Wechselintervall DK

Pfleger30

Newbie
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
4
Alter
45
Ort
Huddinge
Beruf
FKP Anästhesie/ Intensivpflege
Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wie bei Euch der Wechselintervall von DK und Ablaufgefäß aussieht. Als ich im November neu auf der jetztigen Station angefangen habe, wurde das Ablaufgefäß jede Woche, der DK (Silicon) alle 4 Wochen gewechselt. Den Wechselintervall des Ablaufsystems (geschl. System) habe ich nun auf das Intervall des DKs verlängern können.
Dazu nun die Frage: Laut RKI Klick mich sollen keine intervallmäßigen Wechsel stattfinden, sondern bei Bedarf nach individuellen Gesichtspunkten (z.B. Inkustationen, Obsturktion, Verschmutzung). Das ist ein wenig schwammig. Was zählt denn als Verschmutzung? So sind Verkrustungen am Harnröhreneingang wohl noch nicht damit gemeint, da diese lt. Empfehlung mit Wasserstoffperoxid entfernt werden sollen.
Was meint Ihr?

Grüße
Thomas
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Moin,
wir halten uns an die Empfehlungen und wechslen nur bei Bedarf und der besteht sehr selten bei einer ordentlichen Pflege!
Nur die Urinbeutel vom Urinablaufsystem Ureofix 500/500 plus werden täglich gewechselt!
Wobei das unsere Ärzte so wollen ("auf den ersten Blick"), denn eigentlich reicht auch der Wechsel wenn er dann mal voll ist!

LG Tobias
 

deichschwester

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.01.2006
Beiträge
34
Ort
Rheiderland
Tobias schrieb:
Moin,
Nur die Säcke weden täglich gewechselt!
Wobei das unsere Ärzte so wollen ("auf den ersten Blick"), denn eigentlich reicht auch der Wechsel wenn er dann mal voll ist!
Moin,
hab ich da was missverstanden? DK = Dauerkatheter (sprich Blasenverweilkatheter), oder? Um was für Säcke handelt es denn bei euch? "Unsere Säcke" werden 2x tgl. geleert... ;)

LG
deichschwester
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Um was für Säcke handelt es denn bei euch? "Unsere Säcke" werden 2x tgl. geleert... ;)
*lol* Der war gut.

Elisabeth (die auch gerade Ärger am Hals hat wegen Pflegejargon *schäm*)
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
:gruebel: mit Sack meinte ich Urinbeutel vom Urinauffangsystem!:verwirrt:


LG Tobias

p.s. meine Säcke wechsel ich mind. 1x / Schicht selbst oder mein Zivi :wink:
 

MarcoS

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
55
Ort
Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Außerklinische Intensivpflege
Hallo,

@Tobias: Du wechselst also den kompletten "Urinauffangbeutel" pro Schicht? oder entleerst du ihn nur?

Beim Wechsel diskonnektierst du doch DK und Urinauffangsystem und öffnest somit ein "geschlossenes" System für die Umgebung.
Wie sieht es denn bei euch mit Blasenentzündungen aus?

Gruß Marco
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Hallo MarcoS,
ich bereue es zu tiefst mit den Säcken angefangen zu haben 8O!

Ich wechsel die Beutel täglich, da man diese nicht ablaufen lassen kann. Das ist auch hygienisch einwandfrei, da wir spezielle Systeme verwenden, wo stündliches ablesen möglich ist!

Hier der Link!

Ich habe auch meinen ersten Beitrag editiert, damit sich jetzt keiner mehr daran stören kann!

Sorry!
Tobias

@ Flexi: lach nicht, ich kann es sehen!
 

Perfusor

Newbie
Mitglied seit
23.12.2003
Beiträge
3
Wir wechseln den DK nach unterschiedlichen Materialien. Silikonkatheter mind. alle 21 Tage, Latexkatheter alle 7; Beschichtete alle 12 Tage. Die Ablaufsysteme werden entweder mit dem DK gewechselt, oder bei Bedarf. Ich bin der Meinung, jede Dekonnektion ist eine potentielle Infektion, von daher...
 

deichschwester

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.01.2006
Beiträge
34
Ort
Rheiderland
Tobias schrieb:
ich bereue es zu tiefst mit den Säcken angefangen zu haben
...
Ich habe auch meinen ersten Beitrag editiert, damit sich jetzt keiner mehr daran stören kann!
Hola Tobias,
jetzt ist der Groschen auch bei mir gefallen.
DAS System kenne ich auch noch aus grauer Vorzeit. Da wird ja gar nicht wirklich diskonnektiert, sondern nur der unten ans System angehängte Einmalbeutel ("Sack") gewechselt.
Hatte irgendwie nur den 111er Ureofix® vor Augen (für's stündliche Ablesen wird bei uns im Haus ein anderes Urinauffangsystem benutzt) und mich gefragt, wie kostenintensiv und wenig hygienisch das von dir beschriebene Vorgehen ist. Mal abgesehen vom - in meinen Augen ausgesprochen amüsanten - Begriff "Sack".

Merci für des Rätsels visualisierte Lösung und die professionelle Präsentation derselben.

Und sorry meinerseits für die Unflexibilität des Geistes und das mangelnde Erinnerungsvermögen.

Groetjes
deichschwester
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
deichschwester schrieb:
Und sorry meinerseits für die Unflexibilität des Geistes und das mangelnde Erinnerungsvermögen.

Groetjes
deichschwester
Ist schon gut, den Moderatoren hat es gefallen! :anmachen:
Muß mich halt besser ausdrücken!

LG Tobias
 

MarcoS

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
55
Ort
Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Außerklinische Intensivpflege
Tobias schrieb:
Ich wechsel die Beutel täglich, da man diese nicht ablaufen lassen kann. Das ist auch hygienisch einwandfrei, da wir spezielle Systeme verwenden, wo stündliches ablesen möglich ist!
Jetzt hab ich auch verstanden um welche Art der Urinbeutel es sich handelt.
Hatte mich nur gewundert, weil du das sagtest, dass du die Beutel so oft wechselst und und bin halt von einer direkten Konnektion zw. Beutel und DK aus.

Gruß Marco
 

Cystofix

Poweruser
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
523
Ort
Ba-Wü
Moin,

wir wechseln auch nicht mehr in festen Intervallen. Unsere Stundengläser werden eben stündlich abgelassen - der grosse 'Sack' :-) unten dran 1x pro Schicht bzw. bei Überfüllung geleert.

Kein routinemässiger Wechsel der DK's und Beutel/Stundenglassysteme.

Cys
 

Pascal84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
30.09.2008
Beiträge
89
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Sorry fürs Ausgraben, aber mich beschäftigt momentan der komplette Wechsel des Katheters. Haltet ihr euch an die RKI Richtlinien oder richtet ihr euch nach dem Material ?
Bzw. kennt wer Links zu bindenden Aussagen ? Google liefert mir leider nur Links zu persönlichen Meinungen. Auf Station war es mir leider auch nicht möglich an die Gebrauchsanweisungen der verschiedenen Katheter zu kommen.
Bin für jeden Tipp dankbar :-)

Grüße
 
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
1.341
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinär
Wir versuchen die Pat so schnell wie möglich von dern DKs zu befreien, deswegen wechseln wir eigentlich selten.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!