Welche Möglichkeiten als Krankenschwester bei anhaltenden Wirbelsäulenproblemen?

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen. Ich arbeite in der amb. Pflege und bin jetzt seit Januar wegen meiner Bandscheiben krank geschrieben. Der Arzt in der Reha meinte, daß ich nicht mehr in der Pflege arbeiten darf. Da ich Weiterbildungen zur PDL, HL, Qualitätsbeauftragte und Wundmanagement habe, bekomme ich keine Umschulung!!! Ein neuer Job ist auch schlecht zu bekommen - mit meinen 32 Jahren und weibl. bin ich in einem "Gebährfähigen" Alter wurde mir schon des öfteren gesagt. Außerdem sind die Stellen als Leitungen nicht oft zu vergeben.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo man sich noch bewerben könnte (MDK habe ich auch schon probiert)
Vielen Dank im voraus.

Liebe Grüße

lili 33
 

Philipp Tessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
191
Ort
Iserlohn
Beruf
PDL, Leadership in der Pflege
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Funktion
PDL
Erstmal in der freien Wirtschaft. Mit deinen Qualifikationen solltest du da eigentlich was bekommen. Ist natürlich erstmal ein "Klinkenputzerjob", aber wenn du Spaß amk Verkaufen hast und das auch gut kannst, kannst du da deutlich mehr Geld als in der Pflege verdienen.
Dann fallen mir noch Krankenkassen u.ä. ein. Die suchen auch ab und zu Leute aus der Pflege.
Gruß
Philipp
 

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Hallo Philipp,

genau da ist mein Problem - ich kann anderen Leuten schlecht was verkaufen / anpreisen!
Trotzdem vielen Dank!!!

Lieben Gruß

lili 33
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.387
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo,
eine Stelle in der Leitung oder im QM sollte sich doch finden lassen :gruebel: (Wenn ich bedenke, wieviele Leute "ohne nennenswerte Kenntnisse oder Ausbildungen" im Qualtiätsmanagement arbeiten, dann sollte mit Deiner Qualifikation doch was drin sein...)....

Oder eben nur 50 % QM in einem Haus ( als feste Stelle) und dazu freie Dozententätigkeit ...im Wundmanagement z.B.
Das ist momentan gefragt; in den IBFs der Einrichtungen lassen sich teilweise schon annehmbare Stundensätze raushandeln.

Gibt doch echt viel, wo Du nicht mehr direkt in die Pflege gehst...schon mal an eine Weiterbildung zur PA gedacht? Würde Dein Profil noch "abrunden"...viel amb. PD bilden ja auch aus.
 

Philipp Tessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
191
Ort
Iserlohn
Beruf
PDL, Leadership in der Pflege
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Funktion
PDL
Geh mal im Internet nach Jobangeboten suchen. Das dauert zwar ein bisschen, bis man raushat, welche Suchbegriffe einem weiterhelfen. Aber so hab ich seinerzeit ne Menge Jobs außerhalb der klassischen Pflege gefunden.
Google und Geduld sind deine Freunde.
Philipp
 

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Genau da ist das Problem: Die Stellen sind schon mit nicht qualifizierten Leuten besetzt - sind in der Gehaltsstufe billiger! Eine blöde Frage, was ist PA???Pharmazeutische Assistentin??? Die müssen doch ihre Produkte anpreisen/verkaufen,oder??? Das liegt mir überhaupt nicht.

Unter google gucke ich schon die ganze Zeit - trotzdem danke!

Ich wohne in der Nähe von Hamm/Westfalen. Ich würde auch eine Stelle annehmen, die ca. 1Std Anfahrt benötigt.

Liebe Grüße

lili 33
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.387
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo Lilli,
mit PA meine ich Praxisanleiterin....also eine Person, die Zuständig ist für die praktische Ausbildung der Schüler "vor Ort".

Damit könntest Du Dich halt bewerben....und dann eben mit 50 % Praxisanleitungen durchführen....und mit 50 % eben ins QM oder die IBF.

Die Zeiten werden sich ändern....der Arbeitsmarkt wird härter und gering qualifizierte werden in Zukunft immer weniger Chancen haben!

Du stehst doch mit Deinem Profil recht gut da!!!

....einfach alle PD, Heime und Krankenhäuser im Umkreis Hamm + 50 Km anschreiben.
 

Morningstar

Senior-Mitglied
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
193
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Hi Lilli,

ich sprech jetzt mal aus eigener Erfahrung... Ich hatte in der Ausbildung im 2. Lehrjahr nen Bandscheibenvorfall... mein behandelnder Arzt hat mir damals geraten, die Ausbildung abzubrechen.

Hab nicht auf ihn gehört, habe mir verschiedene Sportarten rausgesucht, war zur Reha und mache nun seit 4 Jahren regelmäßig Kraftsport.

Hätte ich auf den Arzt gehört, wäre ich jetzt wahrscheinlich im Büro gelandet oder so. Jetzt bin ich schon seit 2 Jahren examiniert!!!
Machst du Sport?

Ist kein Allheilmittel, aber für seine Träume lohnt es sich zu kämpfen!!! Auf jeden Fall. Der Arzt ist jetzt ganz ganz kleinlaut, wenn er sieht wie gut es mir geht.


Aber ich glaub, das ist hier offtopic...

Gruß morningstar
 

Windelschwinger

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.03.2005
Beiträge
124
Hallo,

Respekt , es gibt nur wenig Menschen die so energisch ihren Weg verfolgen !

mfg Hotte
 

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Guten Morgen,

ich treibe regelmäßig Sport, hat mir auch nicht geholfen. Ich denke, es kommt auch darauf an wo man in der Pflege arbeitet. Im Krankenhaus haben wir schwerstpflege Patienten immer zu zweit versorgt und in der amb. Pflege darf ich das alleine machen.

Praxisanleiter hatte ich auch schon überlegt, eine Fortbildung zur Mentorin habe ich schon, da könnte ich gut aufbauen. Dachte aber, daß der Arbeitsmarkt nicht so gut aussieht, weil die Krankenhäuser alle schon intern besetzt haben.

Hotte, danke für das Kompliment

Nächste Woche habe ich mir erstmal einen Termin bei einem Arbeitsberater vom Arbeitsamt und einen Tag später beim Reha - Berater besorgt. Ich hoffe, daß ich dann mehr weiß.
Vielen Dank an Euch alle

Liebe Grüße

lili
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.387
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo lilli,
die Frage ist ja, ob Du unbedingt weiter am Bett arbeiten musst...Du hast viele Zusatzqualifikationen.

Als PDL darfst Du einen amb. PD leiten.....Du bist auch verantwortlich fürs QM, für Schüler, Pflegevisten etc.
Das füllt eigentlich zu 100 % aus! Wenn Du trotzdem noch Touren übernimmst, dann fahr doch lediglich Behandlungspflegen wie ATS anziehen, BZ stixen, Insulin verabreichen ....

Ich sehe das Problem einfach nicht !!! Du bist weiterhin eine vollwertige Arbeitskraft, lediglich die Schwerstpflegefälle sollten Deine Kollegen übernehmen.

LG,
Lillebrit
 

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Hallo,

das Problem liegt an meinen Arbeitgeber. Ich arbeite dort als stellv. PDL und muß Sachen wie Tourenpläne, Pflegevisiten... alle neben meiner normalen Tour machen. Eine Behandlungspflege-Tour bekomme ich nicht, genauso wenig wie eine stundenweise Wiedereingliederung - lehnt mein Arbeitgeber beides ab. Aufgrund meiner langen AU Zeit, denke ich so bald ich wieder arbeiten kann, bekomme ich die Kündigung. Mein Chef ist in dieser Sache ein absolutes ....!!! Für den zählt nur GELD!!!
Ich habe aber ein paar Bewerbungen als PDL umd HL am laufen - ich hoffe da wirds klappen.

Liebe Grüße

lili
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.387
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Hallo lilli,
ich wünsche Dir viel Glück für Deiner Bewerbungen.
Du bist bei Deinem alten Ag volle Touren gefahren und hast nebenbei noch Leitungsaufgaben übernommen? Wow....

Dein AG wäre eigentlich "schön dumm" jemanden mit Deiner Qualifikation gehen zu lassen.....es müsste halt lediglich eine Umstellung der Touren geben ( also eine Behandlungspflegetour für Dich....Deine anderen Pat. übernimmt eine andere Kollegin). Das käme für ihn doch viel billiger, als jemanden neues ein zu stellen ( und ein zu arbeiten).
Darüber hinaus hat diejenige vielleicht "nur" die Ausbildung zur KS...reicht zwar "erstmal".
Aber vielleicht wird ja in ein paar Jahren der Posten der Leitung vakant....jemanden aus zu bilden ist doch viel kostspieliger als auf Dich zurück zu greifen....

Ich glaube, dass viele AG erstmal den Wert ihres "Human Capitals" begreifen und schätzen lernen müssen.....


Liebe Grüße,
Lillebrit
 

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Lillebrit schrieb:
Hallo lilli,
ich wünsche Dir viel Glück für Deiner Bewerbungen.
Danke!!!

Lillebrit schrieb:
Das käme für ihn doch viel billiger, als jemanden neues ein zu stellen ( und ein zu arbeiten).
Das ist der Grund, warum ich noch ein wenig Hoffnung habe...

Lillebrit schrieb:
Aber vielleicht wird ja in ein paar Jahren der Posten der Leitung vakant....jemanden aus zu bilden ist doch viel kostspieliger als auf Dich zurück zu greifen.....
In 4-5Jahren geht die jetzige PDL in Rente.

Lillebrit schrieb:
Ich glaube, dass viele AG erstmal den Wert ihres "Human Capitals" begreifen und schätzen lernen müssen......
Ich denke, daß sie das nie lernen werden, da zählt nur GELD! LEIDER!!!


Liebe Grüße,
lili
 

Philipp Tessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
191
Ort
Iserlohn
Beruf
PDL, Leadership in der Pflege
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Funktion
PDL
lili 33 schrieb:
Ich denke, daß sie das nie lernen werden, da zählt nur GELD! LEIDER!!!


Liebe Grüße,
lili
Und genau deswegen sollte er dich eigentlich behalten. Denn durch die Übernahme deiner bereits genannten Tätigkeiten bist du extrem effizient und damit auch wertschöpfend.
Aber manche Menschen werden wohl nie lernen, über das reine Summieren von Zahlen hinauszudenken. Aber in der Regel bekommen die, bzw. der Betrieb, irgendwann die Quittung dafür.
Philipp
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.387
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Genau das meinte ich!!!

Lilli...Du bist mehr als "nur" Krankenschwester. Du hast viele Qualifikationen...Du kennst den Betrieb und die jetzige PDL geht innerhalb einer überschaubaren Zeit in Rente.

Dein AG wäre schön "dumm", wenn er Dich gehen liesse.....alleine schon die kosten , um jemanden zur PDL ausbilden zu lassen.....oder eben, um eine neue ein zu arbeiten.

Ich gehe davon aus, dass Ihr ausser Dir nicht allzuviele Fachkräfte fürs QM habt.....ein wichtiger Punkt, auf welchem auch gerne der MDK "herum reitet"....*g*

Ich würde Dir schon empfehlen, das Gespräch mit Deinem Chef zu suchen .


Viel Glück,
Lillebrit
 

lili 33

Newbie
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
21
Hallo Lillebrit,

mein Arbeitgeber ist dumm - und das ist nicht böse gemeint.
Ich habe mit der jetzigen PDL gesprochen, wenn sie nicht wäre, hätte der Chef mich bereits gekündigt. Und wenn ich noch einen weiteren Krankenschein einreiche, bin ich sofort weg (lt. PDL). Das würde ihn 3 Monatsgehälter Abfindung kosten, durfte ich mir anhören.
Und nun???
Deshalb meine Sorge! Es ist mir klar, daß ich die Zeit bis zur PDL - Stelle mit Behandlungspflegen überbrücken könnte, aber so eine Tour darf ich mir nicht zusammen stellen, daß wäre ungerecht den anderen gegenüber(lt. PDL)!!! Und glaub mir, Bettlägerige Patienten die schön steif sind, müssen wir alleine versorgen, aus kostengründen!!! Mein Argument mit dem MDK, daß nur Fachkräfte Behandlungspflege fahren dürfen, wurde so beantwortet: Der MDK hat nicht überall seine Augen und prüft das nach!!! Bei uns werden definitiv hochgradige Wundpflegen von nicht exam. Personal versorgt - lt. PDL reicht es, wenn ich einmal die Woche darauf schaue und mein okay gebe!!!

Das ist der Nachteil an einen privaten Pflegedienst!!! Zumindest bei dem, wo ich arbeite.

Liebe Grüße

lili
 

schnegge007

Newbie
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
3
Ort
Hamburg
Beruf
Krankenschwester
Hallo,
hast Du schon mal nachgedacht, Teamassistenten zu machen.
In unserem Krankenhaus haben wir auch viele mit Bandscheibenproblemen.
Einge sind nun Teamassisteneten. Das heisst, sie macht bei uns die Büroarbeit,Visiten ausarbeiten, Tbl stellen, Koordination von Untersuchungen,
natürlich Tel. dienst,und und und. Auf unsere Teamass. können wir nicht mehr verzichten. Die Pflege wird dadurch auch um einiges besser, weil die anderen mehr Zeit für die Pflege habe.
Einbusse mit dem Gehalt ist zwar ein wenig, rund 150 bis 200 Euro, weil die Schichtzulagen wegfallen, aber dafür hat men weiter einen Job ...
Liebe Grüße
schnegge
 

Lillebrit

Bereichsmoderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
4.387
Ort
Hessen
Akt. Einsatzbereich
Schule
Funktion
Lehrerin
Aha...also die Behnadlungspflege dürfen bei uns (übrigens auch eine privaten amb. Dienst) AUSSCHLIESSLICH NUR die Fachkräfte machen! Es geht um die Abrechnung mit der GKV...diese zahlt das wohl nur, wenn es eine Fachkraft durchgeführt hat.

Bei den privat Versicherten wäre es wohl theoretisch egal....

Ich selber bin nur auf 400,- Euro Basis dort; meine Touren sind aber eigentlich fast nur Behandlungspflege.....ganz selten mal eine Grundpflege dabei.

Bei den Grundpflegen, welche ich mache helfen mir meine Kenntnisse in der Kinästhetik....vielleicht auch was für Dich?

LG,
Lillebrit
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!