Werbung Weiterbildung: Wundassistent

Dieses Thema im Forum "Werbung und interessante Links" wurde erstellt von AKM StädtKlinikumMünchen, 28.05.2014.

  1. AKM StädtKlinikumMünchen

    AKM StädtKlinikumMünchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Anbieter für Fort- und Weiterbildung
    urch ein erfolgreiches Wundmanagement ist das multiprofessionelle Team in der lage, die Lebensqualität der Menschen mit chronischen Wunden zu erhöhen.
    Die theoretischen Inhalte der Weiterbildung orientieren sich am Curriculum der DGfW (Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V.).
    Die Teilnehmer erwerben grundlegende Kenntnisse, die sie im Umgang mit chronischen Wunden benötigen:



    • Sie kennen die Anatomie und Physiologie der Haut sowie des Gefäßsystems und können so die Bedeutung für die Wundheilung einschätzen.
    • Die Teilnehmer/innen kennen die unterschiedlichen Wundarten, die Stadien und Formen der Wundheilung.
    • Sie kennen die verschiedenen Ursachen für die Entstehung von chronischen Wunden und können diese voneinander abgrenzen.
    • Sie kennen verschiedene Behandlungsansätze, Therapien, Maßnahmen und Methoden zur Wundbehandlung.


    Weiterbildungsinhalte:



    • Physiologische Grundlagen
    • Verschiedene Krankheitsbilder und deren Therapie
    • Wundbehandlungsprozess
    • Dokumentation und Qualitätssicherung
    • Rechtliche Grundlagen


    Voraussetzungen:

    Die Teilnehmer sollten in der Praxis vorwiegend im Bereich des Wundmanagements und der Wundversorgung tätig sein, damit die theoretisch vermittelten Inhalte begleitend umgesetzt werden können.


    Zielgruppe:



    • Approbation als Arzt/ als Ärztin
    • Krankenschwester und Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Kinderkrankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in
    • Abgeschlossene Ausbildung in einem nach Gesetz geregelten Gesundheitsfachberuf: Podologin/Podologe, Physiotherapeut/-in, Lymphtherapeut/-in,
    • Abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz: Arzthelfer/-in, medizinische Fachangestellte


    Dauer und Struktur:



    • 120 Stunden, aufgeteilt in drei Blockwochen
    • Am Ende erfolgt eine schriftliche Leistungskontrolle. Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung wird mit einem Zertifikat bescheinigt.
    • Darüber hinaus besteht für jede/n Teilnehmer/in die Möglichkeit, nach Abschluss des Kurses eine Prüfung zum Erwerb der Bezeichnung „Wundassistent WA-cert. DGfW“ bei der DGfW abzulegen.



    Flyer zur Weiterbildung Wundassistent

    Weitere Weiterbildungen der Akademie Städtisches Klinikum München

    www.akademie-klinikum-muenchen.de
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiterbildung Wundassistent Forum Datum
Werbung Weiterbildung "Wundassistent" - Kursstart 09.03.2105 Werbung und interessante Links 14.01.2015
Werbung Weiterbildung Wundassistent Werbung und interessante Links 14.03.2013
PDL-Weiterbildung: 400 oder 700 Stunden? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Meister-Bafög für PDL-Weiterbildung? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Weiterbildung/Umschulung?? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 16.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.