Wasser

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Elisabeth Dinse, 15.07.2010.

  1. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung

    Ergo: Wenn ich nicht "ertränkt" werden will, sollte ich dringend abnehmen bis zum Pflegeheimeinzug- die 70 kg sind noch weit entfernt. *fg*

    *grübel* Ob ich meine Patientenverfügung ergänze um: 1 Liter reicht mir? Im Sommer darf es auch ein Liter mehr sein. Und ich mag im Sommer sehr gerne wasserhaltige Lebensmittel- wie Melonen, Gurken, Tomaten u.ä.. Und bitte geben sie mir Kaffee mit Koffein und berechnen sie diesen mit ein in die Bilanz. ...

    Elisabeth
     
  2. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich finde es interessant wie unterschiedlich die Trinkbedürfnisse verschiedener Menschen sind. Ich zB trinke bei jedem Wetter ca 3 Liter Mineralwasser täglich, also etwa 2 große Flaschen. Auf der Arbeit eine und zu Hause eine. Im Winter dazu noch Tee, im Sommer Obst und Bier. Vielen reicht ja ein Liter.
    Ist das eher Angewohnheit oder tatsächlich anderes Durstempfinden?
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Bei dem bisschen würde ich verdursten.

    Ich trinke auch viel - hänge an meinen Nieren - mit 3 Litern kommt das ganz gut hin, bei Temp. über 30 Grad (Wohlfühltemp.) werden es leicht 4 Liter zzgl. Obst.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich bin ja schon immer für individuelle Pflege... nur der MDK offentsichtlich nicht, wenn man die Vorgaben so liest.

    Da ich das Senium noch nicht erreicht habe, würde ich sagen: Durstwahrnehmung funzt noch gut. Ich brauch nicht mehr- habe nie mehr gebraucht, wenn ich net gerade schweißtreibende Tätigkeiten ausführe. Hautturgor ist i.O.. Lediglich bei der aktuellen Hitze wirds dann ein Liter mehr. Aber sonst... . Für mich wäre der Trinkplan Quälerei pur.

    Elisabeth
     
  5. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Mit dem Trinkprotokoll würde man mich auch ertränken! Ich schaff ohne Kaffe (so ca. 0,5 l pro Tag - bin bekennender Kaffeliebhaber) noch höchstens 1,5 l, im Sommer etwas mehr Wasser, dafür weniger Kaffee. :trinken:

    Bloß gut, dass wir den MKD haben, der weiß, was gut für uns ist. Kann man den nicht umtaufen in DGB (Der große Bruder)? Da wird mir noch vorgeschrieben, wieviel ich zu trinken und zu pullern hab, wenn ich das nicht mehr selbst steuern kann... :sbaseballs:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wasser Forum Datum
Hepatitis C-Patient: Spritzwasser ins Auge bekommen OP-Pflege 05.05.2016
Wasserschaden - Sanierung und wohin mit meiner Mutter? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 07.04.2015
Steriles Wasser für Sauerstoffkonzentratoren Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 26.03.2015
wieso abgekochtes Wasser per PEG? Außerklinische Intensivpflege 15.07.2014
Waschen ohne Wasser Fachliches zu Pflegetätigkeiten 24.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.