Welche Konsequenzen können 2 unentschuldigte Fehltage in der Ausbildung haben?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von breath_out, 27.11.2012.

  1. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    Hallo,


    habe zwei unentschuldigte fehltage verbockt. muss ich nun mit der kündigung oder einer abmahnung rechnen? mache zur zeit eine ausbildung zur gesundheits- und krankenpflegerin.
    (habe die personalabteilung bereits angerufen und nach einem termin gebeten um die sache zu erklären - möchte mich aber schon ein wenig auf die konsequenzen einstellen können)

    danke
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    was heißt verbockt?

    Krank und nicht gemeldet oder was?
     
  3. Bäbsy87

    Bäbsy87 Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    so was kann man doch nicht verbocken! anrufen kann man doch immer! naja, mit ner abmahnung wirst du im mindesten rechnen können.
     
  4. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    naja habe auf meiner derzeitigen station angerufen. haber habe kein krankenschein.
    muss ich mit einer kündigung rechnen?
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Du hast dich auf Station krank gemeldet, aber "vergessen" dich auch in der Schule zu melden? Nun ist es dummerweise herausgekommen und es ist einige Zeit verstrichen?

    Welches Ausbildungungsjahr bist du?
     
  6. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    ich habe "einfach" keinen krankenschein vom arzt(auf station hatte ich angerufen und gesagt das ich nicht komme).
    für zwei tage.
    nun habe ich heute gleich bei der personalabteilung angerufen und um ein gespräch gebeten um die sache quasi gleich "zu gestehen"
    ziemlich dumme aktion von mir und nun habe ich angst das ich eine kündigung bekomme.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Besteht bei dir Attestpflicht ab dem ersten Krankheitstag?
     
  8. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    ist das nicht im regelfall immer so?
    denke schon das es so ist :/
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Im Regelfall brauchst Du erst bei Erkrankungen ab drei Tagen eine ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Der AG kann auch eine ab dem ersten Krankheitstag verlangen, aber das stünde dann im Arbeits- oder im Tarifvertrag.
     
  10. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    es ist ein staatliches krankenhaus. also gibts einen tarifvertrag. da muss das drine stehen?
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber: Wenn im Arbeits- oder Tarifvertrag nichts dazu steht, dann gilt das, was im Gesetz dazu steht. Und da gilt: Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erst, wenn Du mehr als drei Krankheitstage am Stück hast.

    In dem Fall hättest Du nur die telefonische Meldung bei der Schule vergessen - das wäre ein Grund für eine mündliche Ermahnung, aber mehr dürfte Dir da nicht blühen. Es sei denn, Du bist noch in Probezeit - da kannst Du bekanntlich jederzeit ohne Grund gekündigt werden. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass ein vergessener Anruf allein eine solche Konsequenz hätte.
     
  12. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    ich bin aus der probezeit raus.
    mit dem tarifvertrag kenne ich mich leider nicht sonderlich gut aus. (findet man den auf der seite des krankenhauses o_O )
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die großen Verträge (TVÖD, TVL, AVR) findest Du im Internet. Haustarifverträge müssten u.a. bei der Personalvertretung einsehbar sein.
     
  14. breath_out

    breath_out Newbie

    Registriert seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung GKP
    Ort:
    Dresden
    haben den tvöd
     
  15. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Dir passiert gar nix. Du hast dich bei deinem AG krank gemeldet.
    Erst wenn du länger als 3 Tage Krank bist braucht du eine Bescheinigung vom Arzt.
    Alles O.K. du hast dich Korrekt verhalten.
    Dass man sich auch noch parallel bei der Schule krank meldet ist evtl. ne interne Regelung, gibt das Arbeitsrecht nicht her.
    Wenn die Schule das evtl. will gibts nen Anpfiff und gut isses.
     
  16. pflegekraft87

    pflegekraft87 Stammgast

    Registriert seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    innere medizin
    Soweit ich weis gab es vor kurzem eine Gesetzesänderung die besagt das der Ag von nun an ab dem 1. Krankheitstag eine AU velangen kann..
    Ich finds totaler Schwachsinn die Wartezimmer sind doch eh schon voll genug und an dem Tag wo es einen richtig schlecht geht muss man sich zum Arzt schleppen obwohl man eigentlich im Bett bleiben sollte.
    Ich frag mich wär sich so n Käse ausdenkt?! :-?
     
  17. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Alle, die Erfahrungen haben mit wiederholten "Ein-Tages-Kranmeldungen" - bevorzugt vor und nach den Wochenenden ...
    Wer wirklich krank ist, geht halt zum Arzt. Wer nicht, der überlegt sich ob er wirklich zu Hause bleibt.
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Unsere Schüler bekommen bereits im Einführungsblock erklärt wie man sich Arbeitsunfähig meldet und was dabei zu beachten ist.
    Manche Schüler sind auch von der ab dem 1. Krankheitstag eine AU bringen betroffen, aber nicht alle. Das ist eine individuelle Entscheidung des AG's.
    Desweiteren müssen Sie sich in der Schule und auf Station krank melden, bzw. bei der Personalsachbearbeiterin, damit die Tage nicht verloren gehen.
     
  19. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Na der Gesetzgeber so ca. im Jahre 1950, denn so lange gibts diese Regelung schon, wurde nur oft nicht angewende, bzw. im Sinne des AN ausgelegt und so wird es auch weiterhin sein, denn die AG haben bisher nicht umsonst darauf verzichtet und sind auch nicht bekloppt. [h=2]§ 5 EntgFG[/h]
    Nicht gleich nach jedem Knochen schnappen, den man uns hinwirft.
     
  20. NOVA27

    NOVA27 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Funktion:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Würde mir da jetzt nicht soooo den Kopf drum machen. Bei uns gibt es ca alle 6 Monate eine Übersicht der Fehlzeiten. Sehr viele haben unentschuldigte Tage drin stehen (im praktischen Einsatz passiert es oft, dass die Schule vergessen wird anzurufen, im theoretischen, das ein Zettel vergessen wird ins Klassenbuch zulegen bei früher gehen)....bisher gab es nur Konzequenzen bei zwei, aber nicht nur wegen dem unentschuldigten Fehlen. Alle anderen wurden mündlich ermahnt.

    Klar solltest du dich immer entschuldigen, wenn du krank bist. Das mal vergessen wird auch in der Schule anzurufen, dass du krank bist kann vorkommen und wird sehr wahrscheinlich keine Konsequenzen haben. Viel wichtiger ist, dass du auf der Station bescheid gegeben hast (das haben bei uns manche auch nicht ;) )!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welche Konsequenzen können Forum Datum
Mit welchen Konsequenzen muß man rechnen? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 03.08.2012
Welchen Notendurchschnitt?!?! Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
Welche OP-Schuhe bei schmerzhaftem Fersensporn? Arbeitshilfsmittel 10.10.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016
Umfrage: Welche stationäre Fachabteilung ist die aufwendigste? Talk, Talk, Talk 27.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.