Was tragt Ihr für OP-Schuhe?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von OP-Mietze, 12.10.2011.

  1. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Ich trage schon immer Birkis Super Air Kunststoff Clogs, allerdings tun mir seit einiger Zeit extrem schnell die Füße weh, was sonst nicht so schnell der Fall war.
    Hab schon neue Einlagen reingetan aber geholfen hat es nix.
    Jetzt bin ich am überlegen es einmal mit anderen Schuhen zu probieren.
    Mit welchen habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

    LG OP Mietze
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
  3. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Jaa das schon klar. :daumen:
    Hab auch schon im Internet gesucht, es gibt ja so viele Verschiedene. :mrgreen:
    Aber viell. hat ja Irgendjemand gute Erfahrungen mit einem bestimmten Modell
     
  4. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Diese Art von Schuhe gibt es in dieser Form nicht, die die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. empfhielt.

    Gerade nicht für Pflegekräfte mit Z.n. Frakturen am Fuß und /oder Ferse.
    Diese Spezialschuhe kosten dann so 1500 - 2000 Euro pro Paar.
    Dies kann keine Pflegekraft finanzieren. Nur mal so zu Info. Dies ist nur finanzierbar, wenn es sich um einen BG- Fall gehandelt hatte.

    Es gibt keinerlei passende Schuhe ausser tatsächlich in diesem Falle Crocs.
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo OP-Mieze!

    Ich trage OP Schuhe von der Firma "Schürr". Vor 2 Jahren hatte ich einen knöchernen Innenbandausriss und musste eine Schiene tragen.
    Diese Schuhe haben ein gutes Fußbett, eine griffige Sohle, Riemchen und es ist schön Platz für die Zehen.
    Wir haben außerdem noch Modell "KLimaflex von ALPAKA.
    Sind etwas schmaler geschnitten und haben ein rauhes Fußbett.

    Crogs sind bei uns verboten, weil die zu weich sind und außerdem nicht in der Schuhwaschmaschine waschbar.

    LG opjutti
     
  6. Bernie68

    Bernie68 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKP A+I / Praxisanleiter
    Ort:
    Langenberg in OWL
    Akt. Einsatzbereich:
    OP/Int/Anästhesie/ZSVA
    Funktion:
    Leitung
    und eben diese habe ich gestern mal zum Testen durch den RDG geschickt-- Klasse Kunststoffklumpen der da raus kam

    Grüße aus OWL
    Bernd
     
  7. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Ja durchaus....aber damit meinte ich wohl eher zum Laufen. Es gibt übrigens auch festere Crocs, die übrigens zum arbeiten gedacht sind. Andere Sohle, festeres Material und komplett geschlossen. Nun ja...die wären mal für nen Test gedacht, wenn sie nicht zu teuer wären...;)
     
  8. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Werden euch die OP-Schuhe nicht vom AG gestellt? Müsst ihr die etwa selber bezahlen?

    LG opjutti
     
  9. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Also wir kriegen unsere Schuhe vom AG gestellt, dürfen uns allerdings aussuchen welches Modell.
     
  10. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    So ist es bei uns auch!

    LG opjutti
     
  11. angiemaus0511

    angiemaus0511 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsdiagnostik HKL/EKG
    Funktion:
    Abt.-Leitung Herzkatheterlabor,kardiologische Fachassistentin
    Bei uns gibts auch welche vom Arbeitgeber,aber die sind leitlich unbequem.
    Hab mir selbst welche gekauft,und die Rechnung eingereicht und sogar erstattet bekommen,hauptsache Schuh-Spülmaschinentauglich,das ist wichtig.Hab die Super-Birkis als OP-Clogs.

    LG angiemaus0511
     
  12. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Also ich bin Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einer Person und entweder der OP verfügt über Gastschuhe oder es gibt sie nicht.
    Daher brauche ich dringend neue und vorallem gute OP- Schuhe mit denen ich ohne Probleme auch mal Doppelschichten und Bereitschaftsdienste in Häusern der Maximalversorgung durchstehen kann. Kosten: egal

    Wer kann mir da Tips, links zur Verfügung stellen? Herzlichen Dank schon jetzt.
     
  13. OPsonne

    OPsonne Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Akt. Einsatzbereich:
    OP / Herzchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    zum Teil sind die OP Zeiten sehr lange und man steht und steht und steht. Da braucht man einen echt guten Schuh. Gleiches gilt für die Springertätigkeiten oder Doppelschichten. Ich habe mich vor 2 Jahren für CROCS Fuse vent ESD entschieden. Der ist antistatisch und dank Riemchen echt super zum flitzen.
    Am Ende der Schicht bekommt der Schuh eine Wischdesinkektion mit Desinfektionlösung (Incidin) von Hand. Habe nach 18 Monaten ein neues Paar gekauft, weil das Profil runtergelaufen war. Habe seit dem keine Probleme mehr mit den Füssen.


    Liebe Grüße
    OPsonne
     
  14. verflucht78

    verflucht78 Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin u. OP-/Anästhesieschwester
    Ort:
    Ludwigsfelde
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulantes OP-Zentrum
    Funktion:
    Hygiene+MPG-Beauftragte
    Ich hatte das gleiche Problem wie Du...

    ....hab mir vom Orthopäden ´n Rezept geholt für Einlagen nach Mass...

    dann zum Sanitätshaus, mein Fussabdruck machen lassen..10 Tage später meine SUPER Einlagen bekommen...und seitdem allet easy...!!!

    :nurse::nurse::nurse:
     
  15. Mr.Tea

    Mr.Tea Newbie

    Registriert seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Ochtendung
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    @verflucht78 oder jemanden der es auch weiß :-)

    Wie ist das den mit dem Rezept beim Orthopäden? Gibt es die prophylaktisch oder erst wenn ich schon Probleme habe?
    Und kostet es was, oder ist das abhängig von der Krankenkasse?

    Vielen lieben Dank für die Antworten.....schonmal.
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Kein Rezept ohne Diagnose. Wenn Du gesunde Füße hast, brauchst Du keine Einlagen nach Maß (Du besorgst Dir ja auch keine Krücken, damit sie prophylaktisch im Schrank stehen, falls Du Dir mal ein Bein brichst).

    Wenn der Orthopäde die Einlagen verordnet, trägt die Kasse das meiste, Du zahlst nur den Eigenanteil.
     
  17. verflucht78

    verflucht78 Newbie

    Registriert seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin u. OP-/Anästhesieschwester
    Ort:
    Ludwigsfelde
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulantes OP-Zentrum
    Funktion:
    Hygiene+MPG-Beauftragte

    ...aber ist nicht so teuer..ich musste ca. 16 Euro dazu zahlen...
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Da der Eigenanteil zehn Prozent beträgt, finde ich den Gesamtpreis schon recht hoch für so'n bißchen Leder und Plastik :mryellow:, aber der Eigenanteil selbst ist machbar, da hast Du Recht.
     
  19. Waldeskind

    Waldeskind Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Funktion:
    Schülerin
    Huhu zusammen!

    Ich bräuchte mal einen Rat und mag deswegen (erstmal) ungern einen eigene Thread aufmachen:
    Ich benötige Einlagen für meine Arbeitsschuhe (und privat, aber das nut btw.)

    Nun bin ich am Grübeln:
    kaufe ich mir nun einfach ein Paar Schuhe und lasse die Einlagen darauf anpassen - oder nehme ich einfach ein Paar Arbeitsschuhe mit und lasse die Einlagen auf diese anpassen (sprich: auf dieses eine Modell, von dem wir ja X Stück gestellt bekommen).

    Ersteres erscheint mir sinnvoller. Nur bin ich diesbezüglich ratlos, wo ich OP Schuhe außerhalb des Internetzes anprobieren könnte...
    Evtl. in einem Reha-Bedarf?

    Das andere wurde mir von Kollegen empfohlen. Immerhin stellt der AG ja passende Schuhe.

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    Waldeskind :D
     
  20. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Mehrere meiner Kollegen tragen auch Einlagen in ihren OP-Schuhen.
    Wir haben allerdings eine eigene Orthopädieschuhtechnik im Haus und können uns entsprechend unserer Fußprobleme die Schuhe bestellen, die Kosten trägt der AG.

    Kläre mit deinem AG ab, ob er auch die Kosten für spezielle orthopädische OP-Schuhe übernehmen würde und geh in einen guten Schuhladen, der auch orthopädisches Schuhwerk im Sortiment hat.
    Ansonsten musst du natürlich die vom AG gestellten Schuhe nehmen und die Einlagen entsprechen einpassen lassen.
    Wichtig ist natürlich, dass die Schuhe waschbar sind. Meine Kollegen haben lose Einlagen, damit sie diese vor dem Waschen rausnehmen können. Sonst läufst du mit nassen Füssen herum und das ist ekelig.

    Gutes Schuhwerk ist sehr wichtig, vor allem, wenn man bei länger dauernden Operationen stundenlang stehen muss.

    LG opjutti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - tragt für Schuhe Forum Datum
Beauftragte für Qualitätsmanagement Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 05.11.2014
Altenpfleger/in mit Weiterbildung QM für bundesweiten Einsatz (Qualitätsbeauftragte/r) Stellenangebote 21.03.2011
News Pflege von Frühchen: DKG beantragt Änderung der GBA-Richtlinie Pressebereich 17.10.2016
Führungszeugnis zu spät beantragt Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 06.08.2016
Job-Angebot Pflegedienstleitung / Qualitätsbeauftragter (m/w) Stellenangebote 23.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.