Weiterbildung Praxisanleitung

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von Steffchen, 15.01.2009.

  1. Steffchen

    Steffchen Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Augen, HNO
    Funktion:
    Krankenschwester
    Habe mich eben schon brav vorgestellt und berichtet, dass ich ab Montag eine Weiterbildung zur Praxisanleitung starten werde.
    NUn wollte ich mich hier mal so umhören, was mich alles so erwarten wird.
    Wie ist das am Ende mit der Prüfung?!
    Würde mich über viele Antworten sehr freuen.
     
  2. escondido

    escondido Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Abteilung
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Also bei mir bestand der Praxianleiterkurs aus 202 h (160 h Therie und 42 h Praxis). Im "Schulunterricht" haben wir viel viel Gruppenarbeit, Rollenspiele etc. gemacht. Zum Schluss musste jeder einen Vortrag über ein von ihm selbst gewähltes Thema halten.
     
  3. Steffchen

    Steffchen Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie, Augen, HNO
    Funktion:
    Krankenschwester
    Also alles ganz "easy" und nett?!
    Habe irgendwie nun doch ein bissl Panik....
     
  4. Aina02

    Aina02 Newbie

    Registriert seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin,Palliativ Care Fachkraft
    Hallo!Ich habe den Kurs letztes Jahr fertig gemacht.220 Stunden,Praxis war nicht dabei.Der Kurs war in Rheinland Pfalz,es waren 2 schriftliche Prüfungen a 3 Stunden in 2 Fächern und ein Tag mündliche Prüfung in 4 Fächer.Fast wie im Examen,haha!Also wir mussten schon richtig ran und viel lernen,hätte ich vorher auch nicht gedacht.Es ist ja wohl sehr unterschiedlich in den Bundesländern.Aber es ist eine tolle Erfahrung und hat auch Spaß gemacht!Gruß Aina!:nurse:
     
  5. missy1607

    missy1607 Newbie

    Registriert seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim f. psych. Erkrankungen, z.Z. im Erziehungsjahr
    Funktion:
    Praxisanleiterin seit 04/08
    Hallo, bin April 08 mit meinem Kurs fertig geworden. Hatte 160 Std. Theorie ( viele Rollenspiele und Gruppenarbeiten) und ein Praktikum von 4 Wochen m. anschließendem Praktikumsbericht. Das Kolloqium war easy, wir durften frei wählen was wir dort vortragem möchten, es mußte nur m. der Weiterbildung zu tun haben. Ich habe damals Rollenspiel gemacht ( richtige u. falsche Praxisanleitung) und mit einer Kollegin eine Infomappe für Auszubildene erarbeitet und vorgestellt ( Vorstellung des Hauses, Pflegemodell, Vorstellung v. Erkrankungen, pfleger. Tätigkeiten, Dienstabläufe usw. ).
    Mach dir nicht so einen Kopf, es ist gott sei dank nicht ganz so wie früher Schule oder Ausbildung...jedenfalls sah man das bei uns so. Ich konnte auch viel für mein Privatleben mitnehmen (Kommunikationstraining)
    Viel Glück und Spaß wünsch ich dir, genieß die Zeit und nimm mit so viel du kannst. :daumen:
    Liebe Grüße
     
  6. pumukel

    pumukel Newbie

    Registriert seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Babenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Schichtleitung; Praxisanleiter
    Bin seit 28.11. Pa. Meine Ausbildung war nicht so toll nicht wirklich Praxisnah. Weiß jetzt net ob es an den Lehrern lag oder an den neuen Ausbildungsgesetz. Am Anfang hieß es wir müssen ne schriftliche Prüfung machen und dann ne Praktische. Kurz vor dem Ende mussten wir ein Lernangebot erstellen und dies vorstellen und eine Facharbeit und zu dieser Rede und Antwort stehen. War eigentlich easy. Hätte mir etwas mehr niveau erhofft von dem ganzen!!!!!!!!!:knockin:
     
  7. KleeneAnci

    KleeneAnci Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ich habe im Jan. 2007 meinen Praxisanleiterkurs beendet - 200 Stunden und auch alles nur Theorien mit 3 Aufträgen und am Ende ein Kolloquium. Wir mussten ein Praxishandbuch erstellen mit etlichen Formularen und da musste man ein Formular dann vorstellen.
    Wir haben auch sehr viel Gruppenarbeit und Rollenspiele gemacht - hat viel Spaß gemacht, vor allem auch der Austausch mit den Kollegen aus anderen Einrichtungen.

    Viel Glück und viel Spaß bei der Weiterbildung,
    Anci
     
  8. semaus223

    semaus223 Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gesundheits-u.krankenpflegerin
    Ort:
    altmark
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    hallo an alle.
    hab da ein kleines anliegen.bin 23 und seit 2005 krankenschwester.ich arbeite seit ca.7 monaten in einem seniorenzentrum und meine chefin hat mir nun schon zum 2.mal angeboten die praxisanleiterausbildung zu machen.ich trau mir es irgendwie nicht zu.der betrieb bezahlt die ausbildung.aber wenn ich jetzt zum 2.mal ablehne macht es wahrscheinlich keinen besonders guten eindruck oder?hab einfach angst zu versagen bzw.den schülern das alles nicht richtig bei zu bringen.hab zwar oft mit schülern dienst und erkläre denen dann vieles und zeige ihn was,aber das ist ja locker und nicht weil ich es jetzt muss.die schüler wären begeistert wenn ich ihre neue praxisanleiterin wäre.habt ihr rat für mich wie ich am besten rausfinde ob das was für mich ist?
    lg semaus223
     
  9. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo semaus223,
    wenn Du jetzt schon gerne mit Schülern zusammenarbeitest und ihnen viel zeigst und erklärst, hast Du meiner Ansicht nach schon die besten Voraussetzungen um als PA zu arbeiten.
    Wenn Dir Deine Arbeit die Weiterbildung noch zahlt, ist das doch ideal!

    Ich weiß ja nicht, wie das dann später bei Dir ablaufen soll, aber bei mir ist es so, dass es auch jetzt relativ locker läuft. Zu den Anleitungen kommen die Lehrer aus der Schule und wir machen eigentlich nur die Praxisbegleitung. Wenn Du interessiert bist und selbst dranbleibst, dass Du auf dem neuesten Stand bist, sehe ich da kein Problem. Vor allem sollst Du ja überwiegend das Vertiefen, was die Azubis in der Schule lernen.

    Red doch mal mit Deiner Chefin über Deine Ängste, vielleicht kann sie Dir die noch nehmen und frag sie, welche Vorstellungen sie hat.
     
  10. Holborn

    Holborn Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Funktion:
    Pflegedienstleiter ambulante Pflege, Fachaltenpfleger für Psychiatrie, Praxisanleiter
    Hallo semaus223,
    wie Susi_Sonnenschein schon vor mir geschrieben hat, hast du die besten Voraussetzung für die Weiterbildung zur Praxisanleitung. Als Praxisanleiterin sollst du den Schüler die Praxis beibringen, theoretische Ausbildung sollte diie Schule leisten. Deswegen brauchst du keine Angst zu haben das du versagst. denn keiner kann alles Wissen. Wenn du in der Praxis gut bist und du kannst es gut rüber bringen brauchst du keine Angst haben zuversagen.
    Meine PAL Ausbildung ist schon 2 Jahre her. Die Ausbildung belief sich über 296 Std mit Gruppenarbeit, Rollenspielen, Psychohygiene, Selbstanalysen und auch theoretischer Unterricht. Die Prüfung bestand aus 2 Teilen einen schriftlichen Teil wo man eine Anleitung mit allen Bedingungsanalysenschriftlich erarbeiten musste und im theoretische Teil musste man diese Anleitung dann umsetzen.
    Ich muss sagen diese Weiterbildung hat mir viel gebracht.
     
  11. semaus223

    semaus223 Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gesundheits-u.krankenpflegerin
    Ort:
    altmark
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    danke für euren zuspruch.werd mich mit meiner chefin nochmal zusammen setzen.ihr habt geschrieben das man während der ausbildung viel vorträge und gruppenarbeiten machen muss.ich bin überhaupt nicht der typ dafür vor anderen zu erzählen bzw.etwas zu präsentieren.aber schaden wird es bestimmt net wenn ich die ausbildung mache.
    lg semaus223
     
  12. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo semaus,
    bei uns wars z. B. so, dass wir die Ergebnisse (bis auf die Abschlussarbeit) immer in der Gruppe vorgestellt haben und die, die nicht so gut vortragen konnten, konnten sich meist immer zurückhalten.
    Davon würde ich mich nicht abhalten lassen. Und wenn eine Gruppe gut passt, fällt es evtl. auch leichter, Vorträge zu halten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiterbildung Praxisanleitung Forum Datum
Weiterbildung zum Praxisanleiter: Thema für Praxisanleitungssituation? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 07.05.2010
PDL-Weiterbildung: 400 oder 700 Stunden? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Meister-Bafög für PDL-Weiterbildung? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Weiterbildung/Umschulung?? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 16.10.2016
Pain Nurse Weiterbildung Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 15.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.