Was wäre eine "ausführliche Patientenanamnese"?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Lacinthia, 29.01.2011.

  1. Lacinthia

    Lacinthia Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    z.Z. Unterrichtsblock
    Hallo-hallo zusammen!!!!!!!

    Ich bin im 2. Jahr der KP-Ausbildung und vorbildlich fleißig am Lernen!
    .. nur habe ich momentan ein paar Schwierigkeiten im Bezug auf ein Thema, das wir von der Schule als HA bekommen haben, und zwar:

    "eine ausführliche Patientenanamnese" schreiben, über einen Patienten, den wir im letzten Praxiseinsatz kennengelernt haben - im Rahmen einer anderen Praxisaufgabe hatten wir die Infos zum Patienten schon gesammelt, also bin ich über ihn ausfühlich informiert..:wink:

    Meine Frage lautet:
    - was gehört zu einer ausführlichen Patientenanamnese, was muss unbedingt rein?
    - Kann man es unterteilen in
    • medizinische Anamnese
    • pflegerische Anamnese und
    • Sozialanamnese ???
    - Ist es Ok, wenn man auch Informationen erwähnt, die im Sinne der Basalen Stimutation sind?



    Es ist schön hier zu sein!:mryellow:
    Liebe Grüße!!
     
  2. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    Medizinische Anamnese: wird meist schon durch Arzt durchgeführt, ergänzend wenn es fehlt: Allergien gegen Medi, Pollen etc.

    Pflegerische Anamnese:
    wie viel Hilfe braucht er/ sie gar keine bis volle Hilfe
    pflegebedingte Abneigungen, Vorlieben
    Hautzustand
    Schlafgewohnheiten+ Vorlieben und Abneigungen, wann steht er gewohnheitsgemäß auf
    Schalfrituale: zum Beispiel lange Fernsehen, Buch lesen, eine rauchen gehen etc.
    Abneigungen gegen bestimmt Düfte, Menschen
    wie ist er zum Zeitpunkt mental gestellt- nimmt ihn der KHaufenthalt sehr mit oder ist er gelassen uns optimistisch

    Sozialanamnese:
    verheiratet oder nicht
    unter Betreuung ja/nein
    nächster Angehöriger
    hat er Kinder
    Lebensstatus: ist er Rentner, Berufstätig, arbeitslos
    Glaubensrichtung

    Mir fällt grad nicht mehr ein.

    Die erste Frage sollte ohnehin sein ob dies der Patient möchte- dir diese Auskünfte erteilen, wenn nicht ist das zu akzeptieren und zu dokumentieren.
     
  3. Lacinthia

    Lacinthia Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    z.Z. Unterrichtsblock
    Danke für Deine schnelle Antwort Beatrice!!:mryellow:

    Also liege ich da richtig? Eine ausführliche Patientenanamnese ist die Addition von der medizinischen, Sozial- und Pflegeanamnese??


    Liebe Grüße!!!
     
  4. Schwester 01

    Schwester 01 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin
    Akt. Einsatzbereich:
    Amb. Pflg.dienst
    Funktion:
    Pflegedienstleiterin
    das würde ich mal so behaupten. Ansonst geb doch die Begriffe mal bei Google ein, da kommt ganz bestimmt noch mehr.
    Aber wir haben da in der ambulanten ein Protokoll wo eh alles aufgelistet ist und wir nur noch abhaken müssen und ergänzende Informationen beifügen müssen.
     
  5. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Habt ihr keine Pflegetheorien (zB Orem, Roper-Logan,Tierny) gelernt?

    Du kannst entweder die Lebensaktivitäten als skelett benutzen oder aber auch Die grundlegenden Bedingnugsfaktroen. Aus einer vernünftigen Pflegeanamnese sollte eine gute Analyse möglich sein und dann solltest du in der Lage sein die Pflegediagnosen zu stellen.

    Wenn du willst kann ich dir meine Unterlagen dazu schicken.:flowerpower:
     
  6. Lacinthia

    Lacinthia Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    z.Z. Unterrichtsblock
    Liebe Kräuterfrau!!

    Nein, solche Theorien haben wir nicht (kennen-)gelernt.. :angry:


    Die Struktur und der Sinn einer (guten) Pflegeanamnese ist mir klar..:smoking:
    Mein Problem war, das Wort "Patientenanamnese" irgendwo zuzuordnen.. beim Googeln kommt es nur in Verbindung mit der medizinischen Anamnese vor.
    Ich möchte jetzt davon ausgehen, dass eine ausführliche Patientenanamnese uns ein ganzliches Bild eines Patienten gibt, sowohl pflegerisch, als auch medizinisch und sozial.

    Vielen Dank für Deine Antwort!! :bussis: Die Unterlagen würde ich sehr gerne bekommen!
     
  7. herrpfleger

    herrpfleger Newbie

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS Innere
    Hallo Lacinthia,

    ich kenne noch von damals während der Ausbildungszeit das Problem, dass man mit dem Begriff "Patientenanamnese" bzw. "Pflegeanamnese" nichts anfangen kann.

    Im Bezug auf das Erstellen einer Pflegeplanung habe ich mal ein fiktives Beispiel einer ausführlichen Patientenanamnese erstellt:

    Die Pflegeplanung ? Beispiel und Formulierungshilfe | Herr Pfleger

    Vielleicht hilft Dir das Beispiel weiter!

    Liebe Grüße,
    herrpfleger
     
  8. Lacinthia

    Lacinthia Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    z.Z. Unterrichtsblock
    Danke herrpfleger! Das hat mir sehr geholfen! Hab bald mein Zwischenexamen, und ich und meine Mitschüler haben mit Pflegeanamnese und -planung echt Schwierigkeiten..

    Liebe Grüße,
    Lacinthia
     
  9. auch ein Danke von mir, werd mich gleich durch die Seite durchbeißen... - tu mich irgendwie mit der Problemformulierung schwer :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wäre eine ausführliche Forum Datum
News TTIP: Gesundheit und Pflege sind keine Handelsware Pressebereich 20.05.2016
wie wäre es mit einem "meeting point"? Hilfe, Lob, Kritik und Anregungen zur Website 05.02.2004
Wo wäre es zu empfehlen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 30.11.2016
Wäre es möglich dass... Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 29.06.2016
Dienstplan-/Tourensoftware von DMRZ Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 01.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.