Weiße Kapillare an der Genius

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Mucky, 05.12.2007.

  1. Mucky

    Mucky Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,
    seit drei Wochen arbeiten wir mit Geniusmaschinen und sind dabei unsere Erfahrungen zu machen. Jetzt ist bei uns ein Phänomen aufgetreten für das wir keine Erklärung haben. Bei einer Patientin ist die Kapillare nach 1,5 Stunden weiß, die Arterie und Vene sind weiter mit Blut gefüllt, der Systemdruck ist allerdings mit 300 ziemlich hoch.Wir haben das System gewechselt und hatten nach 1 Stunde wieder weiße Stränge in der Kapillare.
    Hat Jemand eine Erklärung dafür?
    Liebe Grüße Mucky
     
  2. juliano

    juliano Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mucky, wir verwenden seit 10 Jahren Geniusmaschinen, damit wurden ca. 80.000 Behandlungen durchgeführt. Offen gestanden, so was hab ich noch nie gesehen...

    Der Anstieg des Systemdrucks spricht allerdings eindeutig dafür, dass ein Teil der Kapillaren zugesetzt ist. Das mit dem Begriff "weiss" verstehe ich nicht ganz. Ich unterstelle, dass die Kapillare vor der Behandlung vollständig luftfrei war. "Weisse" Faserbündel deuten normalerweise darauf hin, dass hier kein Blut durchläuft.

    Welche Filter verwendet ihr? Kann man die Kappe abschrauben um an der Vergussmasse auch die innen gelegenen Bündel zu beurteilen?

    Hat der/die Pat. erhöhte Blutfette??

    LG
    Juliano (aus dem Urlaub zurück)
     
  3. Obelix

    Obelix Newbie

    Registriert seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hi!
    Wir arbeiten seit 10 Monaten mit der Genius-Maschine und so etwas haben wir mit egal welcher Kappillare noch nie erlebt...
    Kann das evtl. sein, daß ihr irgendwie fehlerhafte Kappillaren bekommen habt?
    Wenn das Problem allerdings nur bei einer bestimmten Pat. auftritt, dann hat das vielleicht doch mit ihrem Blut zu tun.
    Defintiiv sind die weißen Kappillarfäden dicht, aber ich kenne das nur so, daß sie beim abhängen rot bleiben, also durch geronnenes Blut verstopft sind.
    Ich kann irgendwie nicht nachvollziehen, wie die Kappillare eine Stunde lang voller Blut ist und dann die Fäden weiß werden.
    Wenn ihr die Ursache jemals herausfindet, dann schreib mal!
    Gruß, Obelix
     
  4. Mucky

    Mucky Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Paderborn
    Hi Juliano, Hi Obelix,
    vielen Dank für Euer Interesse. Es handelte sich hier um eine Fx 60 ( High-flux-Dialysator).Das ganze System war luftfrei vorbereitet. Zu Beginn der Dialyse waren auch alle sichtbaren Hohlfasern mit Blut gefüllt. Nach der Abnahme war die Kapillare sauber. Die Fettwerte der Patientin sind im Normalbereich. Die Kapillare haben wir zur Abklärung ins Werk zurück geschickt. Als Ursache für einen hohen Systemdruck habe ich an einen hohen venösen Druck gedacht.Die Sache mit dem Systemdruck ist mir noch nicht so gheuer.Bei einer 1,6 er Nadel und einem Blutfluss von 350 ml/min wäre ein hohen venöser Druck doch anzunehmen.
    Bis die Tage
    Mucky
     
  5. Obelix

    Obelix Newbie

    Registriert seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hi Mucky!
    Hat denn die Patientin einen Sheldon-Katheter oder einen Shunt? Das mit dem Systemdruck ist seltsam, das Problem bei der Genius ist, daß men einen hohen Systemdruck verschieden interpretieren kann. Wenn aber beim Abhängen keine Koagel im System waren, die restliche Kappillare auch sauber war, dann können es eigentlich nur "Kapillarfädenverschlüsse" gewesen sein, die den Druck so in die Höhe getrieben haben (wenn nicht die venöse Nadel para lief, was ihr ja bemerkt haben müßtet, nä wahr). Hatte denn die Patientin Flüssigkeitsentzug? Wenn nicht, bei einem geringen Entzug ist der Systemdruck auch oft höher. Trotzdem ein Rätsel, die weißen Fäden...
    Gruß, Obelix!
     
  6. juliano

    juliano Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
     
  7. Mucky

    Mucky Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Paderborn
    Hi Obelix,
    die Untersuchung der Kapillare hat ergeben dass die Kapillare selbst keine Mängel hat. Es sind mehrere Koagel in den Hohlfasern gefunden worden.
    Komisch finde ich nur dass die Hohlfasern nach dem Abhängen weiß waren und nicht streifig rot. Wir geben ab jetzt auch bei den Geniusmaschinen einen maschinenseitigen Heparinbolus (Primming). Schaun wir mal.
    Liebe Grüße Muchky
     
  8. Obelix

    Obelix Newbie

    Registriert seit:
    08.12.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hi Mucky!
    Also logisch klingt die Erklärung mit den Koageln in den Hohlfasern nicht...wie Du schon sagst, müßten die Kapillarfäden ja dann rot gewesen sein...sehr seltsam! Da habt ihr hoffentlich ein einzigartiges Phänomen erlebt das jetzt nicht mehr vorkommt!
    Grüßle, Obelix
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Weiße Kapillare Genius Forum Datum
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
Effortil Tropfen: widersprüchliche Dosierungshinweise im Beipackzettel Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.07.2016
News "Weiße Liste" will Qualitätsdaten neu auswerten Pressebereich 26.05.2016
News BKA soll Hinweise auf systematischen Betrug bei Pflegediensten haben Pressebereich 16.04.2016
News Brandenburg stellt "Förderwegweiser Pflege" auf Pressebereich 06.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.