Wechsel in Privatklinik

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von pip2202m, 20.10.2009.

  1. pip2202m

    pip2202m Gast

    Hallo,
    habe seit 1.10.09 nun meine erste Anstellung als examinierter Krankenpfleger. Schon in der ersten Woche merkte ich, das ist nicht das richtige Fachgebiet für mich. Nun habe ich ein Angebot einer Privatklinik für Phlebologieund soll mich dort demnächst vorstellen. Es klingt laut Internetauftritt und Stellenbeschreibung alles super toll und das FAchgebiet find ich auch interessant. Ich überlege nun schon stundenlang, was ist der Haken? Was wäre wohl ein Grund, nicht bei einer Privatklinik zu arbeiten? :|
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Zum einen musst Du auf's Gehalt achten. Viele Privaten haben ihre eigenen Tarifverträge, und die zahlen teilweise deutlich schlechter als der TVÖD. Genauso musst Du natürlich die Arbeitszeiten vergleichen. Geld ist nicht alles, aber es hilft. :P

    Interessant wäre für mich auch die Frage nach den Arbeitsbedingungen. Wie ist der Stellenschlüssel? Was wäre mein Aufgabengebiet? Übernimmt das Pflegepersonal ärztliche Aufgaben (sowas lieben die Privaten), und wenn ja, wie wurde es anderweitig entlastet? Gibt es Einrichtungen wie Fahrdienste, Versorgungsassistenten etc., oder muss das Pflegepersonal diese Aufgabe ebenfalls übernehmen? Wie ist die Einarbeitung geregelt? Welche Fortbildungsmöglichkeiten bietet mir der Arbeitgeber? Ab wann bekäme ich einen unbefristeten Vertrag? Wie ist die Infrastruktur, wie sieht's mit Parkmöglichkeiten aus? Wird die Dienstkleidung gestellt?

    Beim Wechsel in ein privates Haus muss man sich nicht unbedingt verschlechtern. Es ist aber wie bei jeder neuen Stelle wichtig, sich möglichst genau zu erkundigen, was da auf einen zu kommt.
     
  3. pip2202m

    pip2202m Gast

    Gut, Gehalt kann ich ja selber fordern, dazu sinds ja Private :P udn wenn ich sage ich hatte bisher e8a, sollten sie schon sich daran anlehnen...

    Sozialleistungen und Urlaub muss natürlich ebenso passen wie Arbeitszeiten und Jahressonderzahlungen...

    sie werben mit "nicht pflegeintensive Patienten ohne lange Verweildauer", klar nach ner Varizen OP...
    70 Betten für 15 Pflegekräfte und 2 Hilfskräfte
    Infrastruktur perfekt für mich (und ich auch für die!!!:P)
    Fortbildungen
    keien Nachtschichten
    sofortige unbefristete Anstellung
    und Dienstkleidung wird gestellt...

    aber trotzdem hat doch "Privatklinik" immer so nen komischen Beigeschmack ...als ob man seine Selle dem Teufel verkaufen würde...
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    auch wenn es erstmal sehr verlockend klingt - es wird auch dort nur mit Wasser gewaschen.

    Eine Privatklinik muss nicht schlecht sein, ganz und garnicht. Bedenke aber, wenn es kein Konzern ist, der "Chef" will verdienen. Es ist nicht selten, dass er auch für die Pflege zuständig ist und sein Wille geschehe...
    Kleiner Tipp mach einen Schnuppertag und schau dich um.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wechsel Privatklinik Forum Datum
News Pflege-Mindestlohn steigt zum Jahreswechsel erneut Pressebereich Montag um 14:22 Uhr
Wechsel zu einem Personaldienstleister? Tätigkeitsberichte 15.11.2016
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Dienstübergabe Schichtwechsel Literatur Arbeitshilfsmittel 14.09.2016
Problematischer Inkomaterial-Wechsel in der Tagespflege Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 13.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.