Welche Weiterbildung wäre für mich sinnvoll?

eliza

Newbie
Mitglied seit
15.06.2004
Beiträge
1
ich bin 48 jahre und seit 30 jahre krankenschwester

kurz nach der ausbildung ,erkrankte ich psychich

trotz alle dem war ich mit leib und seele krankenschwester

25 jahre im krankenhaus ,5 jahre häusliche pflege

habe aber immer höchstens 6 std gearbeitet .weil ich sehr schnell ausgepowert war

durch den extremen zeitdruck in der häusl. pflege (es gab noch diverse kleinigkeiten mehr)
habe ich es psychich einfach nicht mehr geschafft
und die BFA meinte......ich wäre diesen beruf nicht mehr gewachsen(hinzu kam ein bandscheibenvorfall)

zum thema

auf grund meines alters und meiner wenigen belastbarkeit schließt man eine umschulung aus
Weiterbildung????? ja aber was
die meisten weiterbildungen sind eine höherqualifizierung und das heißt auch wieder .es werden besondere anforderungen an die belastbarkeit gesetzt

ich bin schon richtig verzweifelt
muß ich nun als putzfrau gehen

oder hat man hier einen Rat oder Hilfe


ich brauch zu keinem amt mehr zu gehen.wenn ich nicht selber weiß wie es weiter geht(wurde mir heute gesagt)
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Eliza,
ich denke, du solltest in Zusammenarbeit mit deinem behandelndem Arzt und dem Sozialdienst zusehen, ob du überhaupt noch belastungsfähig und somit arbeitsfähig bist. Daraus könnte auch die Antragstellung auf Rente resultieren.

Ich gehe davon aus, dass du zur Zeit auch nicht beschäftigt bist, so das auch die Bundesagentur für Arbeit dir beratend zur Seite stehen kann betreffs der nächsten Schritte. Im Regelfall wird es auch versuchen, dir irgendeine Arbeit (zu der du auch gesundheitlich ausreichend in der Lage bist) zu vermitteln.
Hierbei sagen die aktuellen Regelungen, das du jede zumutbare Arbeit (ggf. also auch Reinigungsdienst) annehmen musst.

Eine differenzierte, auf deine Person zugeschnittene Hilfe wirst du nur bei den entsprechenden Stellen finden können.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!