Weiterbildung zum Praxisanleiter

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von superkater62, 01.11.2007.

  1. superkater62

    superkater62 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    bin gerade dabei die Weiterbildung zum PA zu machen und muß eine 15 seitige Facharbeit schreiben.
    Meine Thema wäre : Häusliche Pflege - Vor und Nachteile.
    Kann mir jemand ein paar Tips geben zwecks Gliederung, hab noch nie ne Facharbeit geschrieben und stehe da ziemlich auf dem Schlauch.
    Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure kreativen Anregungen.

    Euer Superkater62
     
  2. Dann fange doch mal so an (spontan aufgeschrieben):

    1. Warum dieses Thema - Einleitung
    2. Was ist häusliche Pflege (Definition)
    3. Welche Probleme gibt es in der häuslichen Pflege (und unterscheidet sich das von der Pflege in einer Einrichtung?)
      • für den Patienten/Bewohner/Kunden
      • für die Pflegekraft
      • organisatorisch
      • Schnittstellen (-probleme)
    4. Irgendein Fazit oder Schlußwort sollte m. E. die Arbeit abrunden. Evtl. solltest Du dann auch schon in der Einleitung erwähnen was Dein Ziel ist (z. B. wann ist es warum wo besser)

    Ulrich
     
  3. superkater62

    superkater62 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Ulrich Fürst,
    danke für deine Anregungen , die sind echt gut zu gebrauchen :roll: .


    Thx Superkater 62
     
  4. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Beispielen zur Gliederung einer Facharbeit
    Gruß
    Philipp
     
    #4 Philipp Tessin, 03.11.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.11.2007
  5. superkater62

    superkater62 Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke Phillip für deinen Tipp :wink: .
     
  6. Tina1989

    Tina1989 Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Altenpflege
    hallo :-)
    also ich hab mal ein paar fragen und zwar hab ich jetzt am freitag meine weiterbildung zur praxisanleiterin angefangen und gleich gesagt bekommen das ich bis ende januar ein thema ausgesucht haben muss für diese zertifikatsarbeit ich habe sowas noch nie gemacht was sucht man sich da für ein thema aus ? speziell für schüler also etwas mit anleiten oder auch generell ein thema wie zb demenz erkrankung wie damit umgehen handeln etc ?
    das wäre sehr nett :klatschspring:

    LG Tina
     
  7. Oliwaes

    Oliwaes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    pädiatrische Onkologie/Hämatologie, Diabetologie, Kinder- und Jugendpsychatrische Patienten
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hi Tina,

    in was für einem Bereich der Pflege arbeitest Du denn? Da macht es meiner Meinung nach Sinn, wenn Du das Thema auf "Deine" Praxis beziehen kannst! Fällt dann sicherlich einfacher!
     
  8. Tina1989

    Tina1989 Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Altenpflege
    huhu
    danke schön für deine antwort aber ich hatte jetzt in der schule mal angerufen und wir bekommen jetzt doch ein thema vorgegeben in so einem workshop ;)
    danke trotzdem

    LG Tina :klatschspring:
     
  9. Ledi

    Ledi Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hilter
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiter in spe
    hallo ihr...

    ich bin auch gerade mitten in der PA-weiterbildung und im nächsten monat fertig. ich stehe jetzt auch kurz vor meiner facharbeit aus der praxiswoche und was ich hier lese wundert mich ein wenig... müsst ihr eure anleitungssequenz in eurer praxiswoche gar nicht mit dem schüler zusammen durchführen, um die anleitung zu reflektieren und zu evaluieren (mit dem schüler zusammen)? Darauf soll dann nämlich unsere facharbeit aufgebaut sein...
    ich arbeite auch in der ambulanten pflege und so ein thema wie "vor-und nachteile der ambul.Pflege" würde ich auch sehr interessant finden; aber es ist doch sehr schwierig so ein thema mit einer schülerin in die praxis umzusetzen...wie soll das gehen?
    also benötigt ihr gar nicht diese praktische anleitungssequenz mit eurem schüler?:gruebel:

    viele liebe grüße, ledi
     
  10. Tina1989

    Tina1989 Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Altenpflege
    hallo,
    ich weis auch nicht genau wie das läuft hatte auch bisher nur ein tag schule und dann rief ich dort an um mich zu erkundigen wie das jetzt läuft ob ich mir ein thema aussuchen muss oder nicht, da meinte sie am telefon nein das würden wir in dem workshop alles besprechen wie das funktioniert mit der facharbeit und welches thema. ich finde auch auch bissl komisch wie das da abläuft. und nein wir haben nix gesagt bekommen das wir das mit unserem schüler zusammen erstellen sollen und wenn ja was. komisch.
    wo machst du deine weiterbildung ?
    LG
     
  11. Ledi

    Ledi Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hilter
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiter in spe
    mhm, ist ja wirklich komisch...ich dachte, das läuft alles nach dem gesetz und es gibt da keine unterschiede, wie das ablaufen muss!? find cih echt merkwürdig!!
    ich mache meine fortbildung im klinikum osnabrück! und du?
    ehrlcih gesagt habe ich mir das alles auch ein wenig praktischer vorgestellt. es gibt da einige themen, bei denen ich nicht nachvollziehen kann, wozu ich die als PA durcharbeiten muss!
    und du hattest bis jetzt nur einen tag die fortbildung? bei uns ist das in blockwochen. die erste war im november, eine im dezember, eine im januar und zwei im februar (worin auch die praxiswoxhe beinhaltet ist).
    komich diese unterschiede!...
    liebe grüße, ledi
     
  12. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    Hallo zusammen,
    seit Januar bin ich auch in der PA-Weiterbildung (NRW). Eine Facharbeit steht auch an und da diese Weiterbildung sehr stationslastig ausgelegt ist, meine Frage, welche Themen von euch schon im Rahmen der Abschlussarbeit gewählt wurden. Weniger um zu kopieren, als denn zu erfahren, ob ihr mit der Anforderung klar gekommen seit.

    Mein Thema :"Gesundheits- und Krankenpflegeschüler im OP - Chancen der Berufsfindung"

    Mittlerweile sind die Schüler wieder eine Woche im OP, die OTA-Schüler bis zu einem Jahr. Aus dem Kollektiv der GKP bekommen wir aber im Moment die Mehrzahl unser neuen MA. Nicht aus dem Bereich OTA.
    Das liegt sicher auch daran, dass wir ein Konzept haben, dass es erlaubt eben diese Gruppe, sogar aus der Kinderkrankenpflege (!) auch ohne OP-Erfahrung/-Ausbildung aufzunehmen.
    Aber: Welche Chancen bietet die GKP-Ausbildung, eben diese eine Woche, um Leute für die Arbeit im OP zu gewinnen, begeistern ??!

    Also: Was waren eure OP-Themen, wie konntet ihr das Thema umsetzen, wie kam das Thema und die Arbeit an ?

    Gern nehme ich auch Arbeit an, um sie mal zu lesen. Meine Arbeiten aus der FWB kann ich leider nicht benutzen, zumindest thematisch nicht. Gliederung usw. sind natürlich eine Hilfe
     
  13. Ledi

    Ledi Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hilter
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiter in spe
    hallo medizin_mann...

    da ich persönlich aus der ambulanten pflege komme, kann ich dir bei der themenauswahl für den op nicht weiterhelfen, geschweige denn dir erfahrungsberichte geben...
    was mein thema für die facharbeit angeht, muss ich dies nochmal mit meiner schülerin besprechen. das problem ist, dass die schüerin zum zeitpunkt der praxiswoche bereits schon einige wochen bei uns ihren einsatz absolviert und es demnach schwierig ist, ein anleitungsthema zu finden, welches sie noch nie bearbeitet hat.Denn die patienten mit ihren krankheitsbildern hat sie ja bereits bis dahin alle kennen gelernt. zur zeit stehen wir noch bei dem einzig übrigen thema spk-verbandswechsel.
    es ist einfach generell schwierig für mich, mir ein bild von der praxiswoche und der facharbeit zu machen, da es unseren dozenten leider völlig ausreicht uns erst wenige tage vorher darüber zu informieren...
    ich muss also wohlnoch ein wenig geduld aufbringen...
    soll eure praxiswoche auch mit der schülerin durchgeführt werden? quasi: themenbesprechung, patientenvorstellung, theoretisches durchgehen der anleitungssequenz, materialzusammenstellung, beobachtung der durchführung durch schülerin,reflexion,materialzusammenstellung, prakt durchführung durch schülerin, reflexion....etc.? es scheint irendwie überall unterschiedlcih zu sein...

    liebe grüße, ledi
     
  14. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    hallo
    ich weiß nichts, dass es eine praxiswoche geben soll. die lehrer aus der weiterbildungsstätte kommen einmal um sich eine anlernsituation anzusehen...

    es scheint wirklich jede schule ihr eigenes vorgehen zu haben...
     
  15. Ledi

    Ledi Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hilter
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiter in spe
    hallo...

    ja anscheinend haben da die schulen wirklich ein unterschiedliches vorgehen. bei uns ist die praxiswoche komplett fortbildungs-und keine arbeitszeit...in der woche sollen wir eine anleitungssequenz und unendlich viele gespräche mit dem schüler führen und dies danns schließlich in form einer anleitungsplanung aufs papier bringen. ein dozent kommt dann einmal für ca 1std vorbei um eventuelle fragen meinerseits zu klären und tipps zu geben.
    dass es alles so unterschiedlich ist, macht es irgendwie ganz schön schwer, sich von anderen tipps o.ä. einholen.

    liebe grüße, ledi
     
  16. Nurse_72

    Nurse_72 Newbie

    Registriert seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Bin auch gerade in der weiterbildung ( 300 std. ), wir müssen eine Hausarbeit über mind. 15 seiten schreiben, eine praxisanleitung ( 5 seiten ) und einen Bericht (2seiten ) vom praktikum. Unsere Hausarbeit dürfen wir uns aussuchen. Muß auch nix mit Problemen in unserem Betrieb zutun haben. Habe mich für das Thema " Ernährung - bedeutung in der Wundtherapie" entschieden. Da mir auffiel das das in den Schulen kaum behandelt wird. Von den Hausärzten mal ganz abgesehen. Wo machst du deine weiterbildung??
    LG nurse_72
     
  17. Ledi

    Ledi Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hilter
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiter in spe
    hallo,

    ich mache meine wieterbildung im osnabrücker klinikum; also in niedersachsen und du?
    ich habe heute meinen letzten schultag hinter mich gebracht und stehe ab montag dann mitten in meiner praxiswoche.
    ich muss mit meiner schülerin eine anleitung durchführen und diese in verbindung des anleitungsprozesses verschriftlichen. das thema dafür konnte ich mir mit meiner schülerin ebenfalls selbst aussuchen. ich werde mit ihr den spk-verbandswechsel von der theorie in die praxis umsetzen.
    da ich aber noch keine ahnung habe, wie ich das alles bewerkstelligen soll und wir noch nicht einmal ein beispiel sondern nur zettelvordrucke von der schule bekommen haben, bin ich dementsprechend etwas beunruhigt, ob ich die facharbeit zur zufriedenheit der dozenten verfassen werde.
    es ist für mich echt unfassbar, wie unterschiedlich die ansprüche der schulen sind...

    liebe grüße, ledi
     
  18. Tania

    Tania Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich bin an der UniKlinik und für unsere Akademie muss ich 2 Hausarbeiten machen. Eine davon wird die Beschreibung einer Anleitung sein. Ich denk das müssen wir alle machen. Bei der zweiten Hausarbeit lasse ich mich überraschen. Natürlich kommt dazu auch noch die Facharbeit zwischen 15 bis 20 Seiten geschriebenes Wort.
    Das Thema wird bei mir wohl das einführen des Lerninselkonzeptes sein... aber so ganz konkret hat sich meine STL noch nicht geäußert. Aber es schwebt im Raum.

    (Die Beschreibung der Anleitung kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen. Ich hab einen Anleitungstag mit meinem Schüler unter dem Motto Versorgung eines Patienten mit anschließender Erstellung einer Pflegeplanung. Wie beschreibe ich das? Erzähle ich quasi den Tag mit meinen Beobachtungen?)
     
  19. Ledi

    Ledi Newbie

    Registriert seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hilter
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiter in spe
    hallo tania...

    das ist eine gute frage, da es ja bei uns ganz anders läuft, kann ich dir kaum tipps geben wie du deins bewerkstelligen sollst. bei mir ist es ja so, das wir uns ein anleitungsthema heraussuchen müssen. dann müssen wir dies mit der schülerin theoretisch besprechen, lernziele erstellen, dann durch lernen am modell praktizieren, evaluieren, wieder lernziele erstellen, materialvorbereitung von schülerin treffen lassen, schülerin führt es dann selbst durch, evaluieren etc.
    es ist echt ein endlos langer prozess und ich kann mir auch noch nicht vorstellen, dass das alles innerhalb einer woche zu schaffen sein soll...bin da mit der durchführung auch echt noch überfragt; das blöde ist nur, dass es morgen schon beginnt...:|

    liebe grüße, ledi
     
  20. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    hi
    wirklich spannend, wie unterschiedlich es geregelt ist. die wb wird auf landesebene geregelt.
    wir haben in nrw einen tag an dem die weiterbildungsstätte in dem bereich bei einer praxisanleitung hospitiert. und dann eben die prakt. prüfung.
    zudem eine "hausarbeit" mit wissenschaftlichem touch... umfang 15 seiten zu einem selbstgewählten thema.

    die wb geht bis april. die wb-stätte selbst schickt uns keine schüler, erwartet aber das wir o.g. stationen absolvieren. die schule aus unserem kooperationsverbund sendet im mai eine schülerin... :angry:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiterbildung Praxisanleiter Forum Datum
Fernweiterbildung Praxisanleiter Praxisanleiter und Mentoren 10.10.2015
Facharbeit zur Praxisanleiter-Weiterbildung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 04.05.2015
Zeugnis vom RP (Weiterbildung Praxisanleiter): Ungerechte Notenfindung Praxisanleiter und Mentoren 26.01.2012
Facharbeit für die Praxisanleiter-Weiterbildung Praxisanleiter und Mentoren 14.04.2011
Weiterbildung Praxisanleiter Praxisanleiter und Mentoren 18.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.