss doch min. 2 jahre gearbeitet haben nach der ausbildung um z.B. an der fh in köln pflegemanagement studieren zu können?
    gibt es eigtl. eine internetseite wo genau steht wo man genau pflegemanagement studieren kann?
     
  16. ally212

    ally212 Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    aber wenn du Probleme mit diesem Bereich der Pflege hast, wird das schon ganz schön schwer denn das gehört nunmal dazu, ich kenne sogut wie keinen Bereich wo man keinen Kontakt mit solchen Dingen hat.

    Ich glaube auch keiner freut sich und denkt uhhh jetzt darf ich schon wieder die Bettpfanne ausleeren, aber man sollte sich da einfach keine allzu großen Gedanken drüber machen.

    Und die Arbeit besteht ja auch nicht nur aus diesem Bereich, wenn du dir im Vorfeld darüber aber solche Gedanken machst solltest du vielleicht mal über Alternativen nachdenken. z.B. Heilpädagogin
     
    #16 ally212, 10.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.05.2007
  17. Viktoria

    Viktoria Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ab 1.10. Azubi als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bocholt
    Ich konnte mir am anfang auch überhaupt nicht vorstellen im schichtdienst zu arbeiten und hatte da auch keine lust dran! Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und finde es ehrlich gesagt gut, da ich ein langschläfer bin sagt mir der spätdienst sehr zu:P aber ich finde den frühdienst auch sehr gut! Ich finde es allgemein sehr schön im schichtdienst zu arbeiten weil es abwechslungsreich ist!
    Also vielleicht kannst du dich ja damit arrangieren!
    Wenn du das aber nicht kannst, dann ist der ganze Beruf nichts für dich!

    LG
    Vicky
     
  18. Elisabethfreak

    Elisabethfreak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    oh man ich hör jetzt immer mehr von leuten die ich kenne die physiotherapeuten sind, dass sie immer noch nicht fertig werden weil sie dann wieder ne neue fortbildung machen müssen, deshalb tendiere ich z.Z. doch eher wieder zur Kinderkrankenschwester... ich hatte ja wie schon mal geschrieben ein 2-wöchiges praktikum im krankenhaus auf der chirurgie, das hat mir auch sehr sehr viel spaß gemacht... und das gute ist... man verdient in der ausbildung schon was im gegensatz zum physiotherapeuten.
     
  19. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    hallo,

    hallo elisabethfreak, bin zwar nicht in der Krankengymnastik aber ich weiß ein bisserl was darüber.

    Ja das stimmt als Pysiotherapeut geht die Ausbildung nach dem Examen erst weiter. Du mußt ständig neue Lehrgänge machen, die auch immer an Wochenenden oder sogar über die Feiertage laufen, weil die meisten ja in Praxen arbeiten, die dann am Wochenende zu sind.
    Das kann sehr kostenintensiv sein.
    Aber du brauchst es, weil du sonst nicht ausreichend behandeln darfst und kannst.

    Außerdem hast du sehr wohl auch am Wochenende Patienten zu machen.
    Solltest du dich mal Selbständig machen wollen kannst dich auf einen 12-15 h Tag einstellen, plus Wochenende und Feiertage.
    Und du mußt gut sein, denn die Konkurrenz schläft nicht.

    Aber allgemein gesagt, arbeiten mußt du überall und deine Leistung bringen ebenfalls. Egal wo und auch als Kinderkrankenschwester. Bereitschaft zur Mehrarbeit wird mittlerweile immer verlangt.

    Gruß
    Manu
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welcher Physiotherapeutin Krankenschwester Forum Datum
Zurück zur Krankenpflege - mit welcher Eingruppierung kann ich rechnen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 13.11.2013
Welcher Tarif ist das? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 26.01.2013
Bei welcher Temperatur sollten amputierte Gliedmaßen bis zur Replantation gelagert werden? Pflegebereich Chirurgie 21.07.2011
Welcher Weg zur PDL? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.03.2010
Berufsbegleitendes Studium: welcher Studiengang? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 27.03.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.