Watteverband bei Dekubitus

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von M!aren, 22.11.2014.

  1. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    ARGGGGHHHH !
    Da werden doch tatsächlich noch Watteverbände gewickelt und Fellschuhe benutzt um Dekubitusprophylaxe zu betreiben, bzw beim Versuch Dekubiti zum Abheilen zu bringen. :schraube:
    (Immerhin wird a u c h gelagert...) und Eisen und Fönen habe ich zumindest noch nicht gesehen....

    Nun meine Frage :
    Schadet es dem Patienten wenn er neben der Lagerung noch Watteverband oder Fellschuhe erhält ?
    oder ist es einfach extra Arbeit, die nichts bringt (ausser vielleicht warme Füße) aber auch nicht wirklich schadet ?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Liebevolle Extraarbeit. Für den Bewohner aber eben nicht unbedingt unangenehm. Warme Füße mag jeder.

    Elisabeth
     
  3. Jillian

    Jillian Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Hi,

    In manchen Häusern steht sowas sogar noch im hausinternen Pflegestandard. Da kannste dann nur lächeln, nicken, und tun.
     
  4. Ente_24

    Ente_24 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Seniorenflüsterer
    Wenn man schwarze Füße weiß einwickelt, werden sie vielleicht wenigstens grau ...
     
  5. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    es schadet auch nichts, wenn man zu Hosenträgern einen Gürtel trägt...


    Nebenbei: habt Ihr es bemerkt: am 20.11. war interlnationaler Antidekubitustag!
     
  6. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Gerade bei einem bestehenden Dekubitus fällt mir dazu nur
    "Keimkammer" ein. Neulichs habe ich mal so etwas wie
    "Expertenstandard" gehört .......
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der bestehende Dekubitus ist doch hoffentlich verbandstechnisch entsprechend versorgt- oder? Darf der Pat. dann keine warmen Socken mehr anziehen bzw. sich zudecken? Sind ja auch überall Keime dran.

    Elisabeth
     
  8. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Weiterführend zu Elfriedes Posting:
    Keimkammer bedeutet, dass da schon Keime drin sind?!

    Aber sehr richtig: Nationaler Expertenstandard Dekubitusprohylaxe bzw. Pflege von Menschen mit chronischen Wunden: Felle sind out.
    Die Frage wäre ja, ob die Watteverbände eine Druckverteilung ermöglichen.....
     
  9. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ja, aber warum sind Felle out ? Einfach weil sie gegen Dekubitus nichts bringen oder weil sie (- wenn ja warum ?) schädlich sind ?
     
  10. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    zur Literatur: Nationaler Expertenstandard Dekubitusprophylaxe, erhältlich beim DNQP - hier werden Sie geholfen :wavey:
     
  11. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    ich leg noch einen drauf:
    "Pflege von Menschen mit chronischen Wunden" Lehrbuch für Pflegende und Wundexperten, Verlag Hans Huber, 1.Ausgabe 2009S. 213 Kapitel13.4 letzter Satz i.V. mit den genannten Übersichtsarbeiten "The use of pressure relieving devices" und "Support surfaces for pressure ulcer prevention"
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die TE schrieb, dass zusätzlich zum Lagern "warme Füße" gewickelt werden. Das lässt mich davon ausgehen, dass eine ausreichende Druckentlastung erfolgt. Ansonsten hätte da wohl gestanden, wieso trotz Watte und Fell ein Deku entstehen kann.

    Elisabeth
     
  13. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Danke Elisabeth, ja - es wird gelagert. Das ist völlig ok.
    Aber ausserdem werden (über Nacht) Watteverbände angelegt.
    Das ist in meinen Augen Zeitverschwendung. (Wickeln... abwickeln... Verband aufwickeln...)
    Oder es werden - zusätzlich zum Lagern Fellschuhe angezogen. Dh, das sind so Fersenkappen.

    Zu beidem habe ich keine Lust, weil ich in der Ausbildung gelernt habe, dass diese Maßnahmen (nicht erst seit gestern) obsolet sind.

    Meine konkrete Frage - WARUM ???
    Weil sie schaden ?
    Oder nur unnötig sind ???

    Wenn sie schaden, warum und wie ?
    Für einen direkten Hinweis oder Link bin ich echt sehr dankbar, dann könnte ich argumentieren !
    Sonst muss ich wohl wie oben jemand geschrieben hat, diese unsinnige Maßnahme durchführen, "weil es halt im Haus so gemacht wird..." (aber ich möchte gerne professionell nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft arbeiten !!!)

    Der Hinweis auf ein sicher tolles Buch, zu dem ich aber leider keinen Zugang habe, hilft mir da leider nicht so viel.
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Den Kollegen scheint es ein Gefühl der Sicherheit zu geben, wenn sie die Ferse- wie auch immer- einwickeln. Da musst ansetzen. Wie bekommst du die Kollegen dazu, zu erkennen, dass das Wickeln zwar nix für die Dekuprophylaxe bringt- sie auf diese Art aber mehr Zeit mit dem Bew. verbringen inklusive Berührungen. Das ist ja was sehr wertvolles in der heutigen Zeit in der eine Wechseldruckmatratze den Kontakt zum Pflegepersonal immer mehr reduziert.

    Man muss nicht immer alles abschaffen wollen. Man muss es nur in den richtigen Kontext stellen und wert schätzen. Die Kollegen wollen ja nix böses.

    Elisabeth
     
  15. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Da hast du recht, sie wollen nichts böses.... aber ich würde in der Zeit lieber dem Patienten was Sinvolleres zu Gute kommen lassen.... und wenn es Fußmassage oder eincremen ist.
    Aber ich sollte mich dann wohl lieber den Gegebenheiten anpassen und wickeln... wenn das im Haus so üblich ist.... und meine rebellischen Gedanken auf Themen lenken wo sich der Kampf mehr lohnt....
    :boxen:
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Manchmal ist das "heulen mit den Wölfen" die einzigste Methode um Zugang zum Team zu bekommen. Solange keine Gefahr im Verzug ist, kannst du dir alle Zeit der Welt lassen. Für den Pat. ist eher wichtig, dass überhaupt ein Kontakt hergestellt wird. Da bleibt es egal, ob die Füße massiert werden oder eingecremt werden und ein Fellsocken darüber kommt.

    Elisabeth
     
  17. M!aren

    M!aren Stammgast

    Registriert seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maren,

    antworten findest du entweder im Expertenstandard zur Dekuitusprophylaxe in der Pflege - 2. 'Auflage
    oder auch im Buch von Gerhard Schröder Dekubitus und Dekubitusprophylaxe - aus dem Huber Verlag.

    Beides ist kostenpflichtig, das Buch von Schröder aber durchaus lesenswert, wenn man sich mit dem Thema beschäftigen will.
    Der Expertenstandard ebenso.

    lg
    Narde
     
  19. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Der ExpStandard liegt in vielen Häusern auch vor, selbst wenn das im Betrieb nur die wenigsten wissen ;)

    Es kann also lohnen nachzufragen ob man sich den mal für 3 Tage ausleihen kann.
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mit der Brechstange vorzugehen kommt net immer unbedingt gut an. Das erzeugt Ablehnung. Wer lässt sich schon gerne vorführen?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Watteverband Dekubitus Forum Datum
News Dekubitus - Versorgung : Attacke auf Kassen wegen Billig - Politik Pressebereich 05.09.2016
Konzept Dekubitusprävention Pflegestandards und Qualitätsmanagement 31.07.2016
Dekubitus Grad 1 Ferse seitlich Wundmanagement 30.06.2016
Suche Informationen zu Fehlerquellen/Risiken bzgl. Dekubitus Wundmanagement 22.05.2016
Dekubitus wird mit Hydrocolloid-Verband schlechter Wundmanagement 17.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.