Was kann man tun?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von silverstar, 02.05.2008.

  1. silverstar

    silverstar Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme/Ambulanz
    Hallo,
    ich bin zur Zeit völlig überfragt. Und da hier ja für alles Experten rumstöbern finde ich vielleicht anregungen was ich tun kann.

    Es ist eine längere und auch bestimmt komplizierte Geschichte aber ich erzähl einfach mal.

    In meinem Freudeskreis gibt es jemanden der vor ca. 2 Monaten am Knie operiert werden musste. Somit kam auch ein KH-Aufenthalt in Frage. Seine Freundin hat voll den Aufstand gemacht. Sie hat damals gesagt wenn du nicht innerhalb von 3 Tagen draußen bist macht sie Schluss und solche Scherze. In der Zeit wo er im KH war war mit ihr auch überhaupt nichts anzufangen man kam gar nicht an sie ran. Sie saß dann aber von morgens bis spät abends bei ihm im KH. (aufenthalt war am Ende 7 Tage und sie ist noch bei ihm :gruebel:)

    Als er wieder raus war aus dem KH hat man den beiden von dem Stress nichts mehr angemerkt.

    Aber jetzt kommts: Der MRT-Befund der bei ihm gemacht wurde sagt das das Außenband, was sie befestigt haben in der ersten OP nicht dran ist sondern wieder ab. Da er zu dem noch das vordere Kreuzband kaputt hat ist dies natürlich eine Indikation für eine weiter OP da sein Knie so ja keine Stabilisierung hat, logisch halt.

    Tja seine Freundin hat das natürlich mitbekommen und war wie sollte es anders sein total aus dem Häuschen. Die ist völlig abgedreht. Sie macht schluss sie zieht aus sobald er das KH noch einmal betritt sie macht die ganze sachen nicht mehr mit. -> so ihr standpunkt.

    Und er? Er meint er könne noch so rum laufen und will sich erst einmal nicht operieren lassen. Verstehe ihn einer.

    Was ist mit dieser Frau los? Wie soll man ihr helfen? Sie hängt von morgens bis abends an ihm (außer sie ist arbeiten)
    Ich kann eigentlich ganz gut mit ihr reden habe auch schon das Thema Psychotherapie angesprochen von der sie natürlich nichts hören wollte.
    Was meint ihr was geht in meiner Freundin vor? Wovor hat sie Angst? Ich muss dazu sagen sie arbeitet auch in der Pflege.

    Über Austausch jeglicher Art würde ich mich freuen, weil so langsam macht ein diese Situation zu schaffen. Beide so zu sehen.

    LG
     
  2. Pinselchen

    Pinselchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi 2. Lehrjahr
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere, Geriatrie
    Hallo silverstar,

    nachfolgend ein Paar Fragen die mir beim Lesen Deines Postings gekommen sind:

    Vielleicht hat sie eine sehr schlechte Erfahrung dort gemacht?

    Vielleicht hat auch ihr Freund von vorneherein irgendetwas gesagt was ihr sauer aufgestoßen ist. Ihr vielleicht damit Angst gemacht?

    Vielleicht hat sie auch dort einmal gearbeitet?

    Wie sieht es aus, wenn Dein Bekannter sich in einem anderen Krankenhaus nochmal operieren lassen würde? Würde sie dies tolerieren?

    Hast Du schon mal mit ihrem Freund allein geredet, vielleicht kann er mehr dazu sagen?
     
  3. silverstar

    silverstar Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Notaufnahme/Ambulanz
    Hallo Pinselchen,

    oh viele Fragen die du da stellst. :gruebel:

    Also am KH glaube ich kaum das es liegt weil er sich jetzt so oder so in einem anderen KH operieren lassen wollte. Sie hat weder in dem ersten noch in dem jetzigen Haus gearbeitet.

    Ja ich habe mit ihrem Freund auch schon mal alleine darüber geredet. Er weiß aber auch nicht warum sie so ist. Sobald das Thema KH oder Knie-operation auf den Tisch kommt ist sie wie ausgewechselt.

    Ich habe ihn mal darauf angesprochen ob von seiner Seite her irgendwas kam was ihr Angst gemacht haben könnte, aber er meinte nein. Er meinte, das sie an dem Tag morgens super gut drauf war bis sie zum Arzt gefahren sind. Als er dann sagte das noch eine Operation unumgänglich wäre fing das ganze an. Seit dem ist funkstille bzw. schlechte Laune angesagt und halt die Sprüche das er das lassen soll sich nicht operieren lassen soll usw.

    Ich würde gerne helfen aber wie?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - kann Forum Datum
Ich bin überfordert - Kann ich auf eine andere Station wechseln? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.11.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Notfallabteilung in anerkannte Klinikgruppe in Bern gesucht Stellenangebote 14.10.2016
News Fast 400 ausländische Berufsabschlüsse von Pflegern anerkannt Pressebereich 16.08.2016
Wie kann ich mich umorientieren? Talk, Talk, Talk 25.07.2016
Erschöpfung - Wie weit kann ich noch gehen? Talk, Talk, Talk 08.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.