Was kann Pflege leisten?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von thorstein, 04.12.2011.

  1. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wofür wird hier geworben? Für die Leistung, die nur eine qualifizierte Fachkraft erbringen kann oder für die Leistung, die ein Laie entweder ohne bzw. mit kurzer Ausbildung erledigen kann? Oder wird sogar eine Leistung beworben, die mittlerweile von anderen Berufsgruppen übernommen wird?

    Solche Werbungen dürfte kaum nützlich sein, wenn es um die nächste Gehaltsforderung geht. Wie hat Blümchen noch festgestellt: Pflege kann jeder. Das muss man m.E. als Berufsverband nun net unbedingt unterstützen.

    Elisabeth
     
  3. pflegede

    pflegede Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Warum in die Tiefe gehen, wenn man auch schön oberflächlich und unspezifisch bleiben kann... :wut:
     
  4. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Diese Karte mit der badenden Dame zeigt eine völlig unrealistische Situation. Für mich ist sowas reine Zeitvergeudung.
     
  5. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Aber das ist doch der Berufsverband, der die pflegepolitischen Interessen von uns vertritt, oder?
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist richtig, aber außer der Breast Care Nurse werden auf diesen Postkarten keine Vorkommnisse beschrieben, die nicht auch von (in gewisser Weise ausgebildeten) Laien hätten geregelt werden können.

    Eine Geschichte beschreibt z.B. die Tatkraft eines Krankenpflegers bei einem Unfallopfer mit Herzstillstand. Ohne das in irgendeiner Weise abwerten zu wollen - die Herzdruckmassage lernt man in jedem Erste-Hilfe-Kurs. Wenn man zu fachlicher Erster Hilfe animieren will, ist das eine tolle Aktion, aber um die Pflege fachlich aufzuwerten?

    Unser gesellschaftliches Ansehen ist recht hoch, aber aufgrund unserer "Opferbereitschaft". Der DBfK sollte meiner Meinung nach eher darauf aufmerksam machen, dass wir Fachkräfte sind und ein Teil der pflegerischen Aufgaben auch nur durch solche erfüllt werden kann und soll.

    @Elisabeth: Mir wäre neu, dass der DBfK bei Gehaltsforderungen ein Mitspracherecht hat.
     
  7. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Die Information, dass Demenzkranke in Heimen weniger Medikamente erhalten, war mir auch neu. Und was will uns der DBfK damit sagen?

    Für mich bestätigt diese Aktion meine grundsätzliches Misstrauen gegen Berufsfunktionäre. Das gilt übrigens nicht nur für Berufsverbände oder noch zu gründende Pflegekammern, sondern auch für Gewerkschaften oder wo auch immer diese Spezies sich einnistet.
     
  8. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ich das sehe, muß ich lachen. Die Berufsfunktionäre konzentrieren sich auf das Wesentliche und wissen ganz genau, was jetzt nottut. Oder nicht?:down:

    Mich wundert manches schon gar nicht mehr...
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hat er auch nicht. Aber er legt mit solchen Ausagen die Meßlatte sehr tief an. Die beschriebenen Tätigkeiten befinden sich z.T. im Mindestlohnbereich. das kann und darf nicht sein.

    Hast recht. Sie heulen mit den Wölfen. Nur- es wird nach hinten los gehen. Sie füttern genau die Ideen, die sie noch vor wenigen Monaten verteufelt haben: Langzeitarbeitslose in die Pflege, Absenkung der Zugangsvoraussetzungen, Anerkennung der Berufsjahre bei APH wenn es um den Erwerb eines AP-Abschlusses geht.

    Pikanterweise findet man den Beitrag zum Thema Hauptschulanschluss auf der DPR-Seite net mehr. Man müsste sich einloggen um ihn lesen zu können.

    Elisabeth
     
  10. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Elisabeth, da hast Du recht:
    "Nur- es wird nach hinten los gehen. Sie füttern genau die Ideen, die sie noch vor wenigen Monaten verteufelt haben"
    - genau, schöner kann man es nicht sagen!
    Und: es gäbe jetzt Wichtigeres zu tun, als Postkarten durch die Gegend zu schicken...
    Ich war ja früher voller Tatendrang Mitglied im DBfK, bis ich merkte, daß ich den dort nicht würde ausleben können...
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hab den DBfK angeschrieben. Mal sehen, was kommt.

    Elisabeth
     
  12. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Da bin ich auch neugierig.
     
  13. Tabea

    Tabea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Da ich gerade an meiner Mitgliedschaft im DBfK zweifele: Was war die Antwort?
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Keine Antwort gekommen.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kann Pflege leisten Forum Datum
Job-Angebot Pflegefachperson Notfallabteilung in anerkannte Klinikgruppe in Bern gesucht Stellenangebote 14.10.2016
News Fast 400 ausländische Berufsabschlüsse von Pflegern anerkannt Pressebereich 16.08.2016
News Mehr Pflegefachpersonen finanzieren statt bekannte Probleme aufwärmen! Pressebereich 26.05.2016
Job-Angebot Staatlich anerkannte Erzieher (m/w) und Kinderpfleger (m/w) Stellenangebote 12.01.2016
News In Sachen Pflegeberufegesetz kann es schnell gehen Pressebereich 11.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.