Weiterbilden! Aber zu was?

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von Lumbric, 20.02.2016.

  1. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Hallo liebes Forum! :-)
    Hier geht es um eure Ideen, Tipps und euer Wissen. Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen.

    Ich möchte mich weiterbilden! aber in welche Richtung weiß ich noch nicht.

    Um mich besser zu verstehen kurz und knapp mein Werdegang.:
    Ich Bin Jannis 21 und Pfleger, seit einem halben Jahr Vollzeit auf Intensiv beschäftigt, nebenbei ein paar Schichten im Hospiz.
    Nachdem ich meinen Bruder im Mai in Sydney Besuche und im August einen Roadtrip unternehme, möchte ich gerne mit meinem Jahr Intesiverfahrung ein halbes Jahr im Hospital eines Schiffes arbeiten.
    Danach mit dem "beiseitegelegtem" Geld ein paar Wochen "backpackern" (mit dem Rucksack reisen).

    Und dann Weiterbilden! aber wie? das ist die Frage!

    Intensivweiterbildung? nein eher nicht.
    Studium? kommt in Frage.

    Es gibt so viele Potentielle Arbeitsgebiete für Pflegende, da fällt es mir schwer sich zu orientieren.

    Von der Pflege kommt man recht zügig zum Wundmanager, Atemtherapeut, Intensivpfleger ect., wo ich mich aber nicht unbedingt sehe.
    Studiumsmöglichkeiten gibt es auch einige (pflege-, wissenschaft, pädagogik, management ect)
    welche ich teilweise durchaus attraktiv finde.
    Auch intressant finde ich Berufe bei Firmen von Medizinprodukten.
    (alle Einweisungen auf der Intensivstation von Medizinprodukten (z.B. Monitoring, Defi), werden von ehem. Intensivpflegern der Firmen durchgeführt)

    Jetzt ist die Frage, könnt ihr mir Anregungen geben in welche Richtung ich mich weiterbilden/verbessern/Studieren kann? Am besten in einem Bereich, der sich Pflegewissen zu nutzen machen kann? Ein neues Studium Bachelor/Master gerne.

    Ich hoffe ihr versteht meine Fragestellung und könnt mir ein wenig weiter helfen.

    Danke im Vorraus,
    Jannis :-)
     
    TenmaKrankensis gefällt das.
  2. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    naja du willst dein fachwissen erweitern, ggf. geräte auf intensivstationen verticken, aber ne fachweiterbildung welche dir hierfür die grundlage bieten würde willst du nicht machen?! egal was du machst, sammel erst mal ein paar jahre berufserfahrung.. und verbinde dies mit einer sinnvollen weiterbildung, z.b. zum fachkrankenpfleger. dass steigert nicht nur deinen marktwert sondern auch deine Glaubwürdigkeit z.b. als verkäufer für intensivgeräte.

    ob du dann im verlauf studierst oder was auch immer machst, da musst du deinen eigenen weg finden und gehen. es kann dir niemand sagen welcher weg der beste für dich ist. wie gesagt arbeite ein paar jahre und finde dann heraus was dich interessiert, wo deine schwerpunkte liegen und wo du hinwillst, ein halbes jahr Berufserfahrung ist nicht wirklich viel, sondern egtl gar nichts..
     
  3. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Danke für deine Antwort Flora.Bleibt.
    Leider ist mir damit nicht geholfen. Ich bin mir dessen selbst bewusst und gottseidank ist es kein halbes sondern ein Jahr intensiv und ein halbes auf dem Schiff. Und das reicht mir um Thema "intensiv" zu verstehen, und für mich zu wissen, dass ich weiter will. Warum also noch länger verharren? Nur um der glaubwürdigkeitswillen? Nein.

    Intensiv/Anästhesie Weiterbildung als Qualifikation fürs weitermachen währe die einzig erdenkliche Möglichkeit für die Fachweiterbildung.

    Danke für deine Mühe, aber mit sowas hilfst du leider nicht. Wissen, tue ich das.
     
  4. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    ein halbes jahr oder ein jahr intensiv reicht nicht um "intensiv" zu verstehen.. ich glaube da überschätzt du dich etwas. du hast nach meinungen gefragt, dass ist meine meinung zu diesem thema.
     
  5. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo Jannis,

    Entschuldige, wenn ich dir auf die Füße trete . Aber du kommst irgendwie etwas überheblich rüber, wenn du glaubst, mit einem halben Jahr Arbeit auf einer Intensivstation zu wissen, dass du nach einem Jahr Intensiverfahrung das Thema "Intensiv" verstanden zu haben.
    Ebenso glaubst du, dann "mal eben" ein halbes Jahr auf einem Schiff eine Job zu bekommen.
    Nebenbei siehst du die Arbeit bei einer Medizinproduktefirma als Aufstiegsmöglichkeit. :fidee:

    Sorry, aber ich kann dir nur den Tipp geben : komm von deinem hohen Ross runter !!!
    Wenn du ja schon über alles bescheid weist, warum brauchst du hier von einfachen Fachpflegekräften noch Tipps.

    Nachdenkliche Grüße
    Einer
     
    FLORA.BLEIBT gefällt das.
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Ich muss meinen Vorrednern Recht geben und bezweifele auch stark, dass du mit deiner "Berufserfahrung" überhaupt einen Job auf einem Schiff bekommst....Wie stellst du dir die Arbeit denn dort vor ??? Du überschätzt dich wirklich...:wink:
     
  7. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Scheinbar werde ich hier nicht verstanden.

    Ich glaube nicht im Ansatz nur ein Teil des Fachwissens für Intensivpflege zu haben! :x
    Ich weiß aber wohl, das ich da nicht bleiben möchte, auch wenn es mir sehr gefällt!

    und ich möchte keine "Aufstiegsmöglichkeit" sondern möchte mich Weiterbilden!

    Außerdem glaube ich nicht "mal eben" auf ein schiff zu kommen, sogar weiß ich es, und habe eine Stelle Sicher.

    Somit sind deine drei Punkte geklärt und ich hoffe du verstehst mich besser und missinterpretierst meine Frage nicht mehr einer.

    ganz einfach: Ich suche mögliche berufliche Perspektiven. ohne eingebildet zu sein. sicher!
     
  8. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Hallo lieber Bluestar, auch dir kann ich nur das gleiche mitteilen.
    ich habe sehr wohl Kenntnisse über das Arbeitsgebiet von Pflegepersonal bei einer Reederei.
    Ich kenne viele Unternehmen, welche auch schon nach dem examen eingestellt haben. einige wollen 6 Mon. andere 12 Mon. Berufserfahrung auf Intensiv oder ZAB. Damit kann ich zu dem Zeitpunkt dienen.

    Aidacruises will z.b. 6 Mon. Intesiv Erfahrung. Also keine Überheblichkeit.
    abgesehen davon ist das auch garnicht das Thema, das ist schon alles Geplant und in Trockenen Tüchern. danke

    Schade wenn man in einem Forum keine Hilfe sondern, vor den kopf gestoßen und Überheblich genannt wird.
     
  9. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    268
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    naja du wolltest doch ne ehrliche einschätzung oder nicht?? für mich bist du ein Grünschnabel der nicht weiß was er will, sich völlig überschätzt und mit der Meinung von anderen nicht konstruktiv umgehen kann.. sinnlose diskussion, ich bin raus
     
  10. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Schade das zu hören.
     
  11. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Hey Lumbric,
    ich finde es super wenn du dir Gedanken machst, wie du dich weiterbilden kannst...was es vielleicht noch für Möglichkeiten gibt...aber auch ich denke du solltest erstmal ordentlich Berufserfahrung sammeln! Egal wo es dich hinverschlägt.Ob du nun ne Fachweiterbildung machst oder (berufsbegleitend) studierst. Sei ehrlich zu dir selbst: nach 1 Jahr Intensiv weißt du vielleicht gerade mal einigermaßen wo der Hase langläuft.Aber das war es auch schon.Wirklich Ahnung hat man nach der Zeit nicht! Und das betrifft nicht nur Intensivstation.Nicht umsonst sind für Fachweiterbildungen i.d.R mind.2 Jahre Berufserfahrung vorgeschrieben.Und bei vielen Studiengängen ist es auch so dass man Berufserfahrung vorweisen muss.Bei Pflegewissenschaften sind es z.B. 3 Jahre an der Apollon...
    Du bist noch so jung.Geh es entspannt an.Und vielleicht ist es auch einfach sodass du nicht wirklich weißt was du machen sollst weil du so jung bist;)
     
  12. -Ben-

    -Ben- Stammgast

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Fachpfleger für Psychiatrie, Student Pfl.-Manag.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-/Akutpsychiatrie
    Pflegewissenschaften werden von Apollon nicht angeboten. Du meinst wahrscheinlich Pflegemanagement.
     
  13. WildeSchwester

    WildeSchwester Poweruser

    Registriert seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Hoher Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Jo :biggrin:
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Leute,

    er wollte doch keine Einschätzung seines Werdegangs oder ob ihr seine Einstellung mögt oder ob ihr ihn einstellen würdet.

    Er wollte Tipps für die Entwicklung seiner beruflichen Entwicklung; und zwar im Sinne einer Weiterenticklung. Bleib wo du bist und sammel Erfahrung (respektive vergeude Zeit) ist dabei wenig Hilfe.

    So und nun zu meiner Hilfe: Ich habe auch keine! Ich wüsste nicht wie ich Tipps geben soll, wenn du nicht sagst wo du hin willst. Außendienstmitarbeiter? OK, bewirb dich oder sattel irgendeinen allgemeinen Studiengang dafür auf (was da das beste ist, weiß ich aber auch nicht).

    Ansonsten werde dir erstmal klar was langfristig dein Ziel sein könnte.

    Übrigens gibt es genug Studiengänge, die keine Berufserfahrung voraussetzen.
     
    Lumbric und amezaliwa gefällt das.
  15. getlucky

    getlucky Gast

    Mir scheint manchmal als wäre das streben nach mehr, manchen ein Dorn im Auge.

    Sich vorher zu erkundigen was es alles gibt und sich demnach zu informieren, Praktikas zu machen etc. vollkommen Legitim, ja sogar sehr gut. So kann man eben wenn man etwas für sich gefunden hat gezielt darauf hin arbeiten als erst blöde rum zu gurken.

    Ich finde es auch immer wieder bemerkenswert, wie Leute an der Frage vorbei antworten. der TE hat eine Klare Frage gestellt. Beantwortet bekommt er die Frage "was haltet ihr von mir" die er nie gestellt hat.
     
    amezaliwa und snail gefällt das.
  16. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Danke Maniac für dein Verständniss.

    Sicher weiß ich nicht was ich will. Genau deswegen Infomiere ich mich früh genung, denn dass ist für mich der erste Schritt. Ich Hospitiere in sehr vielen exotischen Bereichen, auch welche die ich für die Zukunft schon voher ausschließen konnte, um Eindrücke zu Sammeln.

    Leider wird das hier nicht sehr postiv aufgenommen.
     
  17. Tante Doll

    Tante Doll Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2015
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Ort:
    Norwegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    @ get lucky:

    ich bin schon der meinung, das sowohl " FLORA.BLEIBT " und auch Wilde Schwester " versucht hatten, dem TE sinnvoll zu antworten.
    also hier generell allen postern "vorbeiantworten" zu unterstellen halte ich nicht für richtig !
    zumal auch du mit deiner annahme, weiterbildung sei eventuell vielen " ein dorn im auge " sicher nict bei allen richtig
    liegst !

    davon abgesehen, meine ich persönlich, dass ein jahr zu kurz ist um einen fachbereich in seiner vollen komplexität zu begreifen, allerdings sehr gut ausreicht, um zu erkennen, ob es einem da gefällt oder nicht !
     
    FLORA.BLEIBT und Lumbric gefällt das.
  18. Lumbric

    Lumbric Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Pfleger
    Hallo Tante Doll, ja wie gesagt da gebe ich dir recht.
    Ich habe bisher nie gesagt oder geglaubt die komplexität einer Fachabteilung so schnell zu verstanden zu haben....
    das wurde mir hier eher unterstellt, das ich das denken würde und von mir überzeugt wäre.

    Aber wie du schon sagst mit meinen 5 Jahren Pflegeerfahrung im Sommer (Fachabi,ausbildung,Arbeit) reicht es mir um zu Sagen ich will weiter. Und ich finde es auch legitim nach Anreizen oder Ideen zu fragen. Egal wie früh.

    Und da muss man sich nicht anhören "stell dir das mit dem Schiff nicht so einfach vor" wenn man schon ne Stelle hat und es darum absolut nicht geht.

    Ich bin immer Offen für konstruktive Kritik (auch wenn mir das hier keiner glaubt), aber ich fand das alles ziemlich am Thema vorbei.

    Ich Liebe die Pflege. Wirklich! aber ich möchte gerne weiter. Ist einfach so. ich bin 21 auf IC...jetzt schluss?!?
    ist ja auch meine Sache.
    Ich hätte von einem so Sozialem Forum, erstrecht unter Kollegen, etwas mehr erwartet.
    danke an die Leute die mir etwas Verständniss entgegen gebracht haben.

    schönen Montag euch noch und Danke

    ich denke das Thema kann geschlossen werden.
     
  19. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    @Lumbric von den wenigen die antworten auf alle zu schließen - ist ziemlich verkehrt.8O
    Fakt ist, wie andere schon geschrieben haben: Wenn Dir (wegen der Fülle an interessanten und spannenden Möglichkeiten) nicht die Richtung klar ist - es schwierig ist, was zu empfehlen.
    Weswegen auch nur wenige geantwortet haben.
    Dir zu schreiben: Sorry, hab auch keinen Vorschlag - hilft Dir ja nicht.
    Ich muss irgendwo auch zustimmen, dass es schwierig ist, das rauszufinden, wenn man einfach noch keine Ahnung hat. Was bitte nicht negativ zu sehen ist.
    Wäre eine Marktlücke, evtl., vielleicht gibt es ja Menschen, die sich genau darauf spezialisiert haben - einer Pflegefachkraft aufzuzeigen, wohin sie kommen könnte, anhand der eigenen Interessen und Möglichkeiten.
    Im Studium gibt es Berater, wer zur Arge geht erhält sie ebenfalls, die Hilfe bei der Qual der Wahl. Aber für "uns"-?

    @Tante Doll mir widerstrebt es - aber wennst Dir die ersten Beiträge anschaust...
    ...völlig korrekt hingegen, genau DAS hat lumbric ja auch versucht zu vermitteln: Er sieht sich nicht auf Dauer auf der Int., eine A/I FWB wäre auch eher nicht das Ziel, was ihm jetzt schon klar ist.
     
    Lumbric gefällt das.
  20. Tante Doll

    Tante Doll Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2015
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Ort:
    Norwegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    ich bezog mich auch bewusst nicht auf alle beiträge !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiterbilden Aber Forum Datum
Ich bin desorientiert - Möchte mich weiterbilden aber seh vor lauter Bäumen den Wald nicht... Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 11.05.2010
Weiterbilden - aber was? Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 25.09.2005
News Lagern, waschen, Medikamente: Pflegende Angehörige sollten sich weiterbilden Pressebereich 17.07.2015
Jung, motiviert, lernwillig: wie kann ich mich weiterbilden? Talk, Talk, Talk 14.06.2013
Mutter will sich weiterbilden! Realistisch? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 28.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.