Was passiert bei einer Supervision?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von mentosina, 20.02.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mentosina

    mentosina Newbie

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardio, Pulmo, Endo, Onkologie, Diabetologie
    hallo,

    ich hab ein kleines Problem. Ich hab nächste Woche eine Supervision mit meinem Team und ich weiß eigentlich gar nicht, was das denn so ist?
    Ich weiß nur, man redet über Probleme.
    Aber wo is der Sinn? Is des dann ein Psychologe?
    Hab da a bissl sch*** davor.

    Hattet ihr schon mal sowas? wie läuft des ab?

    Danke im Vorraus, Karin
     
  2. Tania

    Tania Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Bei mir war vor 2 Wochen eine Supervision auf Station, da es in letzter Zeit bei uns ziemliche Unstimmigkeiten gab... viele Dinge sind schief gegangen... es hatte sich starker Frust aufgebaut.

    In unserer Supervision musste sich jeder vorstellen, wie lange er da ist, wieviel % er arbeitet und ob er irgend welche Sonderfunktionen wahr nimmt.
    Dann wurden Probleme zusammen getragen, jeder war aufgefordert was zu sagen. Die Probleme wurden von der Supervisorin auf Flipchart geschrieben. Dann entwickelten sich schon Diskussionen. Aber es artete nie in Streit aus. Es wurden teilweise Lösungen erarbeitet. Dann wurden wir aufgefordert uns vom Team oder einzelnen Personen etwas zu wünschen.

    Zum guten Schluss fragte die Supervisorin ob dieses eine Treffen ausgereicht hat, oder ob es weitere geben soll. Ich habe gleich gesagt das eines nicht ausreicht. Denn es waren nicht alle vom Team da. Es wurde sich darauf geeinigt das sie uns im Abstand von mehreren Monaten wieder trifft um einen Verlauf zu sehen.. usw

    Was ich persönlich sehr interessant fand war die Tatsache, das die Kollegen, die auf Station immer nur am meckern sind und alles schlecht machen KEINEN EINZIGEN BEITRAG zu dem ganzen geliefert haben! Da kam nichts! Aber auch gar nichts. Oder waren überhaupt nicht da!

    Wenn man eine Supervision hat muss man wirklich Interesse haben etwas ändern zu wollen. Schweigen ist in diesem falle nicht Gold. Man muss drüber reden. Kostet Überwindung, aber dafür ist eine Supervision da!

    Hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick geben wie das bei uns lief.

    Tania
     
  3. mentosina

    mentosina Newbie

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardio, Pulmo, Endo, Onkologie, Diabetologie
    Danke Tanja,:daumen:

    bei uns geht alles von 2 Mitarbeitern aus, die meisten denken es wird erst besser wenn sie weg sind.
    Hoffe dass bei uns dann auch welche was sagen und net bloß schweigen.

    Es wird also nach Problemen gefragt und Lösungen vorgegeben/diskutiert?
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Es wird nicht nach speziellen Problemen gefragt. Die Gruppe entscheidet, was Thema ist. Es werden keine Lösungen vorgegeben. Die Gruppe erarbeitet sich ihre eigenen Lösungswege. Es ist eigentlich eine moderierte Diskussionsrunde mit dem Ziel die Gruppe zu befähigen sich selbst zu reflektieren und selbst eigene Lösungswege zu suchen.

    Beim ersten Treffen geht es erst mal darum, ob ihr mit dem Supervisor könnt und er mit euch. Bei deisem Treffen wird aich erklärt, wie man sich die Zusammenarbeit vorstellt.

    Elisabeth
     
  5. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Du kannst in einer Supervision Fallarbeit machen, dass heisst ein Patient oder eine Situation ist Thema.
    Es kann aber auch über Konflikte im Team gesprochen werden. Ich hoffe, die Kollegen um die es geht, gehen auch hin. Ich habe in 2 Teams Supervisionserfahrungen gemacht. Ein Team konnte man eigentlich nicht als Team bezeichnen, da nannten sich einige Individualisten und terrorisierten den Rest und im zweiten Fall ist das Team ok, es gibt fast keine Probleme im Team, aber einige Situationen bringen die Leute an ihre Grenzen oder treiben Leute weg von der Station.
    Im ersten Beispiel gingen die Leute, die die anderen Kollegen terrorisiert haben nie hin und irgendwann fand dann eben keine Supervision statt, weil die Leute meist entweder gegangen sind oder "Wege fanden" mit diesen Kollegen umzugehen oder einige der "Individualisten" selbst beschlossen haben, das sie sich besser was anderes suchen.
     
  6. mentosina

    mentosina Newbie

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardio, Pulmo, Endo, Onkologie, Diabetologie
    Danke :daumen:

    habt mir sehr geholfen!
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Auf Wunsch der Userin schliesse ich das Thema.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - passiert einer Supervision Forum Datum
Nachtdienst alleine: wer trägt die Verantwortung, wenn was passiert? Dialyse 29.08.2013
Blöder Fehler passiert Fachliches zu Pflegetätigkeiten 18.04.2010
Was passiert, wenn man krank wird? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 12.02.2009
Und wieder ist es passiert! Talk, Talk, Talk 26.02.2007
Praktische Fehlstunden überschritten - was passiert? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 13.02.2007
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.