Weiterbildung für Pflege in der Onkologie (rechtliche Frage)

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Funktionsbereiche" wurde erstellt von MaximilliamGraves, 01.06.2014.

  1. MaximilliamGraves

    Registriert seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämatologie/Radiologie
    Funktion:
    Weiterbildung Onkologie (vorausichtlich 2015 beendet)
    [FONT=&quot]Hallo zusammen[/FONT]
    [FONT=&quot]Ich hoffe das Thread passt hier hin. Ich absolviere seit 2013 am Bildungszentrum Ruhr die Weiterbildung für Pflege in der Onkologie entsprechend den DKG-Empfehlungen.[/FONT]

    [FONT=&quot]Zu Beginn der Weiterbildung hatte ich ein Gespräch mit meiner PDL indem wir alles besprochen haben was dafür relevant ist. Ich fragte noch am Ende ob wir noch einen zusätzlichen Vertrag abschließen müssen zwecks Kündigungsfrist von 3 Jahren oder anteilig Geld zurückzahlen. Darauf sagte meine PDL nein es wäre nicht nötig das wäre im Tarifvertrag schon drin. Ich habe einen unbefristeten Vertrag nach AVR.[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Letzte Woche war ich bei der Personalabteilung wegen meines Urlaubs und als ich von der Weiterbildung erzählte wusste davon niemand. Es stellte sich raus das diese PDL (wir haben mehrere) keine Information an die Personalabteilung weitergeleitet hat. Das nicht nur bei mir sondern bei allen die diese Weiterbildung gemacht haben und machen. Naja egal ich kann die Weiterbildung einfach weitermachen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Nur meldete sich Freitag noch mal die Personalabteilung bei mir und teilte mir mit das man doch gerne einen Vertrag im Nachhinein machen würde. Ich habe erstmals gesagt das ich das nicht ok finde und dies erstmals verneine. Die Dame sagte das versteht sie sie würde das so ihrem Vorgesetzten sagen und sich evtl. nochmal melden.[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Meine Frage kann ich einen Vertrag ablehnen? Gibt es da Konsequenzen? Wie ist euer Tipp? [/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]MfG Marc[/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Hmmmmmmmmmmmm........................

    Ein Vertrag ist immer eine Vereinbarung zwischen 2 oder mehreren
    Parteien. Ob es sinnvoll ist, den Vertrag zu unterschreiben, würde
    ich mit dem Betriebsrat / der Mitarbeitervertretung erörtern.
    Oder falls gegeben mit der Gewerkschaft / der ANkammer.

    Von hier aus können wir weder Deinen alten Vertrag sehen, noch
    den Neuen.

    LG, Frieda

    ------- Die mässige innerbetriebliche Kommunikation ist mir auch aus
    unserem Betrieb nur allzu bekannt. ---------------
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das zu verweigern, wäre ggf euerm Verhältnis nucht zuträglich und hat mMn keinerlei positiven Konsequenzen für dich.

    Wie deine Leitung schon gesagt hat, steht es im Tarif, DASS du zurück zahlen musst und wieviel.

    Die Veträge werden nur FÜR den Mitarbeiter gemacht, damit du weißt woran du bist.
    Und sicher auch für die Unterlagen, wenn ihr den jetzt macht, geht alles seinen rechten Gang.
    Wenn nicht, macht sich die Personalabteilung sicher einen anderweitigen Vermerkt. Geht dann auch, es leidet abber ggf euer Vertrauensverhältnis - sag ich mal so, wenn du dich hier vehemt weigerst.


    Rückzahlung steht fest, du wurdest mündlich darauf hin gewiesen, dass es so ist. Wenn du später klagen möchtest, könntest du höchstens darauf aufbauen, dass dir nicht mitgeteilt wurde, wieviel, wie lang usw.
    Evt kann man aber erwarten, dass du deinen Tarifvertrag kennst.
    Ermessenssache...
     
  4. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Maximillian,

    ein Vertrag bringt Sicherheiten:
    1. für den AG -> den Umfang der WB mit den daraus entstehenden Kosten samt Freistellungen des AN
    2. für den AN -> die Übernahme der gesamten WB durch den AG, die Arbeitsplatzsicherung für die nächsten 3 Jahre,
    die evtl. Rückzahlungsmodalitäten, falls der AN den AG wechseln möchte,
    und evtl. Gehaltserhöhung nach erfolgreich absolvierter WB.

    Hab noch eine Frage: Wie kann ein Azubi Krankenpflege bereits eine WB - Onkologie absolvieren?

    LG opjutti
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wer passt schon regelmäßig sein Profil an ;)

    2008 registriert, Profil eingerichtet, 2014 der erste Beitrag...
     
  6. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Was spräche dagegen, Zustimmung zu signalisieren und den angefertigten Vertrag in Ruhe und zu Hause ausgiebig zu studieren, ihn dann ggfs., falls Unklarheiten bestehen, an geeigneter Stelle (direkt in der PV, beim PR) vorzulegen, ggfs. auch ändern zu lassen.
    Ändern lassen, falls getroffene Vereinbarungen falsch niedergeschrieben wurden oder/ und neue Details drin stehen, die nicht vereinbart wurden.
    :fidee:
    Alternative Vorgehensweise: Bevor der Vertrag angefertigt wird, die besprochenen Details mit der zuständigen PDL in der Personalverwaltung aufschreiben lassen. Ziel: von vornherein weniger Fehler, weniger Änderungen nötig.
     
  7. MaximilliamGraves

    Registriert seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GKP
    Ort:
    Bochum
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämatologie/Radiologie
    Funktion:
    Weiterbildung Onkologie (vorausichtlich 2015 beendet)
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
    Da mir das Haus die Fortbildung komplett bezahlt hatte ich auch nie vor zu kündigen und fühle mich dort auch sehr wohl. Ich dachte es reicht das mündlich zu besprechen. Ich empfinde das mehr als mangelnde Vertrauen des Hauses in mich. Denke aber das es der Personalabteilung, wie schon erwähnt, einfach um Rechtssicherheit geht während der PDL das egal ist.
    Werde wenn in dem Vertrag nichts Außergewöhnliches steht auch unterschreiben falls die Personalabteilung nochmal auf mich zukommt.

    Hab mein Profil mal aktualisiert das ist tatsächlich bisher untergegangen da ich in diesem Forum eigentlich nur gelesen hab und noch nie gepostet.

    Danke nochmal und ruhige Schicht ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiterbildung für Pflege Forum Datum
Motivationsschreiben für Fachweiterbildung Anästhesie/Intensivpflege Intensiv- und Anästhesiepflege 12.12.2014
Job-Angebot dipl. Pflegefachfrau / -mann für die Weiterbildung Stellenangebote 26.11.2014
Befragung für meine Facharbeit im Rahmen der Fachweiterbildung Psychiatrische Pflege Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 14.04.2014
Facharbeit für die Weiterbildung Außerklinische Intensiv- und Beatmungspflege Intensiv- und Anästhesiepflege 13.01.2014
5 Pflegekräfte für Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie Stellenangebote 20.09.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.