Wechsel von Urinbeutel

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von steffi1963, 28.10.2006.

  1. steffi1963

    steffi1963 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wie oft müssen geschlossene Systeme gewechselt werden?

    Ich hab mal gelernt, einmal pro Woche.
    Eine Kollegin meinte jetzt, hätte sie noch nie gehört, reicht alle 4 Wochen bei Katheterwechsel.

    Steffi
     
  2. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo!

    Ich habe das genauso gelernt wie du! Und bei uns werden die Systeme auch wöchentlich gewechselt! Ich denke einfach 4 Wochen hängen lassen ist einfach ein Unding, da sind wohl Infektionen vorprogrammiert, da es ja immer wieder geöffnet und geleert wird!

    Liebe Grüße
     
  3. anncath

    anncath Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegeberaterin
    Ort:
    Scheeßel
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Stellv. PDL
    Hallo!

    Wir wechseln bei unseren Patienten die Beutel ebenfalls einmal in der Woche.

    Wenn man sie länger belässt, und sich mal ansieht, wie so ein Beutel nach 4 Wochen aussieht, möchte man gar nicht über die Keimbesiedlung nachdenken...

    Ein Patient von mir kam mal mit dem Hinweis "Beutel einmal wöchentlich wechseln" vom Katheterwechsel nach Hause.

    Was sagen denn der "Klinikleitfaden" oder "Pflege heute" dazu? (Meine Fachbücher habe ich grade verliehen)

    Gruß, Anne
     
  4. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    In Pflege heute (2. Aufl.) finde ich keine Aussage, die sich auf einen Wechsel des Urinbeutels bezieht.

    Zum Katheterwechsel steht da (S. 1131): "[...]Ein routinemäßiger Wechsel etwa alle zwei Wochen ist nicht notwendig, bestimmte Katheterarten (z. B. Silikonkatheter) erlauben bei komplikationsloser transurethraler Harnableitung sogar eine Verweildauer von bis zu sechs Wochen. Ein Wechsel des Dauerkatheters wird notwendig, wenn der Urinfluss nachlässt oder ganz versiegt, der Katheter stark verschmutzt wurde (z. B. mit Stuhl) oder sich am Katheter Inkrustationen zeigen[...]" (aus "Pflege heute", 2. Aufl., 2001)

    Einen routinemäßigen Beutelwechsel sehe ich in sofern als problematisch an, da dadurch das (geschlossene) Ableitungssystem ja dekonnektiert wird und somit eine potentielle Gefahr der Kontamination besteht.
     
  5. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Denke, durch das ständige öffnen und entleeren ist die Keimbesiedlung noch grösser. Und beim Katheterbeutelwechsel wird ja hoffentlich auch ein Desinfektionsmittel verwendet.
     
  6. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo,

    Der Wechsel des Katheterbeutels erfolgt nach Herstellerangaben im Sinne des Medizinproduktegesetzes!


    Grüßle Manu
     
  7. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Und wie lauten die Herstellerangaben?
     
  8. Arezoo

    Arezoo Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Ich habe gelernt, dass man routinemäßig keinen Beutelwechsel durchführen muss.
    Es sei denn, der Beutel ist stark verschmutzt.
    Die Gefahr, dass man Keime durch den Katheder in die Harnröhre, bzw. Blase verschleppt, ist beim Beutelwechsel, trotz Desinfektionsmittel ungleich größer.
    Außerdem sind moderne Beutel kontaminationsfrei zu bedienen.
    Laut Hersteller: http://s172796952.online.de/typo3cms/uronovis.de/fileadmin/pdf/gesamtkatalog_uronovis.pdf

    Siehe Robert-Koch-Institut:**Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Es sollten nur geschlossene Systeme verwendet werden und eine Diskonnektion ist zu vermeiden!
     
  9. eiseule

    eiseule Stammgast

    Registriert seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    4
    Laut Hersteller können die Beutel 14 Tage belassen werden. Im Bedarfsfall kann auch wöchentlich gewechselt werden. Direkt beim Hersteller erfragt wie z.B. Kendall und Uromed.
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Ulrich,

    da steht: "und kontaminationsfrei bedienbar".
    Das bedeutet aus meiner Sicht: Weder ich kann mich kontaminieren noch kann ich den Urin mit meinen (ggf. keimbesiedelten) Händen kontaminieren (verunreinigen, vermischen) .
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,
    wie lange ein Urinablassbeutel benutzt werden darf, steht in den Beipackzettel des Herstellers. Es gibt Hersteller die vorgeben, dass ein Beutel wöchentlich gewechselt werden muss und andere geben 4 Wochen vor.

    Also bei Bedarf beim Hersteller nachfragen, oder im Beipackzettel nachlesen.

    Schönen Sonntag
    Narde
     
  12. Ja für mich auch. Aber nicht, dass die Öffnung hermetisch abgeriegelt ist, sondern nur das ich nicht direkt auf die Öffnung zu langen brauche. Das ich es evtl. trotzdem kann oder der DK-Beutel auf dem Boden schleift, während der Patient zur Untersuchung gefahren wird, oder... lässt sich meines Erachtens aber damit auch nicht vermeiden.
    Und alle Bakterien, die außen am Beutel sind. Können doch auch langfristig in den Beutel. Oder werden die dann von dem Filter abgefangen, der am oberen Ende des Beutels zum Schlauch hin abschließt?

    Ulrich
     
  13. k-tosoul

    k-tosoul Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Schwester in der Herzchirurgie
    bei uns wird der katheter alle 2 wochen gewechselt... und dann natürlich auch der beutel :trinken:
     
  14. Rene1964

    Rene1964 Newbie

    Registriert seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    DK und DK-Beutel wechseln

    Hallo ihr lieben.
    Ich streite mich mit meinen Kollegen, wie lange ein Transurenaler DK liegen bleiben darf, und wie lange z.B. ein Monoflow-Katheterbeutel dran bleiben darf.
    Ich bin der Meinung, dass der DK 4-6 Wochen liegen bleiben darf.
    Und der Beutel alle 2-3 Wochen gewechselt werden sollte.

    Wäre echt nett, wenn ihr mir da weiter helfen könntet.
    Gruß Rene

    :weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix::weissnix:
     
  15. Nadja

    Nadja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Erkelenz
    hi,

    bei uns wird das auch so gehändelt.
    Ein Katheter wird alle 4 wochen gewechselt.
    Ich sehe jedoch keine Indikation den beutel
    so häufig zu wechseln, da dass Kontaminationsrisiko
    dann einfach steigt.
    Der Katheter sollte ja ein geschlossenes System sein.
    Natürlich ist es was anderes, wenn der beutel verstopft
    oder "verdreckt" ist.
    Aber ansonsten wechsel ich den Beutel nur beim Katheterwechsel.

    Liebe Grüße Nadja
     
  16. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    #17 nadl.b, 07.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.03.2007
  17. Muggle

    Muggle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Hi,


    wenn ihr hier von nem DK redet, meint ihr dann wirklich nen transurethralen? Weil da versteh ich ganz ehrlich eh nicht, warum mann bei so ner Dauer keinen SPK legt?!
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kommt aufs Material an
     
  19. soniflower

    soniflower Gast


    Hallo Steffi,

    ich kenne es von uns in der Uniklinik so, dass die Katheter mind. alle 4 Wochen gewechselt werden müssen und der Beutel 1x pro Woche. Die Sache mit der Kontamination sehe ich nicht so, denn man öffnet den Beutel mindesten drei mal täglich und da können genug Keime reinkommen, so dass ein wechsel des Beutels sicher nicht so riskant ist, man benutzt schließlich Desinfektionsmittel und einen neuen sterilen Beutel!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wechsel Urinbeutel Forum Datum
Wechsel zu einem Personaldienstleister? Tätigkeitsberichte 15.11.2016
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Dienstübergabe Schichtwechsel Literatur Arbeitshilfsmittel 14.09.2016
Problematischer Inkomaterial-Wechsel in der Tagespflege Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 13.09.2016
News Wechsel in der Geschäftsführung des DBfK Nordost e.V. Pressebereich 05.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.