Wechselwirkung Fentanyl zu Tramadol/Diazepam?

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.396
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Hi!

Mal eine kurze Frage: Weiß jemand was von euch, dass Tramadol oder/und Diazepam die Wirkung von Fentanyl aufheben sollen?

Hab das mal von einem Arzt in einem Krankenhaus und jetzt von einem Intensiv-Pfleger in einem anderen Krankenhaus gehört, kann aber nirgends was dazu finden (auch im Online Fachinfo-Service nichts).

Jetzt keine allgemein möglichen Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Opiaten die vorkommen können, sondern wirklich explizit Aufhebung der Fentanyl-Wirkung durch genannte Wirkstoffe.
 

Susanne Huber

Stammgast
Registriert
28.10.2005
Beiträge
243
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Funktion
Wundmanager, Praxisanleitung
Von Diazepam habe ich noch nicht gehört, dass es die Wirkung von Fentanyl aufheben soll. Eher im Gegenteil, die Wirkung des Diazepam wird durch Fentanyl verstärkt.

Probleme kann Tramal in Kombination mit trizyklischen Antidepressiva machen (Konvulsionen).

Tramadol ist ein mittelstarkes Opioid, Fentanyl ein starkes (WHO Klassifikation internationales Stufenschema bei Schmerz Fenta Stufe III, Tramal Stufe II Analgetikum).
Dieses Stufenschema sagt, dass Stufe II Analgetika nicht mit Stufe III Analgetika gemischt werden sollen.

Gruß Susanne
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.897
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Maniac schrieb:
Mal ne kurze Frage: Weiß jemand was von euch das Tramadol oder/und Diazepam die Wirkung von fentanyl aufheben sollen?
Hallo Maniac,
deine Frage zielt auf die Wechselwirkung zwischen Opioiden.
Dazu hab ich gefunden:
Wechselwirkungen
Fentanyl zeigt mit einer Reihe von Medikamenten teilweise bedrohliche Wechselwirkungen:
  • Andere Opioide: Opioide mit schwächerer Potenz können aufgrund kompetitiver Hemmung (klicken) die Wirkung von Fentanyl abschwächen.
Diazepam gehört allerdings meines Wissens nach nicht in die Gruppe der Opioide. Bezüglich Verdrängungseffekten habe ich nichts gefunden.
Tramadol hingegen ist als schwaches Opiod eingestuft, wird allerdings aber vom Fentanyl an den Rezeptoren verdrängt.
 

narcos

Newbie
Registriert
14.12.2005
Beiträge
3
Ort
Berlin
Beruf
Fachkrankenpfleger (FS)
Akt. Einsatzbereich
AGID
Funktion
Anästhesieassistent
Fentanyl-Diazepam-Tramadol???

Susanne Huber schrieb:
Von Diazepam habe ich noch nicht gehört, dass es die Wirkung von Fenta aufheben soll. Eher im Gegenteil, die Wirkung des Diazepam wird durch Fenta verstärkt.

Probleme kann Tramal in Kombination mit trizyklischen Antidepressiva machen (Konvulsionen)

Tramadol ist ein mittelstarkes Opioid, Fentanyl ein starkes (WHO Klassifikation internationales Stufenschema bei Schmerz Fenta Stufe III, Tramal Stufe II Analgetikum)
Dieses Stufenschema sagt, dass Stufe II Analgetika nicht mit Stufe III Analgetika gemischt werden sollen.

Alles so richtig, nur ist es völlig unsinnig über bekannte Tatsachen zu diskutieren......natürlich addieren sich die Wirkungen von Fentanyl und Bezodiazepinen, Tramadol ist nur seinem Wesen nach als Opioid zu betrachten. Chemisch gesehen ist es kein Derivat der Opiumbase (..des Morphins im eigentlichen Sinne). Genausowenig werden die my-Rezeptoren von Diazepam oder anderen Benzos besetzt oder es wird irgendetwas kompetitiv verdrängt.

Warum also diese Frage?
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.396
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Danke für eure Antworten!

Will also heissen: Nein, schlichtweg falsch.

Die Wechselwirkungen zwischen Opiaten sind mir ja bekannt, nur wurde in den Aussagen die ich da halt gehört hatte dies so explizit gesagt...

Jetzt bin ich schlauer :-)

Warum die Frage?! Denke das kannst du dir selbst beantworten, also warum fragst du?
 

Susanne Huber

Stammgast
Registriert
28.10.2005
Beiträge
243
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Funktion
Wundmanager, Praxisanleitung
Ich schätze dieses Forum, weil man alle Fragen stellen kann, ohne sich eine Blöße zu geben.
Bitte fragt alle weiter!

Susanne
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!