Was würdet ihr tun? (POL-Beispiel)

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Thameeca, 10.10.2007.

  1. Thameeca

    Thameeca Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Bremen
    Hey,

    wir bearbeiten bei POL-Sitzungen in der Schule Fallgeschichten, die auch im "realen" Arbeitsleben autauchen können.

    Bei der jetzigen beschrieben Situation ist es so, dass eine gerade mit der Ausbildung begonne Krankenschwester den Blutdruck eines Patienten messen muss.
    Da ihr beim ersten Mal der gemessene Blutdruck komisch vorkommt, misst sie noch ein weiteres Mal und sie erhält einen Wert von 180/100 mmHg und nun überlegt sie, was sie tun soll.
    Währenddessen ist der Patient total verunsichert wegen ihres Verhaltens und fragt sie, ob etwas mit seinem Blutdruck nicht stimme und wie hoch er sei.

    Die Schülerin weiß nicht was sie sagen soll.

    So und jetzt seid ihr an der Reihe: Was würdet ihr ihr raten?

    Schonmal vielen Dank, Thameeca

    P.S. Nein, ich bin nicht zu faul die Frage selbst zu beantworten. Der Sinn der POL Sitzungen ist bei uns, dass wir selbstständig nachden Antworten forschen sollen und u.a. dabei auch andere Krankenschwester/-pfleger befragen sollen.

    Nur um etwaige Anmerkungen schon mal vorzubeugen. ;)
     
  2. Giana

    Giana Stammgast

    Registriert seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Stellv. Wohnbereichsleitung
    Ich würde erstmal kontrollieren, ob der Pat. die Morgenmedikamente eingenommen hat. Meistens sind dort auch Blutdrucksenkende Medi´s mit bei.

    Oder in die Akte schauen, ob der Patient Bedarfsmedikation hat.

    Ansonsten, wenn man sich unsicher ist, den Arzt verständigen und auf deren Anordnung warten, und nochmal Blutdruck und Puls messen.

    Um den Pat. zu beruhigen, würde ich ihn den Wert sagen, was du jetzt vor hast usw.
     
  3. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Hallo Thameeca!

    was ist denn eine POL-Sitzung?

    Wie war denn der Wert den sie zuerst gemessen hatte? Auch 180/100 mmHg?

    Geht es dir jetzt darum was man zum Patienten sagt oder wie man handelt?
    Kommt ja ganz auf den Patienten drauf an. Bei einem Patienten der bekannter Hypertoniker ist und es ein für ihn durchaus "normaler" Wert (Morgenmedis genommen? Bedarfsmed.?) ist werde ich anders handeln als bei jemanden der sonst eher hypoton (Dienstarzt info) ist...
    Es kommt ja auch noch dazu ob der Patient beschwerdefrei ist, ...

    Viele Grüße,
    es
     
  4. Giana

    Giana Stammgast

    Registriert seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Stellv. Wohnbereichsleitung
    POL - Pflegeorientiertes lernen?????
     
  5. Gruseliene

    Gruseliene Newbie

    Registriert seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie DBT
    *lach* du kommst aus bremen, nejch...
    bremer krankenpflegeschule?
    genau dat fallbeisp. hatten wir auch im ersten lehrjahr :D
    aber solch eine frage haben wir uns damals net ausgedacht... ^^

    naja und raten...!?
    wie es "es" schon geschrieben hat...
    in die kurve schauen, ob er hypertoniker ist und ob er die medis schon eingenommen hat, ob er bedarfsmedi, wie zb nitro hat.
    ist er adipös? adipöse haben ja oft einen höheren rr wert...
    falls hypotniker arzt info... etc...

    zum pat...
    entweder ihm direkt sagen, dat du noch nicht so viele erfahrungen in bezug auf rr messen hat und lieber noch eine examiniete fragen möchtest bzw sie es kontrollieren soll...

    oder halt nachfragen, ob er sich grad aufgeregt hat... oder in bewegung war, da sein rr wert erhöht ist und dann diesezügl. (aufregung, etress etc.) aufklären.

    naja und richtig und falsche antworten ibt es ja net... sie müssen ja nur gut begründet werden :wink1:
     
  6. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo :-)

    POL ist Problem orientiertes Lernen. Ein Lernschema in 7 Schritten, das uns Schüler hocherfreut :daumen: wie schon geschrieben...man "darf" sich seinen Stoff selbst erarbeiten...
     
  7. Thameeca

    Thameeca Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Bremen
    Hey,
    vielen Dank für die vielen Antworten. Sie helfen mir wirklich weiter :-)

    Das stand leider nicht im Text.

    Also mir geht es ausschließlich darum, was sie dem Patient sagen soll. Ich glaube, ich hätte das genauer schreiben sollen. Sorry.

    Problem orientiertes Lernen. Fallgeschichten aus dem Alltag, die wir selbst aufschlüsseln sollen.

    Exakt. *gg* Du hast absolut richtig getippt. Die Frage wollten wir eigentlich auch gar nicht haben, aber unsere Lehrer meinte die würde noch unbedingt fehlen. Unsere sind aber auch nicht viel besser ;)

    An alle: So ich denke ich bin jetzt für morgen bestens gerüstet. *g* ;)

    Nochmal merci,

    Thameeca
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - würdet (POL Beispiel) Forum Datum
Würdet ihr eure Eltern pflegen? Talk, Talk, Talk 27.04.2016
News Pflegende sind "Aufbauhelfer", "Seelenheiler", "Würdeträger" Pressebereich 12.06.2015
Würdet Ihr weiterarbeiten…. Talk, Talk, Talk 06.09.2014
Für was würdet ihr euch entscheiden? Ausbildungsvoraussetzungen 06.03.2013
Wie würdet Ihr reagieren? Talk, Talk, Talk 13.05.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.