Website der freiberuflichen Kinderkrankenschwestern

Dieses Thema im Forum "Werbung und interessante Links" wurde erstellt von Meggy, 20.11.2006.

  1. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo liebe KollegInnen,

    soeben habe ich erfahren, dass die Website der IG freiberuflich und/oder präventiv tätiger Kindkrankenschwestern e.V. freigeschaltet wurde.

    Hier der Link: www.IG-Kikra.de.vu

    Liebe Grüße,
    Meggy
     
  2. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
  3. Anja Zitz

    Anja Zitz Newbie

    Registriert seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo Meggy,

    ich bin auch an einer freiberuflichen Tätigkeit interessiert.
    Kannst Du ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

    Wie läuft das so? Wie kommst Du an Aufträge und lohnt es sich finanziell?
    Man muss sich ja schließlich gut absichern.

    Ich habe eigentlich vor das als Teilzeitbeschäftigung zu machen, vorzugsweise vormittags da ich zwei Kinder habe die betreut werden müssen.

    Es wäre toll von dir zu hören.

    Liebe Grüsse Anja
     
  4. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Freiberuflichkeit:

    Es gibt noch die Möglichkeit einen Gründungszuschuss über die Arbeitsagentur zu beantragen (allerdings sollte man sich beeilen, da es ab Januar eine Änderung gibt).
    Vorraussetzungen:

    Arbeitslos ohne Sperrzeit
    Businessplan mit Rentabilitätsvorschau von 2 Jahren
    Umsatzsteuernummer
    Steuerberater (ist absolut empfehlenswert und lohnend)
    Meldung beim Gesundheitsamt
    Krankenversicherung PKV oder GKV (ich empfehle die GKV, die PKV kann man später auch noch abschließen)
    Rentenversicherung (Statusabfrage bei der DRV). Allerdings ist dann die Frage, ob es nicht besser ist gleich über eine Private RV nachzudenken.
    Berufshaftpflichtversicherung (ggfs. sich erkundigen, ob das mit der Privathaftpflicht gegen einen geringen Aufpreis gekoppelt werden kann).
    freiwillige Arbeitslosenversicherung (absolut empfehlenswert)
    über folgende Dinge auch sich informieren und nachdenken:

    - Berufsunfähigkeitsversicherung (empfehlenswert)
    - Krankengeldversicherung über GKV oder PKV (empfehlenswert)
    - Krankentagegeldversicherung (empfehlenswert)
    - Rechtsschutz
    - Gesundheitszeugnis
    - poliz. Führungszeugnis
    - Beitritt in ggfs. einen Berufsverband (dort gibt es hilfreiche Seiten, Tips und Ratschläge rund um die Freiberuflichkeit in der Pflege : einfach mal anrufen). Ebenso gibt es dort günstige Versicherungen für Selbständige

    Die Kosten sollten allerdings am Anfang eher so gering wie möglich sein, da es schließlich um eine selbständige Tätigkeit handelt.
    Mit Kindern ist das natürlich super, weil man ja selbst bestimmen kann ob oder ob nicht. Allerdings sollte es rentabel sein.
    Das Arbeitszeitgesetz gilt nicht.
     
  5. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
    Hallo Ihr Lieben,

    das Berufsfeld der freiberuflichen Kinderkrankenschwestern ist groß, die meisten arbeiten im präventiven Bereich: Elternschulung, Stillberatung, Eltern-Kind-Gruppenleitung, ERwachsenenbildung, oder als Honorarkräfte übers Jugendamt, als Honorarkräfte an Schulen etc.

    Mit einem schlüssigen Konzept (wo man genau aufschreibt, was man kann und was man anbietet) gelingt es mögliche Kooperationspartner (z.B. Familienbildungsstätten, Hebammenpraxen uvam.) zu überzeugen.
    Wer sich mit solchen Konzepten schwertut, kann ein Gründungsseminar belegen, wo man genau dieses lernt, und auch Infos bekommt über Versicherungen etc.

    -bis 2100,-€/Jahr an freiberuflicher Tätigkeit kann man im gemeinnützigen Sektor häufig die sog. Übungsleiterpauschale geltend machen und muss nicht versteuern, das kann in der Elternzeit für den Einstieg ganz gut sein.
    - ab 350,-€ Gewinn/Monat (gemeint ist der durchschnittliche Gewinn: Jahreseinnahmen - Ausgaben geteilt durch 12) muss man sich selbst krankenversichern und kann nicht mehr in der Familienversicherung bleiben
    - ab 400,-€ Gewinn/Monat muss man sich rentenversichern (da ist man leider als Heil- und Hilfsberuf zu verpflichtet)
    - ab 17500,-€ Umsatz/Jahr wird man ggf. umsatzsteuerpflichtig (hier kann man sich als Heil- und Hilfsberufler befreien lassen, jedoch nicht als Dozent oder Elterntrainer)
    - Eine Freiberuflerhaftpflicht ist absolut sinnvoll.
    - Alle anderen Versicherungen ggf. vor allem für die Startphase zu teuer, aber man muss in seinen Planungen natürlich immer verdienstarme oder -freie Zeiten einplanen - bei eigenen Kindern z.B. durch Erkrankung der Kinder

    Ich selbst bin auch über meine Elternzeit in die Freiberuflichkeit gekommen, habe drei Kinder und das lässt sich prima kombinieren.
    Meine Aufträge wurden immer mehr, so dass ich inzwischen vollzeitbeschäftigt bin (sowohl zeitlich, als auch finanziell, kann mir aber die Arbeitszeiten an die Betreuungszeiten der Kindern anpassen => ich gehe vormittags aus dem Haus, 2-3x pro Woche abends, wenn mein Mann da ist, und 2-3x/Monat samstags)

    Kannst ja mal auf meine Website schauen.

    LG,
    Meggy
     
  6. Aspie

    Aspie Newbie

    Registriert seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Meines Wissens liegt für 2010 die Einkommensgrenze bei 365 Euro pro Monat.

    Vielleicht noch interessant: Wenn man unter 18 Wochenstunden arbeitet und das Haupteinkommen der Familie von jemand anderem, z.B. dem Ehepartner, verdient wird, kann man sich als nebenberuflich Selbständiger versichern lassen. Das kostet dann nur ca. 140 Euro im Monat. Viele Krankenkassen fragen nicht nach diesen Voraussetzungen und stufen einfach für ca. 320 Euro/Monat ein (hauptberuflicher Selbständiger).
     
  7. Pretty1

    Pretty1 Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufliche Anästhesieschwester
    Ort:
    Feldgeding (Bayern)
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    :deal:Hallo Ihr Lieben,
    Ich bin zwar keine Kinderkrankenschwester aber ich habe von meinem Agenten eine Anfrage nach einer Krankenschwester für eine Kinderintensiv-Station. :thinker:
    Es handelt sich hier um einen Auftrag in München. Gibts jemand der noch Interesse hat ?????
    Wenn ja dann antwortet mir und ich stelle einen Kontakt her.
    Wäre schön denn ich glaube es ist dringend.

    Lieben Gruß Prett1:hippy:
     
  8. andrea503

    andrea503 Newbie

    Registriert seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    einen schönen guten abend euch allen. bin neu hier. Ich bin gerade auf dem weg in die selbstständigkeit (mache gerade eine schulung dazu und dann soll es losgehen). hat jemand erfahrung mit der zusammenarbeit mit niedergelassenen ärzten? zb : abends soll nochmal nach dem patienten gesehen werden, was sonst ein hausbesuch vom doc wäre, für nur noch mal eine spritze oä. gibt es das als "freier mitarbeiter"?? hoffe ihr versteht was ich meine :-). ansonsten wünsche ich allen einen streßarmen dienst!! andrea503
     
  9. sophiecharlotte

    Registriert seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    guck doch sonst nochmal hier auf medical.projektwerk . Du kannst hier einerseits viele Tipps, aber auch Stellenangebote als freiberufliche Krankenschwester finden.

    Viele Grüße!:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Website freiberuflichen Kinderkrankenschwestern Forum Datum
Kinaesthetics-Website für pflegende Angehörige Werbung und interessante Links 21.11.2011
Gesucht: (ehem.) MRSA-Träger für Studie MRSA-net Website (25 E Vergütung) Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 17.04.2008
Werbung Neue Website www.endoline.de Werbung und interessante Links 13.07.2003
Raum Arnsberg: Endoskopie-Schwester/-Pfleger f. freiberuflichen Einsatz bis Ende 2012 Stellenangebote 06.09.2012
Scheinselbständigkeit bei freiberuflichen Krankenpflegern: Großrazzias in 13 Krankenhäusern! Talk, Talk, Talk 19.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.