WeGeBau

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von chrissk81, 11.10.2013.

  1. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    ich beginne im Januar meine Ausbildung zur ex. Altenpflegerin BERUFSBEGLEITEND.

    Dies wird gefördert von der WeGeBau Agentur für Arbeit.

    Nun meine Frage:

    Mein Lebenslauf ist ein wenig geschummelt, ich habe Lücken gefüllt bei Stellen wo ich nicht lange war (Pflegeheime).

    Meine Berufserfahrung stimmt u der Rest auch.

    Die WeGeBau prüft sicher den Lebenslauf.

    Finden die heraus, dass ich bei meinem Lebenslauf nicht ganz ehrlich war? Dieses würde bedeuten, dass ich meine neue Arbeitsstelle verlieren würde, was ich auf keinen Fall möchte :O

    Kennt sich jemand mit der WeGeBau aus?

    Danke schon mal...
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du hast Praktikumsbescheinigungen oder Arbeitszeugnisse beigelegt? Da steht auch drauf, von wann bis wann Du beschäftigt warst. Das muss mit den Daten im Lebenslauf übereinstimmen.
     
  3. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja die Prakitkumsbescheinigungen und vorhandenen Arbeitszeugnisse sind mit dabei. Nur gibt es nicht für jede Arbeitsstelle ein Zeugnis, da ich nicht alle angegeben habe.
    Ich habe innerhalb eines Jahres öfters die Stellen gewechselt, deshalb steht nichts mit drin. Da ich bei meinem alten Arbeitgeber bis vors Gericht gegangen bin, habe ich im Lebenslauf angegeben, dass ich anstatt dort in der eigenen Firma meines Freundes gearbeitet habe, ein Zeugnis wäre das kleinste Problem ;)
    Mir geht es nur darum, ob die WeGeBau Einsicht in meine Daten hat wann ich wo gearbeitet habe, das ist doch beim Arbeitsamt hinterlegt oder etwa nicht?
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Beschreiten wir nicht gerade den Weg der bewussten Fälschung von Dokumenten?

    Elisabeth
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Chris,

    ich finde schon, dass man bei seinem Lebenslauf ehrlich sein sollte.

    Wenn später etwas rauskommt, ist der Schaden für dich ungleich größer, als wenn du gleich mit offenen Karten gespielt hättest.

    LG opjutti
     
  6. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    ja ich weiß. ich fälsche ja keine dokumente u ich wollte auch keine grundsatzdisskussion über richtig oder falsch haben. ich weiß selber, dass so was ******e ist. wegen dem lebenslauf hat mir damals selber die vom arbeitsamt gesagt dass es besser is, wenn man NICHT alles hineinschreibt. ist jetzt auch egal, wollte nur wissen, ob die WeGeBau einsicht hat oder nicht. mehr nicht...
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du Dich arbeitssuchend meldest, musst Du Deine bisherigen Beschäftigungsverhältnisse (plus Aus- und Weiterbildung etc. etc.) beim Arbeitsamt angeben. Auf solche Daten könnte die WeGeBau Zugriff haben.

    Davon abgesehen bezweifle ich stark, dass die Beraterin beim Arbeitsamt mit dem Kaschieren von Lücken im Lebenslauf bewusste Falschaussagen inklusive der Fälschung von Arbeitszeugnissen gemeint hat.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Jaja die Arbeitsämter mit ihren Tipps.

    Es kommt doch darauf an, wie du häufige Wechsel verkaufst. ... Du hast dir "bewusst" einen breiten Einblick in die Materie verschaffen wollen. Das ist mit einem Einsatzort nur schwer möglich.

    Ob die die Lebensläufe prüfen? Keine Ahnung. Ich könnte mir denken, dass das erst erfolgt, wenn es Unstimmigkeiten gibt.

    Elisabeth
     
  9. chrissk81

    chrissk81 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Mir ist bewusst, dass damit kein fälschen von Zeugnissen gemeint ist. Hab ich mich falsch ausgedrückt. Haben es auch nicht vor. Die Dame meinte lediglich, dass wenn ich zu oft mein Job gewechselt habe das nicht angeben muss und ruhig flunkern soll. Ich kenne viele die das genauso machen. Da es schon lange her ist und ich auch gar nicht mehr weiß wann und wo ich gearbeitet habe sehe ich gar keine andere Möglichkeit. Nun gut. Ich danke euch für eure Antworten. LG und schönes We.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kannst ja jetzt eh net mehr ändern. Geh doch einfach vom Besten aus. Wird schon nix passieren. Und das AA schweigt in jedem Falle.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - WeGeBau Forum Datum
WeGebAU-Förderung für die Ausbildung zur Altenpflegerin: Brauche Fakten dazu Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 01.06.2016
Ausbildung zum Altenpfleger mit Arbeitsagentur WeGeBau Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 09.03.2015
Ausbildung zur Gesundheits - und Krankenpflegerin mit "WeGebAU" Förderung Ausbildungsvoraussetzungen 03.07.2011
Ausbildung zur Gesundheits - und Krankenpflegerin mit "WeGebAU" Förderung Adressen, Vergütung, Sonstiges 03.07.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.